30. April 2011

Geküsst von einem Duke von Julia Quinn


 Geküsst von einem Duke von Julia Quinn

 Erscheinungsjahr. 2010 im








Teil einer Serie.
1. Geküsst von einem Duke
2. Verführt von einer Lady

Inhalt:
Ist er tatsächlich der wahre Duke of Wyndham? Jack Audley ist fassungslos! Nicht genug, dass man es wagt, einen verwegenen Schurken wie ihn einfach so nach Belgrave Castle zu entführen. Jetzt soll er plötzlich auch noch der rechtmäßige Erbe des Hauses sein – eine wahrlich zweifelhafte Ehre. Denn als Duke bliebe ihm für immer versagt, was er über alles im Leben begehrt: das Herz der schönen Grace Eversleigh. Zwar ist sie nur eine einfache Gesellschafterin und keine Frau von Stand. Aber seit er ihr den ersten Kuss stahl, verzehrt er sich mit jedem Tag mehr nach ihrer betörenden Nähe …

Meine Meinung: 
Grace Everleight arbeite für die Herzogenwitwe. Eines Tages wird ihre Kutsche überfallen. Die Herzogin erkennt den Dieb Jack Audley als ihren Enkelsohn wieder und entführt ihn einfach.
Dieser ist gar nicht so begeistert, dass er anscheinend der Duke of Wyndham ist und streubt sich gegen diese Behauptung. Hinzu kommt noch, dass er sich stark zu Grace hingezogen fühlt, wass, wenn er wirklich der
Duke ist, völlig unstandesgemäß ist.

Ich bin ein sehr großer Fan von Julia Quinn, aber dieser Roman konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Die Handlung ist völlig an den Haaren herbei gezogen, die Figuren völlig überzogen und nicht sehr glaubwürdig. Keine der Figuren konnte mich überzeugen. Der ganze Roman besteht zum größten Teil nur aus spitzen Bemerkungen, was mir überhaupt nicht gefallen hat.

Mir fällt es wirklich schwer, diesen Roman zu bewerten. Von mir gibt es nur 5 von 10 Punkten.

28. April 2011

Mein mutiges Herz von Kat Martin


Inhalt:
Eine junge Dame, allein in Opiumhöhlen und Bordellen? Couragiert ist die Reporterin Lindsey zu allem bereit! Sie muss den wahren Mörder von Covent Garden finden, um den entsetzlichen Verdacht von ihrem Bruder abzuwenden. Doch Thor Draugr, Schwager ihrer Verlegerin, sieht das anders: Als Ehrenmann kommt es für ihn nicht in Frage, dass Lindsey sich in Gefahr begibt. Auch wenn sie sein sonst so kühles nordisches Blut zum Sieden bringt keinen Tag weicht er von ihrer Seite! Und auch keine Nacht, wenn Lindsey voller Verlangen seine Männlichkeit herausfordert ... Aber wo ist ihr norwegischer Geliebter, als Lindsey unvermittelt dem Mörder gegenübersteht?

Meine Meinung:
Im 3. Teil um die Damen des  Magazins Heart tot Heart geht es um Lindsey Graham und Leifs kleiner Bruder Thor, obwohl bei Thor nicht wirklich von klein sprechen kann.
Lindsey arbeitet als Journalistin für Kritsa. Als eines Tages ihr Bruder in den Verdacht gerät, der Covent Garden Mörder zu sein, zieht sie los und bringt sich in Gefahr. Krista bittet ihr Schwager Thor auf  Lindsey aufzupassen. Und obwohl die beiden eigentlich gar nicht zusammen passen, fühlen sie sich zueinander hingezogen.

Die Geschichte in diesem Buch ähnelt der aus dem ersten Teil doch sehr. Nichtsdestotrotz wird man gut unterhalten. Es gibt wieder einen Krimianteil und eine schöne Liebesgeschichte. Wobei mir Lindsey dieses Mal nicht ganz so sympathisch war. Ich mag es nicht so, wenn die weiblichen Heldinnen in einem historischen so forsch sind, wenn es um Sex geht. Lindsey ist keine Jungfrau mehr und bietet sich Thor regelrecht an. Das hat mir nicht so gefallen.

Ansonsten eine netter Unterhaltung. Von mir gibt es dieses Mal 8 von 10 Punkten.

27. April 2011

Club der Verdammten 2. Liebesseele von Kathy Felsing



Inhalt:
Emily, die frischgebackene Vampirin, ist unsterblich in die Schattenseele Daniel verliebt und träumt von einer gemeinsamen Zukunft, doch sie hat die Rechnung ohne die Schicksalsgöttinnen gemacht. Emilys Welt stürzt jäh zusammen, als Daniel ihr entgleitet. Dann bricht aus heiterem Himmel eine dramatische Naturkatastrophe herein. Ein Sonnensturm verursacht einen tagelangen Stromausfall in der Metropole London, ein wahres Fest für Vampire und andere Parawesen, die zur „All you can eat“ - Party laden. Das Drama läuft Gefahr, zu einem globalen Kollaps der Versorgungsnetze zu führen. Für Emily beginnt ein Kampf gegen die Natur und um ihre Liebe.

Meine Meinung:
Emily wurde erst vor kurzem zur Vampirin gemacht. Sie ist seit kurzem mit der Schattenseele Daniel zusammen. Bei einer Party von Paula und Luka, den beiden Hauptfiguren aus dem ersten Teil, ist auch Holly, die Ärztin, die Paula behandelt hat. Diese ist ein Mensch und Daniel fühlt sich magisch zur ihr hingezogen, was Emily natürlich überhaupt nicht gefällt. Aus Eifersucht und Rache lässt sie den gefährlichen Vampir Cangoon frei, den Luka in seinem Gewahrsam hatte. Dieser wiederum bringt Daniel in seine Gewalt, damit dieser einen gefährlichen Dämon beschwört. Diese Beschwörung löst eine Naturkatastrophe aus. Emily merkt jetzt erst was sie angerichtet hat und bittet die Schicksalsgöttinnen um Hilfe. Aber diese Hilfe hat seinen Preis.

Ich habe selten so eine schlechte Inhaltsangabe auf einem Buch gelesen. Die stimmt irgendwie überhaupt nicht. Wenn man diese liest könnte man meinen, dass Emily und Daniel die Hauptfiguren sind und es um ihre Liebesgeschichte geht. Diese ist eher zweitranging. Im muss gestehen, dass ich doch recht enttäuscht bin was dieses Buch angeht. Für mich gab es keine richtige Hauptfigur. Die neuen Charaktere Daniel und Emily sind nur oberflächig vorgestellt worden, der Charakter Holly ist fast gar nicht zum Zuge gekommen. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, worum geht es hier eigentlich in dem Buch. Darum, dass der Fluch der Schattenseelen anscheinend doch nicht gebrochen wurde, um Daniel und Emily oder um Daniel und Holly? Das ganze war einfach zu konfus.
Hinzu kommt, dass die Erotik etwas zu kurz für einen Erotikroman. Mich hat das jetzt nicht gestört, aber wenn jemand einen Erotikroman erwartet wird er wohl enttäuscht sein.

Von mir gibt es dieses Mal nur 5 von 10 Punkten für einen wirklich schwachen 2. Teil.

