31. Dezember 2011

Traumhaft verliebt von Lori Wilde



Inhalt: 
Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Schlaf seinen Traummann …
Im kleinen Dörfchen Twilight glauben die Bewohner an eine alte Legende: „Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …“ Nur nicht Sarah Collier: Als sie als 15-jährige vergeblich in eine Trauzeremonie stürzte, um Travis Walker davon abzuhalten, die Falsche zu heiraten, platzte Ihr Traum von der Liebe. Doch als das Schicksal sie Jahre später zurück nach Twilight führt, scheint es so, als ob an der alten Legende doch etwas Wahres dran sein könnte …

Quelle: Verlag

Meine Meinung: 
Die 15-jährige Sarah Collier ist seit Jahren unsterblich in den viel älteren Travis Walker verliebt. Wie viele glaubt auch sie an die alte Legende der Weihnachtsplätzchen, die besagt, "Wenn man in der Nacht vor Weihnachten ein Plätzchen unter sein Kissen legt, dann sieht man im Traum seinen Seelenverwandten …". Und natürlich hat sie Travis gesehen. Um so schockierter ist sie, als sie von seiner Hochzeit erfährt. Sie stürzt mitten in die Trauung, um diese zu verhindern, was natürlich nicht klappt. Jahre später, Sarah hat Twilight nach dem Tod ihrer Großmutter verlassen, ist sie eine erfolgreiche Kinderbuchautorin und lebt in New York. Sie bekommt das Angebot, eine Lesetour in ihre alte Heimatstadt zu machen. Zuerst will sie natürlich nicht, aber der Brief der todkranken Jazzy kann sie dann doch überzeugen. Was sie nicht weiß ist, dass Jazzy die Tochter von Travis ist, der in der Zwischenzeit geschieden ist. 

Bei diesem Buch handelt es sich übrigens um eine Serie um die Kleinstadt Twilight in Texas. Dies der 3. Teil der Serie, die anderen Titel wurden bisher nicht veröffentlicht. 
Die Story spielt um die Weihnachtszeit und ist sehr romantisch und kitschig. Nachdem Sarah nach Twilight zurück kommt, merkt Travis recht schnell, wie toll er sie findet und macht ihr direkt den Hof. Sie ist natürlich aufgrund der Ereignisse in der Vergangenheit sehr zurückhaltend. 
Ich habe mir das Buch spontan gekauft, nachdem ich eine Leseprobe davon gelesen habe und mich der Plot doch sehr gereizt hat. Zuerst fängt es recht vielversprechend an, flacht dann aber für meinen Geschmack etwas ab. Das Buch ist grundsätzlich nicht schlecht, ich habe einfach etwas mehr erwartet. Was ich zum Beispiel überhaupt nicht nachvollziehen konnte war das Verhalten von Travis Tante Raylene. Warum hat sie Christal angerufen? Das konnte ich überhaupt nicht verstehen. Was mir wiederum sehr gut gefallen hat war die Auflösung um Jazzys Erkrankung. Das fand ich sehr glaubwürdig.

Insgesamt eine nette Geschichte nicht nur zu Weihnachten. 8 von 10 Punkten.

30. Dezember 2011

Kidnapped for Christmas von Evangeline Anderson













Inhalt: 
Plus-sized and practical Jillian Marks is the responsible one in her family. She got all the common sense and her little sister Sabrina got all the skinny genes. When Sabrina plans a custom kinky kidnapping as a Christmas present for herself, Jillian tries to talk her out of it but her ditzy sister won’t listen. Muscular and intense Kyle Stephens is a Dom who is looking for a permanent sub—a curvy woman who can submit in the bedroom but still think for herself. He takes Sabrina’s file but mistakenly ’naps the wrong sister, grabbing Jillian instead of Sabrina. Now Jillian is bound and gagged in a dungeon, learning to submit to the man of her dreams who has her kidnapped for Christmas.
Quelle: Autorin 


Die Erben der Nacht 5. Vyrad von Ulrike Schweikert



Inhalt: 
Schreckliche Kerker und schlimme Verbrechen – der fünfte Band führt die Akademie ins London zur Zeit Jack the Rippers. Vom Clan der Vyrad sollen die jungen Vampire lernen, wie man das Tageslicht erträgt und sich in Nebel auföst. Ivy sieht eine schreckliche Gefahr heraufziehen, die alle Clans bedroht. Doch sie kann ihre dunkle Ahnung mit niemandem teilen, denn nach wie vor ist sie aus der Akademie ausgeschlossen, seit entdeckt wurde, dass sie eine Unreine ist. Zudem wagt sie nicht einmal ihren Bruder Seymour einzuweihen, auf welche Weise sie ihr Wissen um diese Bedrohung erlangt hat …
Quelle: Verlag

Meine Meinung: 
Im 5. Jahr ihrer Ausbildung führt es die Erben nach London zum Clan der Vyrad. Dort erlernen sie wie schon in den Jahren davor, die besonderen Fähigkeiten des Clans, was dieses Mal bedeutet, dass sie lernen sich in Nebel aufzulösen und bei Tage nicht in die Todesschlaf zu fallen. Daneben bekommen sie ungewöhnliche Gerichtsfälle, die sie lösen müssen. Obwohl Ivy dieses Mal nicht eingeladen ist, taucht sie dann doch in London auf, geht aber größten Teils ihre eignen Wege, denn ihr steht eine schwere Aufgabe bevor. 

Auch der 5. und leider letzter Teil von Ulrike Schweikerts Erben der Nacht Reihe konnte mich wieder voll überzeugen. Die Charaktere haben eine erstaunliche Wandlung in den letzten 5 Jahren durchgemacht, sie sind reifer geworfen und es dreht sich  viel um die Liebe. Wie gewohnt mischt die Autorin historische Ereignisse und Personen mit Fiktion. Dieses Mal dreht sich viel um historische Gerichtsfälle in London wozu natürlich auch Jack the Ripper gehört. Bram Stoker und auch Latona sind natürlich auch wieder mit dabei. Aber auch der Handlungsstrang um Dracula wird zu Ende geführt, wobei die Autorin hier viele Elemente von Bram Stoker benutzt was mir sehr gut gefallen hat.
Die Handlung ist insgesamt sehr spannend, weist aber manchmal ein paar Länge auf, vor allem wenn es um die Gerichtsfälle geht. Im letzten Drittel des Buches geht es dann ziemlich hoch her und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen.

Schade, dass die Reihe jetzt zu Ende ist. Ich hätte gerne erfahren, wie es mit Seymour und Ivy weitergeht.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten. 

29. Dezember 2011

Küssen hat noch nie geschadet von Rachel Gibson



Inhalt:
Autumn Haven hatte eigentlich vor, bei einem Kurztrip nach Las Vegas ihr Glück im Spielcasino zu versuchen – und nicht nach einer feuchtfröhlichen Nacht neben dem Eishockeyspieler Sam Leclaire aufzuwachen, der sich auch noch als ihr frischgebackener Ehemann herausstellt. Doch Sam scheint es mit dem Bund fürs Leben nicht so ernst zu nehmen, denn ehe sie sich versieht, ist er auf und davon. Zwei Jahre später kreuzen sich ihre Wege ein zweites Mal, und für Autumn stellt sich die Frage, ob sie damals in Vegas nicht vielleicht doch eine Glückssträhne hatte ...
Quelle: Verlag 

Meine Meinung: 
Dies ist ein weiterer Teil aus Rachel Gibson Reihe um die Eishockey-Spieler der Seattle Chinooks. Dieses Mal überrascht uns die Autorin mit einem Paar, das eine gemeinsame Vergangenheit hat. Sam Leclaire und Autumn Haven waren vor 6 Jahre verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn, Connor. Sie haben vor 6  Jahren spontan in Las Vegas geheiratet, wurden aber kurz danach auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Jetzt sind die geschieden und jeder geht seinen eigenen Weg, Autumn ist erfolgreiche Eventmanagerin, Sam spielt weiterhin Eishockey und springt von einem Bett zu nächsten. Ein besonders guter Vater ist er auch nicht, was er jetzt ändern will. Dabei kommen er und Autumn sich wieder näher, aber kann das gut gehen? 

Die Geschichte fängt in der Gegenwart an, Autumn und Sam haben sich jetzt fast ein Jahr nicht mehr gesehen, bis sie die Hochzeit von Faith Duffy und Ty Savage planen muss. Sam ist auch ein Gast auf der Hochzeit und das  Treffen verläuft recht gesittet ab. Ihre Vergangenheit wird aus Rückblenden erzählt, was ich persönlich grundsätzlich nicht so gut finde. Die Annäherung der beiden geht recht langsam vonstatten. Sam ist für mich am Anfang nicht wirklich ein Sympathieträger, er ist verantwortungslos und hat sich die ganze Zeit dafür gedrückt, sich um seinen Sohn zu kümmern. Zum Glück kriegt er die Kurve und merkt wie viel ihm sein Sohn bedeutet. Insgesamt eine nette Geschichte, für mich aber nicht das beste aus der Reihe.

