30. Juni 2012

Duocarns - Die Ankunft von Pat McCraw



Inhalt: 
Auf der Jagd nach ihren Erzfeinden, den Bacanis, stranden fünf attraktive, außerirdische Duocarn-Krieger mit ihrem Raumschiff in Kanada: Meodern, der blitzschnelle Supermann, der muskelbepackte Xanmeran, der fungizide Hybrid Tervenarius, Patallia, der Mediziner und ihr Führer, der Sternenkrieger Solutosan. Aufgrund ihrer vielfältigen Gaben und Talente können sich die Duocarns ausgezeichnet auf der Erde einleben. Nicht zuletzt durch die tatkräftige Aiden, die die Krieger in jeder Weise unterstützt. Sie verliebt sich in Solutosan, der ihrem Werben, obwohl mächtig und unsterblich, wenig entgegenzusetzen hat. Auch der homosexuelle Krieger Tervenarius erfährt erste Bewunderung durch den Häusermakler David. Er entzieht sich ihm anfangs, aber David lässt sich nicht abschütteln. Eine tiefgründige und sinnliche Liebesbeziehung entsteht. Die Duocarns vermutet zu Recht, dass sich die Bacanis ebenfalls auf der Erde befinden und suchen verzweifelt nach einem Anhaltspunkt. Der den Kriegern treu ergebene Bacani-Navigator, Chrom, verliebt sich auf einer Dating-Page im Internet und landet einen Volltreffer. Er findet die Navigatorin der feindlichen Bacanis, Psal.


Meine Meinung: 
Der Duocarn-Krieger Solutason verfolgt mit seiner Mannschaft ein Schiff der Bacains, die Feinde der Ducarns. Die Bacains sind Gestaltenwandler und tötet Duocarn, um deren Gehirne auszusaugen. Auf dieser Verfolgung gerät das Schiff von Solutasons Mannschaft in eine Anomalie und die 5 Krieger landet auf der Erde, tausende Lichtjahre von ihrem Heimatplanet entfernt. Sie befinden sich in einer kleinen Stadt irgendwo in Kanada. Was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen ist, dass die Bacains ebenfalls in diese Anomalie geraten sind und ebenfalls auf der Erde notlanden mussten. Beide Gruppen bauen sich ihr neues Leben auf, denn so wie es aussieht, können sie erst einmal nicht zurück. Jede Gruppe natürlich auf ihre eigenen Art. Die Bacains fangen auch hier auf der Erde an zu morden und versuchen mit illegalen Geschäften Geld zu verdienen. Die Duocarns hingegen verkaufen ihr Platin, dass sie an Bord des Schiffes befindet und können sich schnell einfinden. Ihnen zur Seite steht die Menschfrau Aiden, die die Gruppe unterschützt und Gefühle für den Anführer Solutason entwickelt.


Ich bin auf diese Serie aufmerksam geworden durch den 2. Teil der Reihe, den man eine Zeit lang kostenlos bei Amazon laden konnte, was ich dann auch gemacht habe. Dadurch bin ich neugierig geworden und habe mir den 1. Teil gekauft und wurde nicht enttäuscht. Gerade der Science Fiction Anteil war mich am interessantesten, denn ich lese SciFi wirklich gerne. Das Cover für den 1. Teil gefällt mir ehrlich gesagt nicht ganz so gut, ein paar SciFi Elemente hätte mir besser gefallen.
Der Start dieser Serie hat mir sehr gut gefallen. In diesem Teil lernen wir erst einmal alle Charaktere kennen, die sehr interessant und alle besondere Fähigkeiten haben, zumindest auf Seiten der Duocarns, deren Fähigkeiten mich irgendwie an die X-Men erinnert haben. Es geht vor allem darum, dass sie sich auf der Erde zurecht finden müssen und sich anpassen. Für meinen Geschmack hätte die Autorin ruhig ein wenig mehr Aktion in die Story packen können, aber das hat sie sich wahrscheinlich für die Fortsetzung aufgehoben. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der Duocarns oder der Bacains erzählt und man bekommt einen Einblick in deren Vorgehensweise.
Es gibt direkt zwei Liebesgeschichte, einmal zwischen Solutason und Aiden und zwischen  Tervenarius und dem Menschen David, der Markler ist und ihnen ein Haus vermietet.