26. April 2011

Auf ewig, mein Herz von Constance O'Day-Flannery



Inhalt:
Als Meggie Gillbride 1875 bei einem revolutionären Anschlag verletzt wird, sieht sie sich schon in Richtung Himmelspforten entschweben. Doch statt auf dem Flug ins Paradies findet sie sich - über 100 Jahre später - in einem modernen Flugzeug wieder, und das Wesen neben ihr ist nicht etwa ein Engel - sondern der bestaussehende Mann, der ihr je begegnete. Bald erregt die Frau, die sich hinter der seltsamen Nonnentracht verbirgt, auch seine Aufmerksamkeit: Mit ihrem leichten irischen Akzent, ihrer roten Haarpracht und ihrer frischen, ungekünstelten Art verzaubert sie den sagenhaft reichen Geschäftsmann mehr, als es jede moderne Frau bisher vermochte.
Die atemberaubende Geschichte zweier Menschen, die merken, daß sie über die Zeiten hinweg füreinander bestimmt sind....

 Meine Meinung:
Meggie Gillbride lebt im Jahre 1875 in Pennsylvania. Sie lebt mit ihrem Bruder Brian zusammen, der in der hiesigen Zeche arbeitet. Die Arbeiter planen einen Aufstand, denn die Arbeitsbedingungen sind sehr schlecht. Meggie soll in die Buchhaltung des Hauptquartieres eine Bombe zünden, um alle Unterlagen über die Schulder der Arbeiter zu vernichten. Nur Widerwillig stimmt Meggie zu. Der Anschlag läuft schief und Meggie wird dabei getötet, landet aber nicht im Himmel, sondern im Jahre 1990 in einem Flugzeug. Sie hält Thomas Carter, ihren Sitznachbarn für einen Engel und denkt, dass sie auf dem Wege dort hin ist. Als sie merkt wo und vorallem wann sie sich befindet, ist sie völlig verwirrt. Und als sie dann auch noch Zeitsprünge zusammen mit Thomas in ihre Vergangeheit macht, ist die Verwirrung noch größer.

Ein wirklich schöner Zeitreise-Liebesroman. Meggies Reaktion auf die moderene Welt war wirklich sehr amüsant und glaubwürdig. Die Liebesgeschichte ist sehr romantisch und auch recht dramatisch. Die beiden Hauptfiguren haben mir sehr gut gefallen, besonders Meggie war mir sehr sympatisch. Die Autorin hat für die Vergangenheit eine interessante Zeit gewählt.

Von mir gibt es klar 10 von 10 Punkten.

Königin der Seelen von C. L. Wilson



Inhalt:
Ein grausamer Krieg wütet, und die bösen Magier von Eld stehen kurz vor ihrem größten Triumph. Um die Welt der Fey zu retten, müssen Rain Tairen Soul und Ellysetta lernen, vollends ihrer Liebe und sich selbst zu vertrauen. Doch aufgrund der Schrecken, die Rain in der Schlacht erleben musste, steht er kurz davor, dem Wahnsinn zu verfallen. Und auch Elly befürchet, nicht gegen die wachsende Dunkelheit in ihrer Seele ankämpfen zu können. Schaffen die beiden es trotzdem, die finsteren Mächte zu besiegen?

Meine Meinung:
Es herrscht Krieg. Die Magier aus Eld greifen Celieria an und töten tausenden von Menschen. Rain und Ellysetta machen sich auf den Weg dorthin, um einem Bund mit den König Dorian zu schließen.
Elysetta und Rain haben immer noch nicht den endgültigen Gefährtenbund geschlossen, weil sie nicht wissen wie sie dies machen müssen. Rain versucht, die Elfen als Verbündete in diesem Krieg zu gewinnen, diese sind aber nicht willig.

Auch dieser Teil hat mir wieder sehr gut gefallen. Dieser Teil weist schon drauf hin, dass sich die Serie dem Ende zuneigt. Elysetta erfährt wer ihre leiblichen Eltern sind. Im großen und ganzen ist dieser Teil etwas düsterer und deprimierender. Man hat das Gefühl, dass die Autorin noch einmal richtig ausholt, um dann das Ende einzuleiten. Das Auftauchen der Elfen ist interessant, war für mich aber jetzt etwas überflüssig, weil es die Handlung an sich nicht weitergebracht hat.

Leider gibt es für den 5. und letzten Teil noch keinen Erscheinungstermin für die deutsche Übersetzung, ich hoffe aber, dass das Buch noch dieses Jahr erscheint.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten.

25. April 2011

Im Rausch der Dunkelheit von Alexandra Ivy



Inhalt:
Jahrelang wurde die schöne Werwölfin Regan von dem bösen Troll Culligan gefangen gehalten. Als ihr endlich die Flucht gelingt, will sie nur noch eins: Rache. Doch ein mächtiger Vampir-Clan hat andere Pläne mit ihr und schickt den geheimnisvollen Jagr, der sie nach Chicago bringen soll. Die Blutsauger haben ihre Rechnung allerdings ohne Regans eisernen Willen gemacht …


Meine Meinung:
Der Vampir Jagr wird von Styx beauftragt, Regan die Schwester seiner Gefährtin zu suchen. Regan ist ebenfalls eine reinrassige Werwölfin, die genetisch verändert wurde. Sie wurde 30 Jahre lang von dem Troll Culligan gefoltert, konnte dann aber von Salvatore, der König der Werwölfe, befreift worden. Dem ist sie aber auch entwischt und jetzt sucht Jagr sie. Er ist aber nicht der Einzige der sie sucht, auch die Wolfstöle Cain sucht sie, denn er hält sie für einen Teil einer Prophezeiung.

Nachdem ich vom letzten Teil der Serie etwas enttäuscht war, hat mir dieser wieder besser gefallen. Mit den beiden Hauptfiguren Jagr und Regan hat die Autorin zwei interessante Figuren geschaffen. Beide wurde in ihrer Vergangenheit gefoltert und sind sture Einzelgänger. Am Anfang kracht es ziemlich zwischen den beiden, was recht amüsant ist.

Die Story um die genetisch veränderten Werwölfe ist noch nicht abgeschlossen und macht neugierig wie es weitergeht. Auch der Werwolf Salvatore ist wieder mit dabei, dessen Geschichte übrigens im nächsten Buch erzählt wird.

Von mir gibt es dieses Mal 9 von 10 Punkten.

24. April 2011

Grim 2. Das Erbe des Lichts von Gesa Schwartz



Inhalt:
Ein Jahr ist vergangen, seit der Gargoyle Grim und das Mädchen Mia den Magier Seraphin besiegten und die Welt vor der Vernichtung bewahrten. Da ereignen sich eine Reihe mysteriöser Morde in Paris, und alle Spuren deuten darauf hin, dass der Täter nicht aus der Oberwelt stammt. Mia wird von rätselhaften Schattenalben angegriffen und hat eine Vision von ihrem verstorbenen Bruder Jakob. Gemeinsam mit Grim will sie den Ereignissen auf den Grund gehen und gerät dabei schon bald in große Gefahr. Eine mächtige Fee hat es darauf abgesehen, in die Welt der Menschen einzudringen, und sie will sich dabei Mias Fähigkeiten zunutze machen.