8 von 10 Punkten.

28. Dezember 2011

Wintermärchen in Virgin River



Inhalt: 
Wer kann das sein? Ian Buchanan erwartet keinen Besuch. Er hat sich in das kleine Dörfchen Virgin River zurückgezogen, um alleine zu sein. Nie wird er sich verzeihen, dass er seinen schwerverletzten Freund gerettet und ihm damit drei schmerzvolle Jahre bis zum Tod beschert hat. Doch die junge Witwe, die kurz vor Weihnachten vor seiner Tür steht, scheint fest entschlossen, ihm für diese Tat zu danken. Ian hat das Gefühl, dass Marci Sullivan ihm direkt bis in die Seele schauen kann. Da sieht sie seinen Schmerz, aber auch den Wunsch, Vergebung zu erfahren. Kann er mit ihr zusammen wirklich lernen, die Geister der Vergangenheit zu bannen und wieder glücklich zu werden?

Meine Meinung: 
Dieser Teil von Robyn Carr der Virgin River Reihe handeln von Marci Sullivan und Ian Buchanan, zwei Charakteren, die wirklich einiges durchgemacht haben. Marcis Mann Bobby ist vor einem Jahr gestorben, nachdem er drei Jahre lang von ihr gepflegt wurde. Er war ein Marine und Ian Buchanan war sein Sergeant und hat Bobby das Leben gerettet. Ian hat sich kurz nach Bobbys Rückkehr völlig zurückgezogen und Marci macht sich auf die Suche nach ihm, um ihm etwas von Bobby zu übergeben und in wieder zurück ins Leben zu holen. 


Wie der Titel schon ankündigt, spielt die Story in der Weihnachtszeit und ist wirklich sehr märchenhaft mit ganz viel Herzschmerz und Liebe. Marci hat in ihren jungen Jahren schon sehr viel durchmachen müssen, aber auch Ian hat sich nicht ohne Grund zurückgezogen. Die Geschichte der beiden ist wirklich sehr rührselig und traurig, fast schon etwas zu traurig für meinen Geschmack. Die meiste Handlung spielt sich zwischen den beiden ab, die  die meiste Zeit alleine in Ians Hütte verbringen. 
Die Handlung spielt zwar in Virgin River, kann aber auch gut gelesen werden ohne die anderen Bücher zu kennen. Es gibt natürlich auch ein Wiedersehen mit bereits bekannten Figuren, denn Marci und Ian machen des öfteren Ausflüge dort hin. 


Ein sehr schönes Buch, aber für mich nicht das beste der Reihe. Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten. 

Stadt, Mann, Kuss von Susan Mallery



Inhalt: 
Malerisch am Fuße der Sierra Nevada liegt die kleine Stadt Fool's Gold. So hübsch der Ort auch ist, hat er ein großes Problem: ihm laufen die Männer davon. Die erfolgreiche Stadtplanerin Charity Jones soll Abhilfe schaffen - und bekommt ein ganz anderes Problem: ihr laufen die Männer nur so zu. Oder zumindest ständig über den Weg. Wie der ehemalige Radrennprofi Josh. Er hat alles, was einen Mann gefährlich macht: gutes Aussehen, Charme, Sexappeal - und seelische Narben, die er zu verstecken sucht. Also definitiv kein Mann für sie. Außerdem hat sie sich ja schon für Robert als zukünftigen Ehemann und Vater ihrer Kinder entschieden. Und in der Liebe sollte man doch auf seinen Kopf und nicht auf sein Herz hören, oder?


Meine Meinung: 
Dies ist der erste Teil einer neuen Serie um die Kleinstadt Fool's Gold von Susan Mallery. In diesem Teil sind die Hauptfiguren der Ex-Radrennprofi Josh Golden und die frisch in die Stadt gezogene Charity Jones. Charity soll der Stadt helfen, die Wirtschaft anzukurbeln und dafür zu sorgen, dass mehr Männer nach Fool's Gold ziehen, denn die Stadt leidet an einem akuten Männermangel. Dabei hat die Stadt einen eigenen männlichen Helden, den Radrennprofi Josh Golden. Charity ist ganz angetan von ihm, er ist nett, intelligent und unheimlich gut aussehend. Aber er ist eigentlich gar nicht ihr Typ, sie wäre lieber mit jemanden zusammen der nicht so im Mittelpunkt steht und mit dem sie eine Familie gründen kann.


Mir hat dieses Buch wirklich super gefallen. Besonders die Kleinstadt Fool's Gold ist einfach nur herrlich. Es gibt hier viele interessante Charaktere, jeder kennt jeden und man kann schlecht Geheimnisse voreinander haben. Das ganze hat mich irgendwie an die Kulisse von Gilmore Girls erinnert. 
Die Liebesgeschichte zwischen Charity und Josh ist sehr von Romantik und Herzschmerz geprägt. Josh ist seit einem Unfall bei einem Rennen nicht mehr in der Lage, Rennen zu fahren, nicht aus körperlichen , sondern aus psychischen Gründen. Er ist der typische tortured Hero, den man zu seinem Glück zwingen muss. Neben der Liebesgeschichte spielt noch eine andere Familienzusammenführung eine wichtige Rolle. 


Der zweite Teil der Reihe Ich fühle was, was du nicht siehst erscheint im Frühjahr 2012 und wird von Josh Stiefbruder Ethan handeln. 

Susan Mallery konnte mich mit diesem Buch wieder voll überzeugen und ich freue mich schon auf weitere Bücher in dieser Reihe. Ich vergebe 10 von 10 Punkten. 

27. Dezember 2011

Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis


Inhalt: 
 Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der "Godspeed". Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der "Godspeed" auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren.

Meine Meinung: 
Amy und ihre Eltern nehmen an einer Mission auf dem Raumschiff Godspeed teil, das zu einem erdähnlichen Planet fliegen soll, um dort eine neue Zivilisation aufzubauen. Dafür müssen sie sich aber einfrieren lassen, denn die Reise dauert 300 Jahre. Amy ist gar nicht begeistert davon, sie muss all ihre Freunde zurücklassen. Da sie aber auch ihre Eltern nicht zurück lassen will, schließt sie sich den beiden an. 
Die Reise verläuft anders als erwartet, Amy wird 50 Jahre zu früh geweckt und muss mit einer völlig neuen Lebensstruktur zurecht kommen. Die Leute auf dem Schiff, die nicht eingefroren sind, haben ihre eigene Kultur aufgrund der äußeren Umstände entwickelt, mit der Amy doch starke Probleme hat. Wäre da nicht Junior, der zukünftige Anführer auf dem Schiff, zu dem sie sich hingezogen fühlt und der ihr hilft, wäre sie völlig einsam. Dann werden plötzlich noch weitere Personen aufgetaut, die bei diesem Vorgang aber sterben. Amy und Junior fangen an zu suchen, wer hinter all dem steckt und machen dabei erschreckende Entdeckungen.

Dies ist der 1. Teil einer neuen Jugendserie, mal wieder eine Trilogie. Das Thema hat mir sehr gut gefallen, die Story spielt nämlich in der Zukunft auf meinen Raumschiff, was mir persönlich sehr als Science Fiction Fan sehr gut gefällt. Bisher wurde dieses Thema ja eher selten im Bereich Liro verwendet, aber in letzter Zeit wird es immer öfter benutzt. Der Autorin liefert hier eine wirklich unglaublich spannende und einfallsreiche Geschichte, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus de Hand legen und habe es in einer Nacht gelesen. Die Sprache ist recht einfach gehalten und liest sich sehr gut. 
 Die Geschichte ist sehr emotional und glaubwürdig, manche Szenen sind einem richtig unter die Haut gegangen, z. B. am Anfang die Szene, in der Amys Eltern eingefroren werden oder Amys Traumsequenzen. Die Liebesgeschichte zwischen Amy und Junior ist noch im Anfangsstadion und nimmt zwar den wichtigsten Teil der Story ein, lässt aber sehr viel Raum für die restliche Handlung. 
Das Buch endet zwar nicht direkt mit einem Cliffhanger, aber es werden alle Geheimnisse gelüftet und man fragt nicht natürlich wie es jetzt weitergeht auf der Godspeed. Der 2. Teil erscheint im Januar 2012 auf Englisch, ich hoffe doch sehr, dass es der Verlag nicht so lange für die Übersetzung braucht. 

Insgesamt vergebe ich 10 von 10 Punkten.  