Das Buch endet für mich recht plötzlich und für mich mitten in der Handlung, zum Glück habe ich den 2. Teil schon geladen.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten. 

28. Juni 2012

Sternenschimmer von Kim Winter



Inhalt: 
Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason mit den anderen Flüchtlingen auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist als Wächter vorbestimmt, sein Volk zu beschützen.
Quelle: Planet Girl 

Meine Meinung: 
Auf Loduun herrscht Krieg und mehrere Transporter mit Kinder und Jugendlichen sind auf dem Weg zur Erde. Mia bewirbt sich für ein Hilfsprogramm für diese Kinder und Jugendliche, die in eine Art Betreutes Wohnen untergebracht werden. Mit ihrem Schulkamerad Frank unterstützt sie ehrenamtlich Tanja und Bert, die dieses Haus leiten. Die schließt die Kinder sehr schnell ist Herz, vorallem aber hat es ihr der älteste von ihnen Iason angetan. Die Lebensweise der Loduuner ist teilweise völlig anders als die der Menschen und es gibt natürlich einige Anpassungsschwierigkeiten. Iason ist auf seinem Heimatplanet ein Wächter, der sein Volk beschützen muss. Damm taucht ein sehr gefährlicher Loduuner auf der Erde auf und Mia und Iason geraten in große Gefahr. 

Das Buch ist mir erst einmal durch das wirklich tolle Cover aufgefallen. Das Thema Science Fiction mit einer Liebesgeschichte findet immer mehr Einzug auf dem Markt für Jugendbücher, was mir persönlich sehr gefällt. Ich habe schon immer sehr gerne Science Fiction gelesen und freue mich sehr über die mittlerweile große Auswahl in diesem Bereich.
Sternenschimmer ist ein wirklich tolles Buch mit einer wunderschönen Liebesgeschichte. Die Loduuner sind ein interessantes Volk und die Autorin hat hier einige interessante Ideen einfließen lassen. Die beiden Hauptfiguren haben dieses Mal mit so einige Problemen zu kämpfen. Die Handlung spielt in der Zukunft, die Erdbevölkerung ist stark reduziert und lebt zentriert in großen Städten. Wenn die Luft sich sehr verschlechtert, wird eine Kuppel um die Stadt geschlossen und die Menschen können dann nicht nach draußen. 

Das Buch endet jetzt nicht wirklich mit einem Cliffhanger, aber lässt sehr viel Raum für eine Fortsetzung, die hier bereits in meinem SUB liegt. . 

Von mir gibt es ganz klar 10 von 10 Punkten. 

27. Juni 2012

Zauber der Highlands von Kimberly Killion (Hörbuch)




Inhalt: 
Calin MacLeod muss als Kind zusehen, wie sein Vater von Laird McKinnon ermordet wird. Er schwört sich, Rache zu nehmen. Als er Jahre später auf die schöne Akira trifft, sieht er seine Chance. Denn sie ist McKinnons Tochter, und Calin kann ihren Clan mit einem einfachen Mittel zerstören: Heirat. Doch bald lodern nicht nur Rachegelüste im feurigen Herzen des stolzen Highlanders ...