Meine Meinung:
Der 2. Teil von Gesa Schwartz Grim-Reihe spielt ein Jahr nach den Handlungen des letzten Teils. Grim wird von schrecklichen Albträumen heimgesucht. In Paris geht ein brutaler Mörder um, der wahllos Menschen abschlachtet. So wie es scheint, ist es jemand aus der Anderwelt. Die OPG, Obersten Gargoyle Polizei, hat alle Hände voll damit zutun, den Täter ausfindig zu machen.

Aber auch Mia wird in diese Ermittlungen verwickelt, denn ihr verstorbener Bruder Jakob, der sich zurzeit in der Feenwelt befindet, warnt sich vor großer Gefahr. Eine mächtige Fee will alle Menschen vernichten und die Grenzen zwischen der Menschen- und der Anderwelt auflösen. 

Vorweg muss ich erst einmal sagen, dass das Cover ziemlich genial ist. Es trifft genau die Stimmung des Buches wieder und genau so stelle ich mir Grim vor. Das Buch ist noch einen Tick besser als der 1. Teil. Die Geschichte ist fast schon episch. Grim und Mias Abenteuer erstrecken sich überwiegend auf die Anderwelt und sie treffen dort auf verschiedene Wesen wie z. B. auf  Zwerge, Alben und Feen. Kaum haben sie ein Problem gelöst, kommt auch schon das nächste auf sie zu.

Romantik kommt so gut wie gar nicht vor. Grim und Mia sind zwar in der Zwischenzeit ein Paar, aber bis auf ein paar Rückblenden und ein paar Gedanken von Grim merkt man davon nicht sehr viel.
Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen, aber die Welt von Gesa Schwartz bietet genügend Potenial für weitere Teile.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

21. April 2011

Ghosthunter - Das Licht, das töten kann von Derek Meister (Hörbuch)



Inhalt:
Geister. Es gibt sie. Ian Boroughs weiß es. Er kann sie sehen. Sie tauchen aus dem Nichts auf. Sie verbrennen alles, was sie berühren. Sind diese Wese schuld am Tod seines Vaters? Sind sie der Grund, weshalb Ians Großvater seit über dreißig Jahren verschollen ist Gemeinsam mit seinem besten Freund beschließt der 17-jährige Ian, das Geheimnis zu lüften. Nicht ahnend, wie gefährlich die Geister wirklich sind ...

Meine Meinung:
Eines Tages hat der 17jährige Ian eine Begegnung, die er selbst als Geist bezeichnet. Ein Wesen, das alles verbrennt, ihm Nasenbluten bescherrt und sich mit einen Fiepen ankündigt, taucht plötzlich auf und verbrennt alles in seiner Umgebung. Danach verändert sich Ians Leben völlig, er wird von sein zwielichten Männer verfolgt, die ihn immer wieder nach Patien 5 fragen. Ist dieser Patient 5 sein Großvater? Wie ist sein Vater wirklich umgekommen? Er macht sich mit seinem besten Freund auf den Weg, um alle diese Fragen zu beantworten.

Dies ist der 1. Teil einer Jugend-Mystery-Trilogie von Derekt Meister, der mir wirklich super gefallen hat. Die Story wird aus der Sicht verschiedener Personen erzählt, was das ganze wirklich sehr spannend machae. Es ist eine Mischung aus Mystery und Science Fiction, was genau nach meinem Geschmack ist. Das Hörbuch wird sehr gut gelesen und es gibt einige Hörspiel-Elemente, die die Gesichte sehr bildlich machen.

Die Geschichte endet mit einem echt fiesen Cliffhanger, es gibt in diesem Teil noch keine Auflösung. Zum Glück sind die anderen beiden Teile bereits erschienen und ich werde mir mit meinen nächsten audible Guthaben den 2. Teil runterladen.

Von mir gibt es kalr 10 von 10 Punkten.

Tote Jungs küsst man nicht von Molly Harper




Inhalt:

Nachdem die ehemalige Bibliothekarin Jane Jameson in eine Vampirin verwandelt wurde, arbeitet sie nun in einem okkulten Buchladen. Außerdem steht die Hochzeit ihres besten Freundes Zeb bevor, und als Brautjungfer hat Jane alle Hände voll zu tun. Schlimm genug, dass sie sich mit den übellaunigen Werwolf-Verwandten der Braut herumschlagen muss, Zebs Mutter hat es sich darüber hinaus in den Kopf gesetzt, dass Jane die einzig richtige Frau für ihren Sohn ist. Dabei hat Jane bereits ihr Herz verloren, und zwar an den charmanten Vampir Gabriel. Doch dieser gibt ihr mit seiner sprunghaften Art weiter Rätsel auf.

Meine Meinung:
Jane muss sich in ihrem neuen Leben als Vampirin zurechtfinden, was manchmal nicht so einfach ist, wenn man eine Mutter hat, die so tut als wäre man immer noch ein Mensch und auch die anderen Familienmitglieder nicht besonders begeistert sind von Janes neues Exzistenz. Dann muss sich Jane auch noch mit der bervorstehenden Hochzeit ihres besten Freundes Zeb auseinandersetzen, der so seine Schwierigkeiten mit dem Rudel seiner Verlobten hat. Und obwohl Gabriel und Jane zusammen sind, scheint dieser Geheimnisse vor ihr zu haben.

Ich muss gestehen, dass ich etwas enttäuscht bin von diesem Teil. Irgendwie passiert nicht wirklich etwas. Die Geschichte plätschert so dahin und dreht sich überwiegend um Zebs bevorstehender Hochzeit. Ich hätte mir mehr Spannung erwünscht. Einzig am Ende gwinnt es sehr an Fahrt und wird recht dramatisch.

Ansonsten ist es gewohnt lustig und amüsant. Gabriels Geheimnis wird am Ende nicht gelüftet und macht natürlich neugierig wie es weiter geht.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

20. April 2011

Vampire Academy 5: Seelenruf von Richelle Mead



Inhalt:
Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat ... für immer.

Meine Meinung:
Rose ist zurück in die Vampirakademie, nachdem ihr Versuch Dimitri zu töten fehlgeschlagen ist. Ihre Abschlussprüfung steh kurz bevor und zu dieser sind extra ihre Mutter und ihr Vater angereist, um sie zu unstützen. Nach der Prüfung macht sie sich auf die Suche nach Viktors Bruder, der angeblich einen Weg kennt, um einen Strigoi wieder zurück zu verwandeln.

Achtung Spoiler:
Auch in diesem Teil überschlagen sich die Ergebnisse wieder. Den 4. Teil fand ich persönlich etwas schwächer, dieser ist bisher das Highlight der Serie. Ich werde hier wohl etwas spoilen müssen. Rose ist in der Zwischenzeit mit Adrian zusammen, was mich ehrlich gesagt sehr überrascht hat. Aber dieses Verhalten ist typisch für Rose. Adrian tut mir irgendwie echt leid, er scheint arg in Rose verliebt zu sein, aber sie hängt immer noch an Dimitri. Mir persönlich ist Adrian wesentich lieber als Dimitri. Dimitri wird in der Tat zurückverwandelt und ich bin wirkich sehr gespannt für wenn sich Rose im nächsten und letzten Band entscheiden will.
Spoiler Ende

Das Buch endet mit einem echt fiesen Cliffhanger, aber der 6. Teil kommt ja bereits im Juli raus. Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten für einen genialen 5. Teil

19. April 2011

Unsterblich wie der Morgen von Mina Hepsen



Inhalt:
Seitdem Lea nach einem brutalen Überfall dem Tod nahe war, kann sie Geister sehen: Verlorene Seelen suchen sie auf und bitten sie um Hilfe. Als sie deswegen eines Abends das alte viktorianische Wohnhaus in Edinburgh betritt, ahnt sie jedoch nicht, dass dies ihr Leben für immer verändern wird. Denn bald wird sie schon nicht mehr nur von Geistern, sondern auch von Vampiren heimgesucht. Und dann gibt es da auch noch einen ganz besonders geheimnisvollen Mann ...