26. Dezember 2011

Der Kuss der Ewigkeit von Kalayna Price


Inhalt: 
Kita Nekai stammt aus einer Familie von mächtigen Gestaltwandlern. Ihre Geschwister verwandeln sich in Löwen, Tiger oder Panther. Nur Kita wird eine gefleckte Hauskatze. Als wäre das noch nicht schlimm genug, wird sie auch noch von einem Vampir gebissen, dann taucht ihr Exfreund wieder in ihrem Leben auf, und schließlich macht eine Magierschülerin sie zu ihrem Abschlussprojekt. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wird Kita zum Tode verurteilt. Wie soll sie nur das Chaos ihrer Gefühle bewältigen und aus alldem wieder lebend herauskommen?

Meine Meinung: 
Kita ist eine Gestaltenwandlerin und gehört zu einer der mächtigsten Familie von Firth.. Alle anderen Familienmitglieder können sich in mächtige Tiere verwandeln, nur sie kann sich lediglich in eine Katze verwandeln. Um ihrer Familie diese Schmach zu ersparen, flieht sie aus ihrer Welt in die Welt der Menschen. Dort ist sie seit 5 Jahren auf der Flucht vor den Jägern, die ihr Vater ihr hinterher geschickt hat, um sie wieder zurück zu holen. Dann eines Tages taucht ein weiterer Jäger auf, bei dem es sich um ihren Ex-Freund Bobby handelt, aber Kita ist immer noch nicht bereit zurückzukehren. Zu allem Überfluss wird sie auch noch versehentlich von einem Vampir gewandelt und von einem Richter zu Tode verurteilt. Sie muss ihre Unschuld beweisen und den wahren Täter finden. Ihr zurzeit stehen dabei Nathaniel, der Vampir der sie erschaffen hat, Bobby, ihr Ex und Gil, eine Magierin des Richters.

Hauptfigur ist die Gestaltenwandlerin Kita. Sie wird ungewollt zur Ermittlerin, als sie selbst in Verdacht gerät, einen Einzelgänger gemacht zu haben, der wahnsinnig wurde. Grundsätzlich eine interessante neue Serie, nur manchmal wirkte die Story etwas zu unlogisch, weil bestimmte Informationen nicht da waren und erst viel später im Verlauf der Story geliefert wurden. Ich frage mich z. B. wer dieser Richter ist und was für einem Rat er angehört und wieso Kita diesen nicht kennt. Immerhin ist sie Mitglied der paranormalen Gesellschaft und müsste ihn doch kennen.
Die Mischung ist durchaus interessante, Kita kommt aus Firth, einer Welt, die anscheinend neben unserer Welt existiert und in die man bei Vollmond wechseln kann. Ich hätte mir über ihre Welt einfach mehr Infos gewünscht. der Krimianteil ist recht hoch, Romantik kommt zwar auch vor, aber nimmt eher einen geringeren Teil ein, ich könnte mir aber vorstellen, dass hier in weiteren Büchern noch einiges passieren wird.

Vom Tod verführt ist übrigens nicht die Fortsetzung zu dieser Serie, hierbei handelt es sich um eine zweite Serie der Autorin.

Ich werde die Serie auf jeden Fall im Auge behalten. Insgesamt vergebe ich 8,5 von 10 Punkten.

22. Dezember 2011

Im Bannkreis des Mondes von Lucy Monroe



Inhalt:
Eine flammende Geschichte über Leidenschaft, Betrug und eine Liebe, die nicht gebändigt werden kann. Wenn es nach ihm ginge, würde Talorc - Laird des Sinclair-Clans - niemals heiraten. Dann aber ordnet der König an, das er eine Engländerin zur Frau nehmen soll. Talorc ist überrascht, als er in der dickköpfigen Abigail eine wahre Herausforderung findet. Doch beide hüten ein Geheimnis, welches sie solange es geht vor dem anderen geheimzuhalten versuchen. Werden die beiden freiheitsliebenden Seelen es schaffen, sich zu ihrer größten Herausforderung zu stellen und die Verletzbarkeit der Liebenden zulassen?

Meine Meinung: 
Talorc, der Laird der Sinclairs, soll die Engländerin Abigail heiraten. Natürlich ist er nicht begeistert davon. Was er nicht weist ist, dass Abigail seit ihrem 10 Lebensjahr taub ist. Ihre Stiefschwester Emily, die mit dem Laird der Balmoral verheiratet ist, war bisher ihre einzige Stütze in der Familie. Ihre Mutter behandelt sie mit Verachtung und schreckt auch nicht vor Schläge zurück. Für Abigail ist diese Heirat die einzige Chance, ihrer Familie zu entfliehen, deshalb stimmt sie zu. Was Abigail nicht weist ist, dass Talorc ein Werwolf ist. Als die beiden sich kennen lernen, ist Talorc und sein Wolf sofort sehr angetan von Abigail. Abigail hat gelernt, ihren "Makel" zu verbergen, es kaum jemanden der weis, dass sie taub ist. Sie hat gelernt zu sprechen und von den Lippen zu lesen. Nachdem sie Talorc geheiratet hat, traut sie sich nicht im zu gestehen, dass sie taub ist, weil sie Angst hat, er könnte sie verstoßen. 

Schon der 1. Teil dieser interessanten Serie von Lucy Monroe hat mir sehr gut gefallen. Auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen. Abigail ist ein völlig anderer Charakter als Emily. Sie ist sehr verletzlich und durch ihre Behinderung sehr schlecht von ihrer Mutter behandelt worden. 
Talorc wurde bereits in Lockruf des Mondes vorgestellt und sollte eigentlich zuerst Emily heiraten. Er ist natürlich der typische Alpha-Wolf, dominant, aber auf seine brutale Art und Weise sorgt sehr sich sehr um seine Leute. Die Geschichte ist sehr romantisch und für meinen Geschmack hätte die Autorin ruhig auf die ein- oder andere erotische Szenen verzichten können. Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit Emily und Lachlan und wir erfahren wie es den beiden ergangen ist. 
Neben Abigail und Talorc gibt es noch eine zweite Liebesgeschichte mit einem sehr ungewöhnlichen und interessanten Paar, hier hat die Autorin eine interessante Wahl getroffen. 
Die Autorin hat noch 2 weitere Bücher im Bereich Historical und 1 Kurzgeschichte im Bereich Contempary zu dieser Reihe geschrieben und ich hoffe, der Verlag wird auch diese veröffentlichen. Wieder eine wundervolle Geschichte. 

 Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten. 

21. Dezember 2011

Seelenglanz von Brigitte Melzer



Inhalt: 
Durch einen Trick hat der gefallene Engel Kyriel es geschafft, rehabilitiert zu werden. Niemand ahnt, dass hinter seiner plötzlichen Wandlung der Auftrag Luzifers steckt, die Pläne seiner Gegner auszuspionieren. Statt jedoch nach Oben abberufen zu werden, sitzt Kyriel als Schutzengel auf der Erde fest. Sein neuer Vorgesetzter verabscheut ihn und legt ihm Steine in den Weg, wo er nur kann, und seine Kollegen zeigen sich ihm gegenüber misstrauisch. Als er dann ausgerechnet seinem Erzrivalen das Geschäft vermasselt und verhindert, dass dieser die Seele einer jungen Frau bekommt, die für die Schutzengel von großem Wert ist, findet er sich plötzlich zwischen allen Fronten wieder. Verfolgt von alten und neuen Feinden und mit der Frau an seiner Seite, die schon bald mehr als ein bloßer Auftrag für ihn ist, nimmt er den Kampf auf. Aber wohin gehört er wirklich zu den Engeln, die auf ihn herabsehen, oder zu Luzifer, der womöglich nicht der Freund ist, für den er ihn all die Jahre gehalten hat?

Meine Meinung: 
Kyriel war Jahrtausende ein Gefallener an der Seite von Morgenstern (Luzifer), jetzt hat er die Chance bekommen sich zu rehabilieren. Er arbeitet jetzt als Schutzengel, aber eigentlich soll er auch weiterhin für Luzifer spionieren. Bei einem seiner Aufträge begegnet er Jules, eine jungen Frau, die eine Nephilim ist. Er soll ihr erklären wer und was sie ist, denn sie hat überhaupt keine Ahnung von ihrer wahren Identität. Durch Intrigen auf beiden Seiten befindet sich Kyriel plötzlich zwischen den Fronten.

Dies ist die Fortsetzung zu Rebellion der Engel. Dieser Teil handelt von Kyriel und Jules, aber auch Akashiel und Rachel aus Rebellion der Engel sind wieder mit dabei und man erfährt wie es den beiden ergangen ist.