Meine Meinung: 
Als 10jähriger muss Calin MacLeod mit ansehen wie sein Vater Laird McKinnon von Laird Kinnon ermordet wird. Calins Vater war in die Frau von Laird Kinnon verliebt und war bei der Geburt ihre Tochter, Akira, dabei als Kinnon ihn getötet hat. Das Kind konnte durch eine List gerettet werden. 18 Jahre später lebt Akira in den Glauben, sie sei eine einfache Bauerstochter. Akira war Calin versprochen worden und jetzt will er sie heiraten. Gerade als er sie abholen will, wird sie entführt und er muss sie auf einem Sklavenmarkt zurückkaufen. Er sagt ihr nicht die Wahrheit über seine und ihre Identität und macht ihr den Hof. Akira ist sehr widerspenstig und findet Calin einfach nur arrogant. Nach und nach kommen sie die beiden dann doch näher. Calin erhofft sich immer noch durch Akira seine Rache, hat aber nicht mit seinen Gefühlen für sie gerechnet. 


Ich muss gestehen, dass mir das Cover leider nicht wirklich gefällt. Grundsätzlich finde ich diese Nackenbeißercover total überholt. Es gibt wirklich viele Verlag, die sehr schöne und ansprechende Cover für historische Liros rausgebracht haben, wobei mir die vom Egmont Lyx Verlag am besten gefallen haben. Die sind einfach stilvoller. Was mich total gestört hat, ist der Name der weiblichen Hauptfigur. Akira ist nun mal kein typischer schottischer weiblicher Vorname und ich habe mich leider total daran gestört. 


Am Anfang fand ich die Story ehrlich gesagt etwas verwirrend. Ich weiß nicht, ob das an der gekürzte Version des Hörbuches lag, aber man hatte anfangs nicht alle Informationen und ich habe mich z. B. immer gefragt warum Calin Akira unbedingt heiraten will und wie sie ihm helfen kann bei seiner Rache. Die Story ist typische für diese Art Roman, die Autorin bedient sich hier viele üblicher Handlungsstränge, wie die Entführung der Braut oder in Geheimnis, das die Beziehung sehr gefährdet. 

Im großen und ganzen habe ich mich gut unterhalten gefühlt und vergebe 8 von 10 Punkten.

25. Juni 2012

Eine Hexe in Nevermore von Michele Bardsley



Klapptext:  
Die Hexe:  
Lucinda Rackmore ist auf der Flucht, seit sie von ihrem Exlover mit einem grausamen Fluch belegt wurde. In ihrer Verzweiflung geht sie nach Nevermore, Texas. Dorthin, wo keiner sie vermutet. Zu dem Mann, den ihre Familie einst betrog.
Der Zauberer:
Gray Calhoun will nie wieder etwas mit den Rackmores zu tun haben, seit Lucindas Schwester ihn kaltblütig einem Dämonenlord opfern wollte. Doch jetzt wird Nevermore von dunklen Mächten bedroht. Nur mit Lucindas Hilfe hat Gray eine Chance, sie zu besiegen. Die Magie der Liebe vereint im Kampf gegen das Böse, kommen Gray und Lucinda sich immer näher. Und während sie versuchen, Tote wieder zum Leben zu erwecken, müssen sie entdecken: Die stärkste magische Kraft ist die Liebe. 