Teil einer Serie:
1. Unsterblich wie die Nacht
2. Unsterblich wie ein Kuss
3. Unsterblich wie die Liebe
4. Unsterblich wie der Morgen

Meine Meinung:

Lea kann seit einem Angriff, bei dem sie fast getötet wurde, Geister sehen. Sie hilft den Geistern, denn diese haben noch etwas zu erledigen. Eines Tages taucht der der Geist der Vampirin Mary bei ihr auf und plötzlich ist sie in die Angelengeheiten der Vampire verwickelt. Besonders der Vampir Adam Murray hat es ihr angetan, denn ihre Wege kreuzen sich immer wieder.


Ich muss gestehen, dass ich sehr überrascht war was dieses Buch betrifft, denn die Autorin hat sich bei dieser Reihe einen Sprung in der Zeit zu machen. Hat es sich bei den ersten 3. Teilen der Serie noch um historische Vampireromane gehandelt, so findet die Handlung dieses Teils doch tatsächlich in der Jetztzeit statt. Das könnte man als negativen Aspekt sehen, aber ich bin positiv überrascht worden. Der Roman trifft genau meinen Geschmack. Er ist sehr humorvoll geschrieben, die Liebesgeschichte ist sehr zentral, überlagert aber nicht den Rest der Story. Die Story ist vielleicht nicht neu, aber spannend erzählt. Die Figuren sind mir alle sehr sympatisch und glaubwürdig.

Ich würde mich freuen, wenn es noch weitere Romane aus dieser Reihe geben würde. Die Homepage der Autorin gibt leider keine Auskunft, ob noch welche geplant sind.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten für einen wirklich unterhaltsamen Roman.

17. April 2011

Der Stachel der Erinnerung von Fran Henz



Inhalt:
Auf einer Insel im Eismeer wird ein Wikingerbestattungsschiff gefunden. Statt der erwarteten Schätze gibt es jedoch nur eine Maske und silberne Fesseln. Die Maske versetzt die Historikerin Tessa Wernhardt ins Zeitalter der Wikinger. Dort ist sie Alva, die Sklavin der jungen Meldis. Gegenwart und Vergangenheit vermischen sich, bis Tessa erkennt, dass sie Meldis Schicksal in ihren Händen hält. Und der einzige Mensch, der ihr dabei helfen könnte, das Leben des Mädchens zu retten, lebt gefangen in schmerzhaften Erinnerungen, gleichgültig seiner Umwelt gegenüber und ohne das geringste Interesse, an diesem Zustand etwas zu ändern ...

Meine Meinung:
Tessa Wernhardt ist Historikerin und Aufsichtsratsmitglied von International Trust for Viking Culture und wird zu einem archäologischen Fund gerufen, der unglaublich ist. Auf einer Insel im Eismeer wurde durch das Schmelzen eines Gletschers ein Wikingerschiff entdeckt. Auf der Schiff gibt es aber nichts außer silberner Ketten und einer Maske. Als Tessa diese eines abends aufsetzt, befindet sie sich plötzlich in dem Körper von Alva wieder, die Sklavin der jungen Meldis. Tessa bekommt unerwarter Hilfe von Nick Dayton, in dessen Pension sie und ihr Team leben. Die beiden müssen das Schicksal von Meldis ändert, was nicht so einfach ist, denn einige nordischer Götter mischen sich ein und erschweren alles.

Die Autorin Fran Henz ist mir durch ihr Buch Die Hexe und der General das erste Mal aufgefallen. Da mir dieses Buch sehr gut gefallen hat, musste ich mir Der Stachel der Erinnerung direkt kaufen und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist wirklich sehr interessant und spannend. Besonders gut hat mir der Einschlag der nordischen Mytholgie gefallen, die eine willkommene Abwechslung war. Es gibt eine sehr schöne Liebesgeschichte, die nicht zu aufdringlich wirkt, aber trotzdem ein zentrales Thema in der Geschichte einnimt.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten für eine ungewöhnliche Geschichte.

Für immer und ewig, Viscount von Julia Quinn



Inhalt:
März 1810: Heute habe ich mich verliebt!" Dreizehn Tagebücher und neun Jahre später sind Mirandas Gefühle für Viscount Turner genauso unsterblich wie damals - mit wenig Aussicht auf Erfolg: Eine kurze, verhängnisvolle Ehe hat ihn bitter gemacht. Aber immerhin ist er wieder frei. Auch wenn schöne Worte ihm kaum den Glauben an die Liebe wiedergeben werden, vermutet Miranda. Eher süße Taten! Und da ihre erste Saison unmittelbar bevorsteht, scheint es ein Leichtes, sich wenigstens einen Teil ihres Jungmädchentraums zu erfüllen: mit dem Viscount zu tanzen - und ihm dabei zu gestehen, dass sie ihn liebt und immer lieben wird...

Meine Meinung:
Miranda Cheever verbringt die meiste Zeit ihres Lebens bei der Familie ihrer besten Freundin Olivia. Als KInd bekommt Miranda immer wieder gesagt, dass sie nicht besonders hübsch wäre und sie bestimmt keinen Ehemann bekommen würde. Olivia hat zwei Bruder, Winston und Turner. Miranda ist seit ihrem 13. Lebensjahr in Turner verliebt. Der heiratet erst einmal eine andere, die ihn aber sehr unglücklich und zynisch macht. Als Miranda und Turner sich nach längerer Zeit wieder sehen, scheint auch Turner Miranda endlich zu bemerken und aus brüderlicher Zuneigung wird etwas anderes. 

Ein typischr Quinn. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Miranda ist eine wirklich sympatische Figur. Sie ist zu einer intelligenten, selbstbewussten Frau herangewachsen. Die Liebesgeschichte ist sehr schön, romantisch und wie immer bei Julia Quinn humorvoll.

Für mich sind die Bridgerton-Serie von Julia Quinn sehr ans Herz gewachsen und zuerst war ich sehr skeptisch was dieses Buch angeht. Aber ich würde nicht enttäuscht. 

Von mir gibt es 9 von 10 Punktne. 