Kyriel ist eine wirklich interessante Figur. Er ist ein richtiger Bad Boy und ziemlich cool. Er versucht aus allem für sich das beste herauszuschlagen und ist überhaupt nicht so wie man sich einen Engel vorstellt. Jules Leben ist sehr hart, sie kümmert sich um ihre alkoholkranke Mutter, arbeitet und versucht einen Schulabschluss nachzuholen. Die Liebesgeschichte nimmt eine wichtige Rolle ein. Die Story ist spannend und unterhaltsam und endet zwar mit einem Happy End, aber nicht für Alle. Das Buch endet zwar nicht mit einem Cliffhanger, aber ich könnte mir vorstellen, dass wir noch von den beiden hören.

Insgesamt hat mir dieser Teil auch wieder sehr gut gefallen und ich vergebe 9 von 10 Punkten. 

20. Dezember 2011

Whisper Island 1. Sturmwarnung von Elisabeth George



Inhalt:
Der Beginn einer geheimnisvollen Reise Becca King kann die Gedanken anderer Menschen hören. Sie umgeben sie wie ein ständiges Flüstern, dem sie nicht entrinnen kann. Ihr Stiefvater Jeff nutzte Beccas Fähigkeiten skrupellos aus - und ermordete dann seinen Geschäftspartner. Jetzt ist er hinter Becca her. Auf einer geheimnisvollen, abgeschiedenen Insel soll sie sich bei einer Freundin ihrer Mutter verstecken. Bei ihrer Ankunft erfährt Becca, dass die Freundin gestorben ist. Verzweifelt versucht sie, ihre Mutter anzurufen. Ohne Erfolg - das Handy ist tot. 

Meine Meinung:
Die 14jährige Hanna Armstrong ist auf der Flucht, nachdem sie mitbekommen hat, dass ihr Stiefvater Jeff jemanden getötet hat. Sie hat nämlich eine besondere Gabe, sie kann die Gedanken anderer hören. Ihre Mutter schickt sie zu einer Freundin auf eine Insel, ihre Mutter will später nachkommen. Hanna bekommt eine neue Identität und einen neuen Namen: Becca King. 
Dort angekommen muss Becca feststellen, dass die Freundin ihrer Mutter an einem Herzinfarkt gestorben ist. Becca kann ihre Mutter nicht auf dem Handy erreichen. Sie beschließt auf der Insel zu bleiben und dort auf ihre Mutter zu warten. Sie findet Unterschlupf  in einem Motel und freunden ich mit einigen der Jugendlichen dort an, als plötzlich Derek, den sie besonders gut mag, schwer verunglückt und ins Koma fällt. Der hiesige Sheriff ermittelt und Becca will auf keinen Fall, dass sie irgendwie in diesen Fall verwickelt wird, damit ihr Stiefvater sie nicht findet. 


Ich muss, ich habe etwas völlig anderes erwartet.  Es handelt sich hier vor allem um einen Jugendkrimi mit paranormalen Elementen. Die Flucht vor ihrem Stiefvater nimmt gar nicht so eine große Rolle ein wie die Inhaltsangabe vermutet lässt, es geht vor allem um das neue Leben, das Becca sich aufbauen muss. Neben Becca gibt es eine Vielzahl von weiteren Figuren, über man die sehr viel erfährt. Die meisten von ihnen haben etwas Schreckliches erlebt und müssen dieses Ereignis noch verarbeiten. Oder sie stehen vor schwierigen Aufgaben, die gelöst werden müssen. Obwohl die Stimmung manchmal sehr tragisch ist, fand ich das Hörbuch sehr interessant. Es scheint aber leider mal wieder ein Mehrteiler zu sein und endet mit einem echt gemeinen Cliffhanger. Es werden sehr wenige Fragen geklärt und hoffe, dass es bald eine Fortsetzung geben wird. 


Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten. 

19. Dezember 2011

Die Leidenschaft der Wölfe von Noelle Mack




Inhalt: 
Semjon Taruskin weiß um seinen Ruf als heißblütiger Liebhaber. Doch als er das schöne Dienstmädchen Angelica kennenlernt, trifft es ihn wie ein Schlag: Noch nie hat eine Frau ihn so verzaubert. Eine leidenschaftliche Romanze entspinnt sich. Eines ahnt die unschuldige Angelica allerdings nicht: In Semjons Adern fließt das Blut russischer Wölfe. Doch noch andere Männer haben es auf die schöne Angelica abgesehen. Die Orgien im Keller des Verbrechers St. Sin sind berüchtigt. Als Angelicas Stiefbruder Victor sie entführen und an den Meistbietenden verschachern will, wird Semjon zum Wolf ...


Meine Meinung: 
In diesem Teil steht der jüngste der drei Brüder im Mittelpunkt des Geschehens. Auf einen Fest von Bekannten sieht erst das erste Mal Angelica, die dort als Dienstmädchen arbeitet. Er fühlt sich sofort körperlich sehr von ihr angezogen. Als er am nächsten Tag Nachforschungen über sie anstellt, muss er feststellen, dass sie anscheinend entführt wurde. Er macht sie auf die Suche und muss entdecken, dass ein Zuhälter hinter der Entführung steckt. Nachdem er sie befreit hat, ist sie aber noch nicht außer Gefahr, denn dieser Zuhälter will Angelica unbedingt zurück haben. 

Ich finde es wirklich schade, dass der Verlag mit dem 3. Teil dieser interessanten Serie rund um den Taruskin-Clan angefangen hat und nicht mit dem 1. Teil. Bei dem Taruskin-Clan handelt es sich um Werwölfe. Der Verlag hat das Buch in den Bereich Erotik einsortiert, natürlich gibt es erotische Szenen, die teilweise auch recht detailliert beschrieben sind, aber das gibt es bei Lara Adrian oder J. R. Ward auch. Bei der Buch handelt es sich um einen historischen Liro mit paranormalen Elementen.  Ich hätte mir ein paar Szenen mit mehr mit dem Rudel gewünscht, dieser Aspekt der Geschichte kommt mir etwas zu kurz. Der Romantikanteil nimmt die tragende Rolle ein und ist Mittelpunkt der Handlung. Für Spannung sorgt die Handlung rund um die Entführung von Angelica und die Machenschaften durch den Verbrecher St. Sin. 


Ich bin gespannt, ob der Verlag die anderen Bücher der Reihe auch noch veröffentlichen wird. 


Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten. 


18. Dezember 2011

Wolfsschatten von Lori Handeland




Inhalt: 
Grace McDaniel ist die Polizeichefin des Örtchens Lake Bluff, Georgia. Als nach einem merkwürdigen Gewittersturm auffällig viele ältere Menschen sterben, nimmt Grace die Ermittlungen auf. Irgendetwas scheint in Lake Bluff nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Graces Verdacht erhärtet sich, als ein geheimnisvoller Fremder im Ort auftaucht. Dr. Ian Walker verbindet traditionelle indianische Heilkunde mit moderner Medizin, und er scheint mehr über die rätselhaften Todesfälle zu wissen, als er zugibt. Doch trotz ihres Argwohns fühlt sich Grace stark zu dem attraktiven Arzt hingezogen.


Meine Meinung: 
Dieser Teil von Lori Handlands Nightcreater-Reihe spielt wieder in Lake Buff, das wir bereit aus Wolfsdunkel kennen. Weibliche Hauptfigur ist dieses mal Sheriff Grace McDaniel, die beste von Bürgermeisterin Claire Kennedy, die ja jetzt mit Malachi Cartwright verheiratet ist. Lake Bluff wird schon wieder von etwas Übersinnlichen Heimgesucht und Grace versucht herauszufinden was es ist. Gleichzeitig mit den Ereignissen  taucht auch noch der geheimnisvolle Dr. Ian Walker auf  und Grace ist sehr misstrauisch ihm gegenüber. Dieses Misstrauen wechselt aber bald mit einem anderen Gefühl, nämlich Leidenschaft.

Mir hat dieses Buch wieder super gefallen. Lori Handeland Schema für ihre Handlungen ist sich zwar immer sehr ähnlich, aber auch sehr unterhaltsam, man weist bei ihren Büchern vorher immer vorauf man sich einlässt.
Auch dieses Mal präsentiert sie uns eine leicht kratzbürstige und taffe Heldin und einen geheimnisvollen Fremden, der irgendwie in die Ereignisse verwickelt zu sein schein. Wir bekommen hier einen Einblick in die indianische Kultur mit, was mir sehr gut gefallen hat. Überrascht hat mir auf jeden Fall die Richtung die Handeland jetzt einschlägt. Handeland führt ihr eine neue Organisation ein, die Nighthawks, deren Aufgabe es ist, das böse Paranormale aufzuhalten. Dieses Mal beschränkt sich die Autorin nicht nur auf Werwölfe, sondern offenbart, dass es in ihrem Universum noch viel mehr paranormale Wesen gibt.
Was mich etwas gestört am Ende waren die Entwicklungen bei den Jägersuchern, da hätte ich mir einfach mehr Infos gewünscht. Ich hoffe sehr, wir erfahren im 9. Teil, der im Juni 2012 erscheinen wird, mehr über sie.