16. April 2011

Küss mich, küss mich nicht von Jessica Bird



Inhalt:
Die schöne Restaurateurin Callie Burke bekommt die Chance ihres Lebens: Sie soll eines der bekanntesten Gemälde überhaupt restaurieren! Doch Callie hat ein großes Problem: den Besitzer des Kunstwerks! Jack Walker versucht gar nicht erst, seine Gefühle für sie zu verbergen. Doch Callie hat von Männern, die ihr den Himmel versprechen, ein für alle mal genug! Sie lebt nur noch für die Kunst – aber ihr Herz scheint daran nicht zu glauben …

Meine Meinung:
Callie Burke, ist die Halbschwester von Grace Hall aus Wenn es plötzlich Liebe ist. Sie erhält von Jack Walker das Angebot, ein unsagbar wertvolles Familienportrait zu restaurieren. Da sie gerade ihren Job verloren hat und auch ziemlich knapp bei Kasse ist, nimmt sie den Job an. Jack ist ein erfolgreicher Unternehmer, sie dagegen kommt aus ärmlichen Verhältnissen. Trotz dieser Unterschiede fühlen sich beide zueinander hingezogen, aber Jack ist verlobt und Callie ist die uneheliche Tochter von Cornelius Woodward Hall, einem sehr einflussreichen Mann. Sie ist unversichert, wie Jack hierauf reagieren könnte, wo er doch gerade darüber nachdenkt, als Gouverneur zu kanidieren.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, besser als der Teil davor, was vorallem an den beiden Hauptfiguren lag. Die Handlung kommt dieses Mal ohne Krimianteil aus, ist aber trotzdem sehr gut. Das Thema ist natürlich nicht neu, aber Jessica Bird hat es sehr schön umgesetzt.

Von mir gibt es 9,5 von 10 Punkten.

15. April 2011

Velvet Haven. Paradies der Dunkelheit von Sophie Renwick



Inhalt:
Der angesagte Nachtclub Velvet Haven, die einzige Verbindung zwischen der Welt der Menschen und Annwyn, der Heimat der Gestaltwandler, Geister und Feen, lässt keine Wünsche offen. Als Bran, der unangefochtene König Velvet Havens, die Hilfe der Sterblichen Mairi in Anspruch nehmen muss, um seinen Bruder zu retten, ist er zunächst alles andere als begeistert. Doch dann verfällt er den Reizen der wunderschönen Krankenschwester – und bemerkt nicht, dass sie der Schlüssel zu seinem Untergang sein könnte ...

Meine Meinung.
In Annwyn gestehen schreckliche Ritual-Morde. Die Hinweise deuten auf schwarze Magie hin, die in Annwyn verboten ist. Bran, der König der Sidhe, beschließt in die Welt der Menschen zu gehen, denn eine Vision weist ihm den Weg dorthin.
Die Menschenwelt und Annwyn wird durch ein Portal verbunden, dass sich im Nachtclub Velvet befindet.
Dort angekommen muss Bran sich erst stärken. Durch einen Fluch, der auf  ihm lastet, kann er nur an Kraft gewinnen, wenn er mit einer Menschfrau Sex hat, aber er hasst Menschenfrauen. Er trifft im Club auf die Krankenschwester Mairi, von der er sofort fasziniert ist. Ihre Aura wirklich völlig rein auf ihn und er will sie unbedingt haben. Sie scheint auch irgendwie in die Morde verwickelt zu sein und gerät in die Schusslinie.

Das Buch hat mir wirklich super gefallen. Obwohl der Erotikanteil recht hoch ist, konnte mich die Geschichte sehr fesseln. An manchen Stellen habe ich die erotischen Szenen einfach überflogen.
Es gibt eine Vielzahl an paranormaler Wesen vorallem Gestaltenwandler, aber auch Gargoyles und Engel spielen eine große Rolle. Die Geschichte ist sehr interessant. Es gibt eine düstere Prophezeichung und eine interessante Liebesgeschichte. Leider werden nicht alle Handlungsfäden zu Ende geführt und ich hoffe, dass die Serie auch fortgesetzt wird.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten für eine wirklich gelungenen Start.

13. April 2011

Wenn der Hunger erwacht von Rhyannon Byrd



Inhalt:
Als Ian Buchanan das Medium Molly trifft, erwacht ein unstillbarer Hunger in ihm. Ian Buchanan hat das Unbekannte immer gefürchtet die tiefe undurchdringliche Dunkelheit, die in seinem Inneren lebt. Aber er hat beschlossen, ein normales Leben zu führen, die beunruhigenden Träume zu ignorieren, in denen er sich seinem wildesten Verlangen hingibt. Bis ihn das Medium Molly Stratton aufspürt und erklärt, seine erotischen Albträume zu teilen als Beweis zeigt sie ihm die Spuren seiner Zähne an ihrem Hals. Außerdem behauptet sie, Nachrichten von Ians toter Mutter zu empfangen: Ein Feind ist nah. Und die Kreatur in Ians Inneren wird erwachen. Eine Kreatur mit einem unstillbaren Hunger

Meine Meinung:
Eines Tages taucht bei Ian Buchanan Molly Straton auf und behauptet, eine Nachricht von seiner toten Mutter für ihn zu haben. Denn Molly ist ein Medium. Ian glaubt ihr natürlich zuerst nicht, aber alle Zeichen weisen darauf hin, dass sie recht hat. Ian scheint dafür bestimmt zu sein, gegen den Casus zu kämpfen, denn Ian ist nicht rein menschlich, er ist der Merrick und muss sich von Blut ernähren, um seine ganze Wandlung vollständig zu vollziehen.

Dies ist der 1. Teil einer neue Paranormal Romance Reihe von Rhyannon Byrd, in der einmal nicht Vampire die Hauptrolle spielen. Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen, an der Umsetzung hat es noch ein wenig gehapert. Ian Buchanan war wirklich schwer zu ertragen, er ist so misstrauisch und dickköpfig, dass es fast noch nervt. Er ist auch nicht besonders nett zu Molly, man hat die ganze Zeit das Gefühl, es geht hier nur um Sex, die Romantik kommt mir etwas zu kurz. 

Die Geschichte ist teilweise sehr blutig und es gibt ein paar echt heftige Vergewaltigungsszenen. Ansonsten ist die Story interessant und macht neugierig auf die weiteren Bücher der Serie.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

12. April 2011

Evernight 2. Tochter der Dämmerung von Claudia Gray (Hörbuch)



Inhalt:
Im zweiten Teil der "Evernight"-Saga will Bianca ihre Liebe zu Vampirjäger Lucas nicht aufgeben. Auch nicht, wenn sie alle, die sie liebt, dadurch gefährdet. Schließlich sind auch ihre Eltern und Freunde Vampire. Als Bianca und ihr Vertrauter Balthasar versuchen, eines der düstersten Geheimnisse von Evernight zu enträtseln, kommen sie sich immer näher. So nah, dass Bianca sich fragen muss, ob ihre Liebe zu Lucas eine Chance hat.

Meine Meinung:
Bianca leidet sehr darunter, dass Lucas ein Vampirjäger ist und die Schule verlassen hat. Um so überraschter ist sie, als sie ihn eines Tages wiedertrittt und ihre Beziehung wieder auflebt. Sie sucht auch weiterhin den Grund, warum seit einem Jahr auch Menschen in Evernight zugelassen werden und stösst dabei auf ein weiteres Geheimnis was sowohl ihre Vergangenheit auch als ihre Zukunft betrifft.

Auch der 2. Teil hat mir wieder super gefallen. Es gibt wieder einige interessante Entwicklungen und einige Geheimnisse werden gelüften. Natürlich ist die Geschichte nicht ganz neu, aber es gibt einige interessante Entwicklungen, die neugierig machen wie es weitergeht.

Die Beziehung von Lucas und Bianca entwickelt sich weiter und hat ihre Höhen und Tiefen. Man erfährt mehr über Balthasars Vergangenheit, was wirklich sehr interessant ist.