Insgesamt vergebe ich 9,5 von 10 Punkten.

17. Dezember 2011

Blogstatistik

So, hier mal eine kleine Statistik kurz vor Jahresende: 

- 24200 Seitenaufrufe - 600 Posts, und 50 regelmäßige Leser!
Darüber freue mich natürlich sehr, das ist wirklich viel. Wenn man bedenkt, dass ich eigentlich nur für meine Freundin Mary angefangen habe zu bloggen, weil wir einen ähnlichen Lesegeschmack haben und sie immer wissen wollte, wie ich bestimmte Bücher finde. Auf die nächsten 600 Posts :) 

16. Dezember 2011

Hochzeit auf Baincroft Castle von Lyn Stone



Inhalt:
Man munkelt, Edouard Gillet, Comte de Trouville, habe seine ersten beiden Frauen umgebracht! Dennoch folgt die hinreißend schöne, kürzlich verwitwete Anne of Baincroft dem Vorschlag ihres Onkels, sich mit Edouard zu vermählen. Sie ist gewiss, dass er nach kurzem Aufenthalt bei ihr in Schottland wieder nach Frankreich reisen wird, um dort seine Ländereien nicht kampflos dem König zu überlassen. Doch Anne täuscht sich: Schon in der Hochzeitsnacht wird Edouard klar, wie reich ihn das Schicksal mit Anne beschenkt hat! Hingebungsvoll und ungehemmt genießt sie die Liebe, und er verspürt den heftigen Wunsch, sie mit süßen Zärtlichkeiten immer wieder zu erobern. Es ist Liebe - und dennoch ist Anne verzweifelt: Das dunkle Geheimnis ihres Sohnes Robert kann sie nur wahren, wenn Edouard sie wieder verlässt...

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe gibt sehr gut wieder was in diesem Buch passiert. Die Geschichte ist wirklich sehr romantisch mit zwei wirklich interessanten Figuren. Edouard merkt schnell, dass Anne eine wirklich ungewöhnliche Frau ist und hegt die Hoffnung, dass die beiden Liebe für einander empfinden könnten. Anne ist Witwe und bringt einen Sohn mit in die Ehe, Edouard hat ebenfalls einen Sohn. Ihre erste Ehe war schrecklich für sie, ihr ersten Mann war viel älter als sie und hat sie nicht sehr gut behandelt.
Die Annäherung der beiden ist wirklich sehr glaubwürdig, besonders dieses Geheimnis, da Anne vor Edourd verbirgt, belastet sie sehr.

Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten.

Silver Dragon: Drachen lieben heißer von Katie MacAlister




Inhalt: 
May Northcott ist mit ihrem Latein am Ende. Seit ihr Auftraggeber, der Dämon Magoth, all seine magischen Kräfte verloren hat, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Mays Geliebter, der attraktive Werdrache Gabriel, ist davon natürlich gar nicht begeistert. Da findet May einen schwer verletzten Mann vor ihrer Haustür - eine Warnung des gefährlichen Werdrachen Baltic. Ein Krieg der Drachen scheint unvermeidlich, und May fürchtet um das Leben ihres Geliebten Gabriel.

Meine Meinung: 
Die Handlung des dritten Teils schließt sich nahtlos an den zweiten Teil an. Der Dämon Magoth hat alle seine Fähigkeiten verloren und hat sich bei May und Gabriele eingenistet. May muss lernen, mit den Fähigkeiten des Drachenherz umzugehen, was für sie nicht immer so einfach ist. Hinzu kommt dann noch, dass May sich mit den Intrigen und der Politik der Drachen auseinandersetzen muss, wodurch sie des öfteren in Gefahr gerät. 

Dieser Teil hat hat mir schon etwas besser gefallen als der zweite, wobei er aber immer noch nicht an den ersten Teil herkommt. Die Handlung ist manchmal etwas wirr, es gibt einfach zu viele Handlungsstränge und keinen richtigen roten Faden. Die Handlung um das Drachenherz hat mir persönlich am besten gefallen. 
Was mich auch sehr gestört hat waren die platten Sprüche von Magoth, die sich alle nur um seine tollen Fähigkeiten als Liebhaber drehen, was einfach nur nervig war. 

Im großen und ganzen war der 1. Teil der Beste der Serie, danach wurde es für mich einfach zu wirr. Insgesamt vergebe ich 8,5 von 10 Punkten. 

15. Dezember 2011

Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness (Hörbuch)



Inhalt: 
Diana Bishop ist Historikerin mit Leib und Seele. Dass in ihr zudem das Blut eines uralten Hexengeschlechts fließt, versucht sie im Alltag mit aller Kraft zu ignorieren. Doch als Diana in der altehrwürdigen Bodleian-Bibliothek in Oxford ein magisches Manuskript in die Hände fällt, kann sie ihre Herkunft nicht länger verleugnen: Hexen, Dämonen und Vampire heften sich an ihre Fersen, um ihr das geheime Wissen zu entlocken – wenn nötig mit Gewalt. Hilfe erfährt Diana ausgerechnet von Matthew Clairmont, Naturwissenschaftler, 1500 Jahre alter Vampir – und der Mann, der Diana bald schon mehr bedeuten wird als ihr eigenes Leben …

Meine Meinung: 
Dies ist der 1. Teil einer Trilogie um die Hexe Diana Bishop und dem Vampir Matthew Clairmont. Die Inhaltsangabe gibt sehr gut wieder was passiert, deshalb werde ich nicht so sehr auf den Inhalt eingehen. Das Hörbuch ist sehr ungewöhnlich und interessant. Ich muss sagen, am Anfang hatte ich meine Schwierigkeiten mit der Sprecherin, ihre Stimme verleiht dem Ganzen etwas Gediegenes und Altbackenes, was ich sehr gewöhnungsbedürftig fand. Die Story selbst ist teilweise sehr wissenschaftlich, man merkt hier sehr, dass die Autorin selbst Geschichte studiert hat, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. 
 Obwohl der Romantikanteil einen großen Teil einnimmt und die Beziehung zwischen Diana und Matthew eine sehr wichtige Rolle in der Handlung einnimmt, gibt es überhaupt keine erotischen Szenen zwischen den beiden. . Es mussten jetzt keine seitenlangen Szenen sein, die Autorin hätte auch einfach ausblenden können, aber überhaupt nichts außer Küssen?  Wenn ich ehrlich bin, fand ich das doch arg unrealistisch. 
Dreh- und Angelpunkt ist dieses magische Manuskript, das Diana zufällig in die Hände bekommt, und dessen Geheimnis es zu lüften gilt. Diana hat allem Magischen in ihrem Leben abgeschworen, wird aber durch die Ereignisse, die der Fund des Manuskriptes herruft, gezwungen sich mit ihrem Erbe auseinander zu setzten. 
Manche Passagen fand ich etwas langatmig und überflüssig, wie z. B. der Ausritt von Diana und Matthew, der sehr detailliert beschrieben wird. 


Grundsätzlich hat mich das Hörbuch gefesselt und ich vergebe 8,5 von 10 Punkten. 

14. Dezember 2011

Vampire Empire. Schattenprinz von Clay un Susan Griffith




Inhalt:
Vor hundertfünfzig Jahren haben Vampire die Menschen aus den nördlichen Gefilden der Erde vertrieben, doch nun holt die Menschheit zum Gegenschlag aus. Aus diesem Grund reist Prinzessin Adele, die ebenso schöne wie schlagfertige Thronfolgerin des Kaiserreiches Equatoria, in die nördlichen Grenzgebiete, als sie plötzlich angegriffen wird. Erst in allerletzter Sekunde gelingt ihr mithilfe eines mysteriösen Fremden die Flucht. Die Prinzessin ist sofort fasziniert von dem unbekannten Vampirjäger, doch ihr Retter verbirgt ein tödliches Geheimnis...  

Meine Meinung: 
Die junge Adele, Prinzessin von Equatoria, reist zusammen mit ihrem 12jährigen Bruder in die Grenzgebiete, um dort ihren Verlobten Senator Simon Clark zu treffen, denn gemeinsam wollen sie die Vampire, die sich in ihrer Welt breitgemacht haben und diese beherrschen, bekämpfen. Sie kommt aber gar nicht so weit, weil sie auf dem Weg dorthin angegriffen wird. Ihr zur Hilfe eilt der geheimnisvolle Vampirjäger Greyfriar. 

Ich muss sagen, ich bin sehr positiv überrascht was dieses Buch angeht. Ich hatte eigentlich überhaupt keine Erwartungen und bin begeistert. Das Autorenpaar Susan und Clay Griffith hat ihr eine wirklich gelungene Mischung hingelegt. Die Geschichte spielt in der Zukunft im Jahre 2020, zuerst dachte ich, ich habe hier einen Steampunk Roman vor mir. Man hatte die ganze Zeit das Gefühl, die Geschichte spielt im 19. Jahrhundert. Entwicklungstechnisch befindet sich die Menschheit auch noch dort, denn durch die Gewaltherrschaft der Vampire konnten sie sich nicht richtig entfalten. Das hat sich aber jetzt geändert und die Menschheit plant einen Gegenschlag gegen die Vampire. 
Der Romantik-Anteil nimmt eine wichtige Rolle ein, wobei dieser hier noch recht keusch ist, da die beiden Hauptfiguren sich erst kennen lernen. 
Die Vampire in dieser Welt sind grausam und gefühlskalt. Sie fühlen sich den Menschen überlegen. Was ich besonders interessant fand war, das die Vampire nicht lesen können, weil sie lesen für überflüssig halten! Wichtigster Bestandteil dieses Teils ist vor allem die wahre Identität von Greyfriar. Als Leser selbst erfährt man ungefähr nach der Hälfte wer er ist. Ich lag völlig falsch mit meinen Vermutungen und bin doch sehr überrascht worden. 

Gut hat mir auch das Cover gefallen, dass übrigens das Originalcover der englische Version ist. Laut Internetseite der Autoren handelt es sich um eine Trilogie. Der zweite Teil wird im August bei uns auf Deutsch erscheinen, der dritte Teil ist leider noch gar nicht erschienen. Ich habe mir direkt den 2. Teil vorbestellt. 


Ich vergebe 10 von 10 Punkten. 

Interview mit K. C. Hayes


Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung deines ersten Buches!
  1. Deine ersten beiden Bücher aus der Dark-Lover-Reihe sind gerade veröffentlicht worden. Erzähle uns doch kurz worum es darin geht.

    K. C. Hayes: Ja, gerne Astrid. Band eins und zwei von ´Dorian, Tränen eines Vampirs´ ist eine zusammenhängende Geschichte. Sie handelt von der jungen Tess O´Connel, die als Kind mit ihrer schottischen Familie nach New York einwandert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, in der für sie neuen Welt, strebt sie eine Karriere als Innenarchitektin an und verliebt sich in den undurchsichtigen Geschäftsmann Steward Mannaghan, von dem sie schwanger wird. Doch sie ist unglücklich in dieser Beziehung und trennt sich von ihm, als sie sich entscheidet, nach dem Tod ihres Vaters seine kleine Hafenkneipe zu übernehmen.
    Sie wird Opfer eines brutalen Überfalls und verliert dabei ihr Kind. Tess versucht ihr Leben so gut es geht zu meistern, bis die Hafenkneipe abbrennt und der attraktive Cop Dorian St. Clair ihren Weg kreuzt. Er ist mit seinem Freund Kyle auf diesen Fall angesetzt. Er fühlt sich immer mehr zu ihr hingezogen und spürt, das sie ein Geheimnis hat.
    Tess verliert den Halt im Leben und verändert sich immer mehr. Sie verfällt des öfteren in einen nicht erklärbaren Rausch aus Blutlust und dominanter Erotik, obwohl sie keine Vampirin ist.
    Dorian ist allerdings ein sehr attraktiver Vampir, der neben seinem Job, unerkannt seiner Herkunft als Cop, auch auf der Suche nach seinem Macher, dem Vampirfürsten Lascar ist. Dieser ist Teil einer dunklen Prophezeihung und es wurde vor Jahrhunderten vorausgesagt, das nur ein Vampir mit Seele wie Dorian, den drohenden Untergang der Menschheit aufhalten kann. Doch Dorian kann trotz seiner Blutlinie nicht spüren, das Lascar schon längst in New York ist und ein Auge auf seine Traumfrau Tess geworfen hat. Warum? Tja, das kann ich hier natürlich nicht verraten aber es gibt viele Überraschungen und Wendungen in dieser Story. Sie spielt teilweise im Mittelalter Englands und dem modernen Manhattans von heute.
    Die Geschichte ist absichtlich aufgrund seiner Charaktere sehr dunkel und gewalttätig gehalten und daher eher für Leser ab 16. Jahren geeignet.
  2. Wie viele Bücher hast du für diese Serie geplant? Wann wird der nächste Teil erscheinen?

    K. C. Hayes: Oh je, das hängt natürlich von dem Erfolg der Romane ab und das der Verlag weiterhin an mich glaubt. Ich habe noch viele Ideen, aber mein aktuelles Projekt wird erst einmal der letzte Vampirroman sein. Die Dark-Lovers Reihe kann weit gefächert sein und es gibt immer wieder Wesen, die dem Bösen folgen.
    Mein neuer Roman heißt ´Natalias Erben´ und wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 erscheinen. Es geht wie gesagt um Vampire, Werwölfe und einen tödlichen Virus in Washington D.C.... es wird wieder sehr blutig im nächsten Jahr.

  3. Wie lange hast du an dem Buch geschrieben?

    K. C. Hayes: An ´Dorian´ habe ich drei Jahre geschrieben. Ich habe mir bewusst lange Zeit damit gelassen, weil mir die Story selbst sehr am Herzen lag und immer noch liegt. Zur Zeit versuche ich das Projekt als Hörbuch zu veröffentlichen.
    An dieser Stelle muss ich mich, wie Astrid auch schon in der Bewertung erwähnt hatte, für das schlechte Lektorat bei Euch entschuldigen, weil das Buch aus Kostengründen keines hatte und nur durch das normale Office- Korrekturprogramm lief. Hoffe aber, das die spannende Geschichte dafür entschädigt und ich verspreche Euch, das neue Buch liegt schon bei einer Germanistikdozentin auf dem Tisch. Ich möchte auch nicht aus Profit der Verleger Massenware veröffentlichen, da die Qualität der Geschichten nicht darunter leiden soll. Der AAVAA Verlag lässt einem dabei die Zeit, die man brauch und das ist ein dickes Danke wert.

  4. Wenn du nicht gerade schreibst, was machst du sonst noch?

    K. C. Hayes: Wenn ich nicht schreibe, arbeite ich als Mädchen für alles bei einem Anlageberater. Zur Abwechslung gehe ich gerne ins Kino, chille in kleinen Bistros oder hau mich mit meinem Kater einfach mal aufs Sofa und höre dabei ´Kings of Leon´ oder ´30 sec to Mars´

  5. Wie bist du zum Schreiben gekommen?

    K. C. Hayes: Eigentlich durch Twilight. Ich habe mich so geärgert ... denn ich kann als großer Vampirfan überhaupt nichts damit anfangen, Sorry, aber für einen Erwachsenen, der schon einiges an Lebenserfahrung hat, ist das seichte Unterhaltung für Teenies und das ist ja auch gut so.
    Ich wollte meinen eigenen Vampir erschaffen, der so handelt und fühlt wie ich es möchte. So habe ich erst ein Storyboard gezeichnet und dann wurden aus einigen Worten mein erster Roman, mit dem ich zeigen wollte, es geht auch anders als mit Edward und Co.

  6. Gibt es irgendwelche Autoren, die dich bei deinem Buch inspiriert haben? Hast du irgendwelche Vorbilder?

    K. C. Hayes: Stephanie Meyer macht einen wirklich einen guten Job aber ich finde die ´Black Dagger´ Reihe von J.R. Ward genial aber das ist noch ein weiter Weg, dahin zu gelangen, wo sie schon ist. Inspiriert hat mich zu meinem Roman allerdings die Serie Moonlight mit Alex O´Loughlin als Mick St. John. Er kommt meinem Dorian sehr nah aber keine Angst, ich habe keine Ideen geklaut.
    Vorbild ist mein Vater, von dem ich gelernt habe... ; egal wie oft du Kritik bekommst oder du auf´s Maul fällst, lasse dich nicht beirren und stehe wieder auf. Mache es besser und gehe stolz weiter deinen Weg.
Danke für das Interview.

Internetseite der Autorin

11. Dezember 2011

Dorian, Tränen eines Vampirs I und II von K. C. Hayes





Inhalt: 
New York 2010. Gewalt, Drogen und Korruption prägen das Bild der Weltmetropole und keiner scheint im geringsten Interesse daran zu haben, die Lage ernsthaft ändern zu wollen.
Einzig allein der attraktive Vampir Dorian St. Clair, der zusammen weis mit seinem besten Freund Kyle Logan bei der New Yorker Mordkommission arbeitet, weis die Zeichen zu deuten, denn das weise Orakel der altehrfürchtigen Strigol-Dynastie sah einst voraus, dass der mächtige Fürst der Dunkelheit eines Tages mit Heerscharen junger, neu gezüchteter Vampire an der Seite des Antichristen die Herrschaft über die Menschheit antreten würde. 