Am Ende ist es echt dramatisch und endet mal wieder mit einem Knall.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

11. April 2011

Jäger der Dämmerung von Cynthia Eden

 

Inhalt:
Erin Jerome ist offiziell eine umwerfend attraktive Staatsanwältin, die auch bei den grausigsten Tatortbesichtigungen nicht mit der Wimper zuckt. Inoffiziell ringt sie mit ihren übernatürlichen Fähigkeiten, die sie mit aller Macht zu unterdrücken versucht. Bis sie den Gestaltwandler Jude trifft, der ihr bei der Jagd nach einem Serienkiller helfen soll. Erin fühlt sich schon bald magisch zu ihm hingezogen ...


Meine Meinung:
Erin Jerome und Jude Donovan begegnet sich das erste Mal an einem Tatort, sie ist die neue Staatsanwältin, er ein Kopfgeldjäger. Beide merken sofort, dass es sich bei dem jeweils anderen um einen "Anderen" handelt, die unerkannt unter den Menschen leben. Die Anderen sind hier zum Beispiel Vampire, Gestaltenwandler, Dämonen oder Hexen. Jude arbeitet für die Agentur Night Watch, einer Agentur, die sich zur Aufgabe gemacht, Verbrecher unter den Anderen zur Strecke zu bringen.
Die Anziehungkraft zwischen den beiden ist groß. Erin fällt es schwer Jude zu vertrauen, denn sie hat in ihrer Vergangenheit einfach zu viel erlebt. Sie ist auf der Flucht vor einem Stalker, der sie aber auch hier wieder ausspürt und sie verfolgt.

Das Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, die Sätze sind sehr kurz, fast reißerisch. Manche Gedankengänge sind kursiv. Die ganze Zeit wird ein großes Geheimnis um Erins Herkunft gemacht, ich habe wer weiß was erwartet und war fast ein wenig enttäuscht als ihr Geheimnis dann irgendwann gelüftet wurde. Wenn man weis was sie ist, fragt man sich, warum sie so ein großes Geheimnis darum gemacht hat, denn sie scheint ja nicht die einzige ihrer Art zu sein.

Die Anderen leben unerkannt unter den Menschen, einige Menschen wissen von ihrer Exzistenz. Die Autorin ist mir hier nicht konsequent genug. Einerseits wollen die Anderen unerkannt bleiben, gehen aber wahllos vor, wenn es darum geht, ihre Identität preis zu geben.

Die Idee einer paranormalen Agentur ist natürlich nicht neu, mich hat diese hier ein wenig an Dirk & Steele erinnert. Es gibt einige interessante Charaktere auf deren Entwicklung man gespannt sein kann.

Trotz all dieser Kritikpunkte habe ich das Buch zu Ende gelesen und mich auch ganz gut unterhalten gefühlt. Ich denke, die Serie könnte sich vielleicht nach entwickeln.

Von mir gibt es 7 von 10 Punkten.

9. April 2011

Zauber der Leidenschaft von Kresley Cole




Inhalt:
Der Dämonenkönig Rydstrom wird von seiner Erzfeindin, der mächtigen Zauberin Sabine, entführt. Sabine will den Dämon dazu zwingen, einen Erben mit ihr zu zeugen. Doch noch während Rydstrom seine Flucht plant, muss er feststellen, dass er unerwartet tiefe Gefühle für Sabine entwickelt. Schon bald finden sich die Zauberin und der Dämon in einem Sturm der Leidenschaft wieder, der sie ihre alte Feindschaft beinahe vergessen lässt ...

Meine Meinung:
Der Dämonenkönig Rydstrom hat sein Land an Omorts verloren. Seit Jahrhunderten versucht er nun, es wieder zurückzugewinnen und endlich scheint er einen Weg gefunden zu haben, Omort zu töten. Um dies zu verhindern, schickt Omort seine Halbschwester Sabine, die Königin der Illusion, aus, um Rydstrom gefangen zu nehmen. Denn eine Prophezeichnung besagt, dass Sabine Rydstroms wahre Seelengefährtin ist.

Rydstroms und Sabines Geschichte fängt ja bereits im letzten Teil der Serie an und wird parallel zu Cadeons Geschichte erzählt.
Ich muss gestehen, dass ich anfangs arge Schwierigkeiten mit Sabine hatte. Sie ist wirklich ein durchtriebenes Miststück und wirkt wenig sympatisch. Einzig ihre Zuneigung für ihre Schwester macht sie ein wenig sympatisch. Dieses Mal ist der Erotikanteil sehr hoch und zeichnet sich durch Machtspiele im Bereich Dominanz und Unterwerfung aus, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Sabine und Rydstrom verbringen fast die ganze Zeit damit, sich gegenseitig heiß zu machen, was mir ehrlich gesagt etwas zu viel war.

Lichtblicke für mich sind auf jeden Fall immer wieder die Auftritte von Nix, die auch dieses Mal mit ihrem chaotischen Verhalten für Wirbel sorgt. Amüsant sind auch die Anspielungen auf Die Herren der Unterwelt von Gena Showalter, die Nix in Budabest besuchen will, um sie mal aufzumischen :)

Ansonsten für mich ein eher schwächerer Band der Reihe,  vergebe aber trotzdem 9 von 10 Punkten, weil die Reihe zu meinen Lieblingsreihen gehört.

7. April 2011

Drachenkaiser von Markus Heitz (Hörbuch)



Inhalt:
Unsere Welt gehört den Drachen - seit Anbeginn der Zeit haben sie Länder und Kontinente unter sich aufgeteilt, säen Hass und Intrigen zwischen den Völkern, entfachen politische Konflikte und Kriege. Doch im Europa des Jahres 1926 gibt es Menschen, die sich den übermächtigen Geschöpfen entgegenstellen. Die Drachentöterin Silena, Fürst Grigorij und ihre Gefährten haben die erste Schlacht gegen die Drachen geschlagen. Die feuerbewehrten Herrscher der Alten Welt sind geschwächt und zerstritten. Dies lockt einen neuen Drachen aus dem Fernen Osten herbei, der seine gierigen Klauen nach Europa ausstreckt. Silena und ihre Mitstreiter müssen verhindern, dass der Machtkampf der Drachen zur Unterdrückung der gesamten Menschheit führt

Meine Meinung:
Dies ist die Fortsetzung zu Die Mächte des Feuers. Mir hat auch dieser Teil sehr gut gefallen. Es gibt wieder viele Handlungsstränge, die nebeneinander herlaufen. Ein paar neue Charaktere werden eingeführt, alle alten tauchen wieder auf. Das Hörbuch ist wirklich sehr spannend, ich könnte gar nicht mehr aufhören es zu hören.

Das Ende hat mich etwas überrascht und schreit für mich förmlich nach einer Fortsetzung. Für mich sind nicht alle Handlungsstränge aufgelöst worden.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Chicagoland Vampires1. Frisch gebissen von Chloe Neill



Inhalt:
Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren Retter zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt ...