Meine Meinung: 
Im Mittelpunkt des Geschehens steht die junge Tess O'Connel, die die Kneipe Highlands in Manhatten von ihrem Vater geerbt hat. Was sie bis dahin noch nicht weiss ist, dass sie Teil einer Prophezeiung ist bei der es um Herrschaft der Vampire geht. 

Wie gewohnt hat der Verlag leider wieder aus einem Buch ein Zweiteiler gemacht, werde die Bücher aber als ein Buch rezensieren. Zuerst hatte ich mir eine Leseprobe auf meinen kindle geladen, die mich gar nicht so überzeugen konnte, es gab doch so einige Rechtschreibfehler und der Schreibstil war etwas holprig. Bin aber trotzdem sehr neugierig geworden und hat mir den 1. und 2. Teil dann doch gekauft. Der Schreibstil des 2. Teils ist auf jeden Fall schon etwas besser, Rechtschreibfehler gibt es aber leider in beiden Teilen. Für weitere Bücher empfehle ich der Autorin dringend ihre Werke lektorieren zu lassen.
Die Story selbst hat mir sehr gut gefallen, sie ist teilweise sehr düster und brutal, es gibt einige sehr heftige Vergewaltigungsszenen, die man meiner Meinung nach ruhig etwas entschärfen hätte können. Natürlich gibt es auch etwas Romantik, wobei dieser Anteil zwar eine sehr wichtige Stellung in der Story einnimmt, es aber eher weniger romantische Szenen gibt. Die Handlung ist spannend und weist einige interessante Ideen auf.
Die Autorin schreibt wohl an einer Fortsetzung. Ich werde die Serie im Auge behalten. Insgesamt vergebe ich 7,5 von 10 Punkten.

10. Dezember 2011

Shadowfever von Karen Marie Moning



Inhalt:
MacKayla Lane, die Jägerin der Schatten, wird selbst zur Gejagten. Wem kann sie noch trauen, wer ist Feind, wer Freund? Im Kampf gegen die dunklen Feenwesen und auf der Suche nach dem Sinsar Dubh gerät Mac in Gefahr. Am Ende muss sie eine Entscheidung treffen – und bestimmt damit nicht nur ihr eigenes Schicksal, sondern das der gesamten Menschheit. Wird sie die Welt zerstören ... oder retten?

Meine Meinung:
Ich habe wirklich sehr sehnsüchtig auf die Übersetzung und auf den 5. und letzten Teiles dieser Reihe gewartet. Endlich halte ich sie in der Hand und habe das Buch natürlich sofort gelesen. Das Cover  von diesem Teil gefällt mir sehr gut, endlich hat der Verlag die richtige Wahl getroffen, auch was den  Titel betrifft.

Nachdem der 4. Teil mit einem richtigen Knall geendet ist, schließt die Handung des 5. Teils direkt an diese Ereignisse an. Mac hat dieses Monster getötet und musste feststellen, dass es jemand ist, der ihr sehr viel bedeutet. Der 2. Teil des Buches ist dementsprechend deprimierend, weil er sich überwiegend mit der Trauer von Mac beschäftigt, die wirklich sehr leidet.
Dann wendet sich das Blatt wieder. Wir tauchen sehr tief in die Mythologie der Seelie und Unseelie ein
und die Autorin überrascht immer wieder unvorhersehbaren Wendungen und Überraschungen. Wir erfahren was Jericho ist und warum er hinter dem Buch, wobei ich mir hier bezüglich seiner Identität ein paar Infos mehr gewünscht hätte. Für mich bleiben zuviele Fragen offen.
Mac findet heraus, wer ihre Schwester getötet hat, was für mich eine wirklich Überraschung war. Damit hkabe ich überhaupt nicht gerechnet.
Die Suche nach dem Sinsar Dubh finden ein Ende, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hat, hier hat die Autorin wirklich ihren Einfallsreichtum bewiesen. Am Ende werden alle Gegenspieler zusammengewürfelt, was eine wirklich bristante Mischung ergibt, die mich herrlich amüsiert hat.
Auch die Charaktere aus Monings Highlander-Reihe spielen wieder eine Rolle, wobei dieser Part ruhig etwas größer hätte ausfallen können. 

Die Autorin hat bekanntgegeben, dass sie weitere Bücher aus dem Shadowferver-Universum schreiben will, aber dann mit anderen Hauptfiguren, wovon es ja genügend gibt. 

Insgesamt ein würdiges Ende für eine wirklich einzigartige Serie.

10 von 10 Punkten.

8. Dezember 2011

Silver Dragon. Viel Lärm um nichts von Katie MacAlister



Inhalt:
Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachens Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Silberdrache im Schilde?

Meine Meinung:
6 Wochen haben May und Gabriel sich jetzt schon nicht gesehen, May befindet sich immer noch in der Gewalt von Magoth, dem Dämon an den sie gebunden ist. Um zusammen zu sein, muss sich May bereit erklären, Magoth zu heiraten, denn dadurch kann er in die Menschenwelt wechseln, um dort Chaos anzurichten.

Ich habe das Buch jetzt erst gelesen, weil ich auf den 3. und letzten Teil der Serie gewartet habe. Dieser ist jetzt erschienen und ich habe mit dem Buch angefangen.
Ich muss gestehen, dass mir dieser Teil nicht so gut gefallen hat, was vorallem daran lag, dass es nicht wirklich einen roten Faden gab. May und Gabriele sind recht schnell wieder zusammen und von da an plätschert die Story nur so dahin. Das einzig Interessante für mich ist die Entwicklung rund um das Phylakterium und Mays Rolle dabei. Alles andere fand ich ehrlich gesagt etwas langweilig. Diese ständigen Intrigen und Ränkespiele der anderen Drachen haben die Gesichte auch nicht wirklich interessant gemacht. Die Problematik ist einfach, dass May und Gabriele schon zusammen sind, was ja eigentlich die Grundstory ist.
Was mich stark gewundert hat ist, dass May und Gabriel plötzlich die Rote Drachin Chuan Ren aus dem Adobbon befreien wollen, nur weil ihr Sohn sie darum gebeten. Das konnte ich einfach nicht nachvollziehen.

Insgesamt vergebe ich 8 von 10 Punkten.

7. Dezember 2011

Makellos ab Mitternacht von Aygen-Sibel Celik (Hörbuch)



Inhalt:
Seçil ist wie viele andere Mädchen unglücklich mit ihrem Aussehen hier findet sie zu viele Speckrollen, da zu viele Pickel, ihre Nase könnte kleiner sein und ihre Beine länger. Sie probiert alle möglichen Kosmetika aus, damit ihr Schwarm sie endlich bemerkt. Eines Tages findet sie in einer Zeitschrift ein rosa Glitzergel, das Wunder bewirken soll. Schon ist es aufgetragen und ab da verändert sich alles: Sie wird auf magische Weise zu einem Topmodel und führt ein abenteuerliches Nachtleben, doch tagsüber ist sie die "alte" Seçil. Wie lange kann das gutgehen?

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe gibt sehr gut die Handlung wieder. Das Hörbuch hat mir wirklich gut gefallen. Es ist recht kurz, hat mich aber trotzdem sehr gut unterhalten. Seçil ist ein typischer Teenager, der sich nicht wohl in seiner Haut fühlt. Durch einen Zauber verändert sich ihr Aussehen so sehr, dass sie plötzlich total beliebt ist und auch endlich beim ihrem Schwarm André hat.
Die Geschichte zeigt uns auf romantische und amüsante Art, dass es nicht darauf ankommt wie man aussieht, sondern wie selbstbewusst man ist. Die Geschichte ist recht einfach erzählt, der Stil ist sehr unschuldigt.

Ich vergebe 9 von 10 Punkten für diese nette Geschichte.

6. Dezember 2011

Ghostwalker 5. Ruf der Erinnerung von Michelle Raven



Inhalt:
Isabel Kerrilyan wird in Las Vegas von dem zwielichtigen Geschäftsmann Lee entführt. Die Wandlerin Keira, die Isabel beschützen sollte, folgt der Spur der jungen Frau nach San Francisco, begleitet von Sawyer, dem Anführer einer Gruppe von Berglöwenwandlern aus Nevada. Auch der junge Wandler Bowen spürt über seine geistige Verbindung zu Isabel ihre Furcht und schließt sich der Suche an. Doch schnell müssen sie feststellen, dass Lee ein weit gefährlicherer Gegner ist, als sie bisher glaubten.