Meine Meinung:
Nachdem Merit ungwollt zu einem Vampir wurde, kann sie sich mit dieser Situation nicht wirklich abfinden. Sie gehört jetzt zum Hause Cadogan und muss sie nach Sitte der Vampir dem Haus und deren Meister Ethan Sullivan unterwerfen, was ich wirklich schwer fällt. Und dann stellt sich auch noch heraus, dass der Angriff auf sie kein Zufall war, denn es wurde noch eine weitere junge Frau angegriffen und sogar dabei getötet. Merit macht sich mit ihrem Großvater, einem ehemaligen Polizisten auf die Suche nach dem Täter und bekommt überrascht Hilfe von einer Sondereinheit für übernachtürliche Wesen. Zu allem Übel fühlt sich sie auch noch von Ethan körperlich angezogen, obwohl sie ihn gar nicht leiden kann.

Ich muss gestehen, dass am Anfang wirklich Schwierigkeiten hatten, mich in das Buch einzulesen. Die Stil war etwas holprig, die Dialoge hölzern. Das hat sich nach einem Drittel des Buches wesentlich gebessert, so dass ich dann doch weitergelesen habe.
Merit  hat eine ziemlich große Klappe, bekommt aber nicht wirklich etwas auf die Reihe. Manchmal fand ich ihr Verhalten völlig unpassend. Sie ist mit der Situation, ein Vampir zu sein, völlig überfordert. Zum Glück hat sie ihre Freundin Mallory, die sie unterstützt. Erotische Szenen gibt es nur eine einzige, und noch nicht einmal Merit ist davon betroffen.
Die Handlung ist interessant und wird durch die Suche nach Merits Angreifer mit einem kleineren Krimianteil aufgepeppt, der ein doch recht überraschendes Ende hat.

Ich werde die Serie auf jeden Fall weiter im Auge behalten. Der 2. Teil erscheint bereits im Juli 2011. 

Nach anfänglichen Stolpersteinen gibt es von mir 8 von 10 Punkten.

5. April 2011

Nachtkrieger 1. Unsterbliche Liebe von Lisa Hendrix



Inhalt:
Ivar ist einer von neun nordischen Kriegern, die vor langer Zeit zu ewigem Leben verflucht wurden, abgeschnitten von jeglicher Gesellschaft. Denn mit dem Kommen und Gehen der Nacht verwandelt sich jeder von ihnen in ein Tier, das kaum noch ein menschliches Bewusstsein kennt. Als Ivar gezwungen wird, die junge Adlige Alaida zu heiraten, hat er plötzlich alles, was er sich je ersehnt hat, verführerisch nah vor Augen: ein Heim und eine schöne Frau. Nur wie lange kann er verbergen, dass er sich jeden Tag bei Sonnenaufgang als Adler in die Lüfte erhebt? Doch Ivar will sein neues Leben – und Alaida – -auf keinen Fall aufgeben, nicht einmal, als die dunkle Vision eines Sehers ein furchtbares Unheil vorhersagt!

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe gibt sehr schön wieder, worum es in diesem Buch geht. Dies ist der erst Teil einer neuen Serie von Lisa Hendrix. Hauptfiguren sind die Nachtkrieger, verfluchte nördische Krieger, die sich tagsüber in Tiere verwandeln müssen. Zeitrahmen der Handlung im ersten Buch ist das Jahr 1095. Im ersten Buch geht es um den Krieger Ivar, der sich jetzt Ivo de Vassy nennt. Er arbeitet als Spion für König William. Dieser schenkt ihm für einen besonders guten Auftrag Land und eine Ehefrau. Trotz aller Widrigkeiten nimmt Ivo an und ist ganz fasziniert von Alaida, seiner Frau. Aber was sagt sie, wenn sie sein Geheimnis erfährt?

Ich habe ehrlich gesagt zuerst etwas anderes erwartet. Der Titel lies mich vermuten, dass es sich bei dem Roman mehr um einen Aktionroman handeln, aber weit gefehlt.Obwohl ich etwas anderes erwartet habe, wurde ich nicht enttäuscht. Bei dem Buch handelt es sich um einen sehr schönen historischen Liebesroman, dessen Hauptaufgenmerk auf das Kennenlernen der beiden Hauptfiguren liegt. Die Geschichte ist sehr schön und romantisch. Beide Hauptfiguren sind sehr interessant und sympatisch. Im Herbst erscheint der 2. Teil der Reihe und ich werde diese Serie auf jeden Fall weiterverfolgen.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

3. April 2011

Operation Heartbreaker 09: Lucky - Nur eine Frage der Zeit von Suzanne Brockmann



Inhalt:
Operation Heartbreaker: Besiege die Gefahr, vertraue deinen Freunden und verschenke nie dein Herz.Mit diesem Mann soll sie zusammenarbeiten? Bei der Journalistin Sydney Jameson schrillen alle Alarmglocken. Denn Navy SEAL Lucky O Donlon ist gefährlich sexy. Ein Verführer der dann geht, ohne sich noch einmal umzudrehen Aber Sydney hat keine Wahl: Nur mit Lukes Hilfe kann sie einen Artikel über den Serientäter schreiben, der Kalifornien in Angst und Schrecken versetzt.

Meine Meinung:
Die Journalistin Sydeny Jameson kommt eines abends nach Hause und wird von einem Mann im Hausflur angerempelt, bei dem sich herausstellt, dass dieser ein Serienvergewaltiger ist. Navy Seal Lucky 'O Donlon leitet eine Sondereinheit, die mit Ermittlungen gegen diesen Mann beschäftigt ist, denn allem Anschein nach kommt dieser aus dem Umfeld der Navy SEALs oder ist sogar selbst einer. Sidney gehört zu diesem Team und beide kommen sich näher. Aber auch Sydney ist in Gefahr.

Dies ist eins der Bücher aus der Reihe dir mir etwas besser gefallen haben. Sydney ist die unscheinbare Frau von Nebenan, Lucky der Navy Ken, wie Sydney ihn zu nennen pflegt. Die Story ist natürlich nicht neu, wird hier aber sehr gut erzählt. Der Krimianteil ist recht gering, der Romantikanteil dafür sehr hoch, obwohl es recht wenig erotische Szenen gibt.

Nette Unterhaltung für Zwischendurch. Von mir gibt es 8,5 von 10 Punkten.

Söhne der Luna 02. Die Braut des Wolfes von Lara Wegner



Inhalt:
Aurora Braglia ist eine Hexe ohne erkennbare Fähigkeiten, dafür aber mit einem Fluch belegt, den ihre Zunft vor Generationen auf sich gezogen hat. Als die Gefährtin ihres Vormundes verschwindet, soll Aurora sie finden. Um Aurora das Risiko schmackhaft zu machen, wird ihr ein Beschützer und Gemahl in Aussicht gestellt: der Vagabund und Werwolf Ruben de Garou. Schnell stellt sich heraus, dass sich der Einzelgänger nicht freiwillig in die Rolle des Bräutigams gefügt hat. Obwohl sie das weiß, kann sich Aurora ihrem Schicksal nicht entziehen und wagt sich mit ihm in die nächtlichen Straßen von Rom. Dort wartet auf sie eine Bedrohung von ungeahntem Ausmaß. Der Fluch der Larvae. Ohne die Kraft und Liebe ihres Begleiters droht Aurora der Tod. Doch wie soll sie einen Werwolf erobern, der sein Herz verschließt?

Meine Meinung: 
Der Vampir Mica und Vater von Florentine reist nach Rom zu seiner Mutter Selena. Er will sie davon überzeugen, den Krieg zwischen den Vampiren und den Werwölfen endlich zu beenden, denn Selena ist eine Lamia, eine geborene Vampirin mit emensem Einfluss in der Vampirwelt. Florentines Gefährte Cassian bittet seinen Bruder, der ebenfalls in Rom lebt, Mica zu unterstützen, den Florentine ist besorgt um Mica. Ruben ist ebenfalls ein Alpha, aber ohne Rudel und streunert schon seit längerem in Rom herum, in dem Revier der Roten Wölfe, was diese nur mäßig dulden.
Gerade als Mica und Ruben bei Tizzio, dem Alpa der Roten Wölfe eintreffen, werden zwei Personen vermisst. Saphira, die Gefährtin von Tizzio und Berenike, die Schwester von Mica. Sie wurden von den Larvae entfüht, die durch einen Hexen-Fluch entstanden sind. Nur eine kann diesen Fluch brechen und die beiden befreien, Aurora Bragili, die letzte lebenden Hexen (Strega). Diese will als Gegenleistungen einen Alphawolf als Gemahl und da gerade niemand anders zur Verfügung steht, wird Ruben diese Rolle zugeteit, der gar nicht begeistert davon ist, denn er liebt seine Freiheit.

Auch der 2. Teil dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen. Ruben war mir zuerst gar nicht so sympatisch, er leistet sich am Anfang einige Dinge, die ich wirklich total daneben fand. Aurora ist eine interessante Figur, die sich im Laufe der Geschichte von der schüchternen jungen Frau zur mächtigen Strega entwickelt.

Was mir dieses Mal etwas gefehlt hat, war der Humor. Die Geschichte ist sehr düster, ich hätte mir mehr humorvolle Momente gewünscht. 

Dieses Mal bekommt Mica einen recht großen Part, was ich sehr interessant fand. Man bekommt einen Einblich ist seine "Famile". Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er noch einen 3. Teil geben wird, denn nicht alle Handlungsstränge wurden zu Ende geführt. Ich bin sehr gespannt wie es mit Berenike weitergeht.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

2. April 2011

Lockruf des Mondes von Lucy Monroe


Inhalt:
Der Werwolf Lachlan Balmoral will sich am Sinclair-Clan für die Entführung eines anderen Werwolfs rächen und verschleppt die Schwester seines Feindes. Doch Lachlan hat nicht damit gerechnet, dass die dickköpfige und hübsche Emily so bezaubernd ist und ihm die Sinne rauben wird. Sie hat keine Angst vor seiner wahren Natur als Werwolf und zwischen den beiden entwickelt sich eine zügellose Leidenschaft. Doch können ihre Gefühle sie wirklich vor den Gefahren bewahren, die ihre Zweisamkeit bedroht?

Meine Meinung:
Um zu verhindern, dass ihre sensible und taube Schwester Abigail den Laird des Sinclair Clans heiraten muss, beschließt die Engländerin Emily diese Rolle zu übernehmen. Dort angekommen weist Talorc Sinclair sie erst einmal ab. Denn was Emily nicht weis ist, dass der Clan der Sinclairs ein Rudel von Werwölfen ist und eine Mischehe nicht sehr gerne gesehen wird.
Emily freundet sich mit der Schwester von Talorc an, Cait. Diese wird eines Tages vom Balmoral-Clan einführt, um die Entführung einer Werwölfin aus dem Balmoral-Clan zu rechen. Emily wird ebenfalls entführt. Der Laird der Sinclairs fühlt sich sehr zu Emily hingezogen und Emily ist ebenfalls sehr fasziniert von ihm. Sie kennt aber das Geheimnis von Lachlan nicht, denn auch sein Clan ist ein Werwolfsrudel.

Mir hat dieses Buch wirklich super gefallen. Es vereint zwei wirkliche interessante Themen, Werwölfe und Highlander, zu einer brisanten Mischung. Es hat mich ein wenig an die Highlander von Julie Garwood erinnert, nur das diese auch noch Werwölfe sind. Eine interessante Mischung. Die Dialoge zwischen Emily und Lachlan sind herrlich spritzig und amüsant. Sie ist recht naiv, aber nimmt kein Blatt vor dem Mund. Er ist der typische Alpha, sein Wort ist Gesetz.

Lockruf des Mondes  erscheint übrigens im Herbst als Taschenbuch bei Bastei Lübbe. Ich hoffe sehr, dass der Verlag auch die andere Bücher der Serie veröffentlicht. Im Englischen sind bereits 4 Bücher in der Serie erschienen. Der zweite Teil wird von Talorc Sinclair handeln, was mich sehr neugierig macht.

Von mir gibt es ganz klar 10 von 10 Punkten.

1. April 2011

Neuzugänge im April 2011

  1. Elfenkind von Inka-Gabriele Schmidt
  2. Grim 02. Das Erbe des Lichts von Gesa Schwartz
  3. Im Rausch der Dunkelheit: Guardians of Eternity 5 von Alexandra Ivy 
  4. Jäger der Dämmerung von Cynthia Eden
  5. Velvet Haven - Paradies der Dunkelheit von Sophie Renwick
  6. Zauber der Leidenschaft von Kresley Cole
  7. Perfekt von Judith McNaught
  8. Der Stachel der Erinnerung von Fran Henz
  9. Wolf Shadow 06. Blutmagie von Eileen Wilks 
  10. Yelena und die verlorenen Seelen von Maria V. Snyder
  11. Unsterblich wie der Morgen von Mina Hepsen
  12. Julia Bestseller Band 0110 von Susan Mallery
  13. Ghostfighter - Das Licht, das tötet von Derek Meister (Hörbuch) 
  14. Die Krieger der Königin von L. J. McDonald 
  15. In den Schatten lauert der Tod von Shannon KcKenna

Lese- und Hörliste April 2011

  1. Lockruf des Mondes von Lucy Monroe
  2. Söhne der Luna 2. Die Braut des Wolfes von Lara Wegner
  3. Operation Heartbreakter 9. Lucky von Suzanne Brockmann
  4. Nachtkrieger 1. Unsterbliche Liebe von Lisa Hendrix
  5. Chicagoland Vampires. Frisch gebissen von Chloe Neill
  6. Drachenkaiser von Markus Heitz (Hörbuch)
  7. Zauber der Leidenschaft von Kresley Cole
  8. Jäger der Dämmerung von Cynthia Eden
  9. Evernight 2. Tochter der Dämmerung von Claudia Gray (Hörbuch)
  10. Wenn der Hunger erwacht von Rhyannon Byrd
  11. Velvet Haven. Paradies der Dunkelheit von Sophie Renwick
  12. Küss mich, küss mich nicht von Jessica Bird
  13. Der Stachel der Erinnerung von Fran Henz
  14. Für immer und ewig, Viscount von Julia Quinn
  15. Unsterblich wie der Morgen von Mina Hepsen
  16. Ghosthunter - Das Licht das töten kann von Derek Meister (Hörbuch)
  17. Grim 2. Das Erbe des Lichts von Gesa Schwartz
  18. Im Rausch der Dunkelheit von Alexandra Ivy
  19. Auf ewig, mein Herz von Contance O'Day-Flannery
  20. Königin der Seelen von C. L. Wilson
  21. Club der Verdammten 2. Liebesseele von Kathy Felsing
  22. Mein mutiges Herz von Kat Martin
  23. Geküsst von einem Duke von Julia Quinn