Meine Meinung:
Auch der 5. Teil von Michelle Ravens Ghostwalker-Reihe hat mir wieder super gefallen. Dieses Mal stehen  wieder einmal bekannte Figuren im Mittelpunkt des Geschehens. Keira ins Finns Schwester. Sawyer kommt aus einem anderen Rudel und hatte bereits im vorangegangenen Teil großes Interesse an Keira. Er beschattet sie, während Keira Isabel begleitet. Trotzdem schafft es jemand, Isabel zu entführen. Gemeinsam mit noch einer weiteren Person machen sie sich auf die Suche nach den Entführern. Gleichzeitig spürt Bowen, dass Isabel in Gefahr ist und macht sie ebenfalls auf den Weg.
Die Charaktere sind wie gewohnt sympathisch. Der Romantikanteil nimmt wie immer einen großen Teil ein, wobei es dieses Mal direkt wieder zwei Liebesgeschichte nebeneinander gibt, einmal zwischen Keira und Sawyer und zum anderen Bowen und Isabel. Beide Geschichten haben mir super gefallen. Es gibt einige interessante Wendungen und einige Überraschungen. Durch die Entführung von Isabel wird kontinuierlich Spannung aufgebaut, was das Lesen nicht langweilig gemacht hat. Die Geschichte wechselt ständig zwischen den einzelnen Charakteren, was die Spannung noch erhöht.

Ich vergebe wieder 10 von 10 Punkten und freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe.

Blutbraut von Lynn Raven (Hörbuch)



Inhalt:
Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquin de Alvaro, denn sie ist eine Blutbraut, und nur sie kann den mächtigen Vampir davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu müsste sie sich und ihr Blut auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint. Doch dann tritt genau das ein, wovor sie sich fürchtet: Gerade als Lucinda sich erstmals verliebt hat, und zwar in den charmanten Cris, wird sie entführt. Eine Falle, denn Cris ist kein anderer als Joaquin de Alvaros Bruder …
Quelle: Der Hörverlag

Meine Meinung:
Lucinda Moreira ist seit sie denken kann auf der Flucht vor Joaquin de Alvaro. Sie ist eine Blutbraut und für Joaquin bestimmt, will aber ihrem Schicksal durch die Flucht entgehen. Als sie sich einges Tages in Chris verliebt, wird sie dann doch noch gefunden und zu Joaquin gebracht. Sie muss feststellen, dass Chris niemand geringeres als Joaquins Bruder ist. Bei Joaquin angekommen muss sie festellen, dass auch gar nicht so ist wie sie vermutet hat.

Ich habe die ungekürzte Version von audible gehört mit den Stimmen von Simone Pahl, Günter Merlau und Achim Schülke, alles Stimmen die ich bis dahin noch nicht kannte. Besonders Simone Pahl hat wirklich super vorgelesen, sie hat den Hauptpart und das meiste gelesen. Es handelt sich um eine wirklich spannende, romantische und gelunge Geschichte. Die Charaktere wachsen einem sehr schnell ans Herz, die Liebesgeschichte ist wunderschön und man leidet förmlich mit beiden mit. Beide Figuren sind sehr tortured, und dementsprechend schwierig ist es am Anfang mit den beiden.
Lucinda ist so ein Charaktere, den man zwischendurch gerne mal geschüttelt hätte und ihr die Augen geöffnet hätte, wo man als Leser schon längerst gemerkt hat, dass Joaquin gar nicht so ein Monster ist wie sie die ganze Zeit angekommen hat.
Die Story ist wirklich gut ausgearbeitet und einfallsreich. Neben den beiden Hauptfiguren gibt es sehr viele interessante Nebenfiguren wie z. B. Joaquins Freund Rafael oder den Geist von Rosa, der sein Erscheinen immer mit Lavendelduft ankündigt.

Der eigentliche Handlungsbogen um Luc und Joaquin ist zwar abgeschlossen, es bleiben aber einige Fragen offen, vor allem was den Bösewicht im Hintergrund angeht. Ich könnte mir vorstellen, dass es eine Fortsetzung geben wird. 

Ich vergebe trotz meiner Kritik 10 von 10 Punkten für diese wirklich schöne Geschichte.

5. Dezember 2011

Wolfshadow: Verbotene Pfade von Eileen Wilks



Inhalt:
Lily Yus Verbindung mit dem Werwolf Rule Turner sorgt für böses Blut unter den Gegnern der Gestaltwandler. Lily erhält Todesdrohungen, und ihr Auto wird demoliert. Eine mysteriöse Einbrecherin schleicht sich in das Clanshaus der Nokolai und wird von Rules Bruder Benedict gestellt. Und zu allem Überfluss taucht in Tennessee auch noch ein Werwolf auf, der Menschen tötet. Die Situation droht zu eskalieren ...
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Ich werde jetzt nicht so viel über den Inhalt verraten, sonst besteht einfach die Gefahr, dass ich zuviel verrate. Ich muss gestehen, dass ich das Buch erst einmal beiseite getan habe als ich bekommen habe. Jetzt habe ich es mir genommen und bin völlig begeistert. Die Autorin konnte mich wieder voll überzeugen. Neben den bekannten Figuren Rule und Lily steht vorallem diesem Mal Benedict, Rules Bruder im Mittelpunkt des Geschehens. Wir erfahren sehr viel über ihn und seine erste Gefährtin.
Es gibt wieder einen tiefen Einblick in die Rudelpolitik der Lupi, die Oberschlampe, dessen Name nicht genannt werden darf, zieht auch weiterhin im Hintergrund die Fäden. Der größte des Teils Buches besteht aus Rechere, im letzten Drittel gibt es dann eine Menge Aktion und Spannung.

Das Buch endet mit einer ganzen schönen Überraschung was das die Geburt von Cynnas und Cullens Kind angeht und lässt mich sehnsüchtig auf den 8. Teil warten.


Ich vergebe ganz klar 10 von 10 Punkten.

2. Dezember 2011

Neuzugänge im Dezember 2011

  1. Ghostwalker 6. Ruf der Erinnerung von Michelle Raven
  2. Wolfsschatten von Lori Handeland
  3. Silverdragon 3. Drachen lieben heißer von Katie MacAlister
  4. Mit neun verruchten Dingen einen Lord bezwingen von Sarah Macclean
  5. Vampire Empire. Schattenprinz von Clay & Susan Griffith
  6. Dorian, Tränen eines Vampirs II von K. C. Hayes
  7. Whisper Island. Sturmwarnung von Elisabeth George (Hörbuch)
  8. Die Leidenschaft der Wölfe von Noelle Mack
  9. Der Kuss der Ewigkeit von Kalayna Price
  10. Im Bannkreis des Mondes von Lucy Monroe 
  11. Die Auserwählten - Im Labyrinth von James Dashner 
  12. Stadt, Mann , Kuss... von Susan Mallery
  13. Bis das Feuer die Nacht erhellt von Becca Fitzpatrick (Hörbuch) 
  14. Küssen hat noch nie geschadet von Rachel Gibson 
  15. Kidnapped for Christmas von Evangeline Anderson  
  16. Traumhaft verliebt von Lori Wilde  
  17. Der Duft der Unsterblichen von Luiné de Cousser

Lese- und Hörliste Dezember 2011

  1. Isle of Night - Die Wächter von Veronica Wolff
  2. Wolfshadow 7. Verbotene Pfade von Eileen Wilks 
  3. Blutbraut von Lynn Raven (Hörbuch) 
  4. Ghostwalker 5. Ruf der Erinnerung von Michelle Raven  
  5. Makellos ab Mitternacht von Aygen-Sibel Celik (Hörbuch) 
  6. Silverdragon. Viel Lärm um Nichts von Katie MacAlister  
  7. Shadowfever von Karen Marie Moning 
  8. Dorian, Tränen eines Vampirs I und II von K. C. Hayes
  9. Vampire Empire. Schattenprinz von Clay und Susan Griffith 
  10. Die Seelen der Nacht von Deborah Harkness (Hörbuch) 
  11. Silver Dragon: Drachen lieber heisser von Katie MacAlister
  12. Hochzeit auf Baincroft Castle von Lyn Stone
  13. Wolfsschatten von Lori Handeland 
  14. Die Leidenschaft der Wölfe von Noelle Mack
  15. Whisper Island 1. Sturmwarnung von Elisabeth George
  16. Im Bannkreis des Mondes von Lucy Monroe
  17. Der Kuss der Ewigkeit von Kalayna Price
  18. Godspeed - Die Reise beginnt von Beth Revis
  19. Stadt, Mann, Kuss von Susan Mallery
  20. Wintermärchen in Virgin River von Robyn Carr
  21. Küssen hat noch nie geschadet von Rachel Gibson
  22. Die Erben der Nacht 5. Vyrad von Ulrike Schweikert
  23. Kidnapped für Christams von Evangeline Anderson 
  24. Traumhaft verliebt von Lori Wilde 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...