Meine Meinung: 
Lucinda ist eine Hexe aus dem Geschlecht der Rackmores, sie hat eine ganz besondere und seltene Gabe, das Thaumaturgin, sie ganz Menschen heilen und sogar Tode wieder zum Leben erwecken. Ihr Leben sieht zurzeit alles andere als rosig aus. Ihr Exlover hat sie mit einem Fluch belegt und ist hinter ihr her. Außerdem sind die Rackmores aufgrund des Pakts, den Lucindas Schwester Kerren mit einem Dämonenlord eingegangen ist, vom Tribunal der Hexen ausgestoßen worden. Auf der Flucht vor ihrem Ex bittet sie ausgerechnet Gray Calhoun, dem Exmann ihrrer Schwester um Hilfe. Dieser lebt als Hüter in der Kleindstadt Nevermore völlig zugezogen und ist zum Eigenbrödler geworden. Trotz der widrigen Umstände und nach anfänglichen Zweifel nimmt er Lucinda bei sich auf. Als dann plötzlich seltsame Dinge in Nevermore passieren, müssen sich die beiden zusammentun und gegen einen unbekannten Gegner kämpfen. 
Michele Bardsley ist vor allem durch ihre Vampir-Reihe über die Kleindstadt Broken Heart, Oklahoma bekannt geworden, die der Verlag ja leider, leider nicht mehr weiter übersetzt hat. Ich habe diese Bücher sehr gerne gelesen und war sehr neugierig auf die Nervermore Reihe von. Ich wurde nicht enttäuscht, das Buch hat mir richtig super gefallen.
Am Anfang des Buches gibt es eine Art Prolog, in der die magische Welt von Michele Bardsley kurz erläutert wird, was ich sehr hilfreich fand. 
Lucinda und Gray sind zwei Charaktere, die wirklich sehr schlechte Erfahrungen gemacht haben. Gray wurde von einer Frau verraten, Lucinda von ihrem Liebhaber misshandelt. Lucinda ist am Anfang völlig am Ende und verunsichert. Gray hat sich in den letzten 10 Jahren zu einem Eigenbrödler entwickelt und pflegt so gut wie keine sozialen Kontakte mehr. Seine Entwicklung (besonders am Ende) hat mir sehr gut gefallen. Die Liebesgeschichte steht im Mittelpunkt und nimmt einen großen Raum in der Story ein.
Die Stadt Nevermore vermittelt richtig Kleinstadtfeeling, jeder kennt jeden, nur dass einige Bewohner über magische Fähigkeiten verfügen. Es gibt viele interessante liebenswürdige und weniger liebenswürdige Nebencharakter, die das Buch zu etwas Besonderen für mich machen. 
Laut Internetseite sind bisher erst zwei Bücher in dieser Reihe erschienen. Der zweite Teil handelt von Grays Freund, dem Sherriff Taylor. 


Von mir gibt es die volle Punktzahl, 10 von 10 Punkten. 

23. Juni 2012

Indigosommer von Antje Babendererde (Hörbuch)



Inhalt: 
Smilla wähnt sich im Paradies: ein einsamer Strand am Pazifik, ein Ozean ohne Grenzen. In La Push, nahe eines Indianerreservats, schlagen sie und ihre Surferclique ihr Camp auf. Dann trifft sie auf den Indianerjungen Conrad, der den Surfern feindselig gegenübersteht. Zwischen ihnen entwickelt sich eine zarte Liebe. Doch dann passiert ein tödlicher Unfall und Conrad steht als Indianer sofort unter Verdacht. Smilla kämpft gegen die Vorurteile und für ihre Liebe.


Meine Meinung: 
Die deutsche Smilla Rabe kommt für eine Jahr als Austauschschülerin nach Seattle. Die beiden Kinder ihrer Gastfamilie kennt sich schon von früher. Als die beiden mit ihrer Clique nach La Push zum Surfen fahren wollen, nehmen sie Smilla einfach mit. Dort angekommen reagieren die einheimische Jugendlichen sehr feindselig und Smilla fragt sich die ganze Zeit warum das so ist. Sie lernt den Indianerjungen Conrad kennen, der ihr in einer sehr gefährlichen Situation hilft. Nach und nach kommen sich die beiden näher. Conrad gibt Smillas Freunden die Schuld an dem Tod seines Bruders, was die aufkeimende Beziehung sehr erschwert. 

Ein wirklich schöner, romantischer, aber auch sehr ernster Roman. Wieder schafft es die Autorin, ein heikles Thema gefühlvoll und realistisch zu präsentieren. Die Story ist geprägt von Missverständnissen und Vorurteilen. Der in der Inhaltsangabe erwähnte Unfall ereignet sich erst sehr spät in der Handlung und eigentlich fällt der Verdacht nur seitens Smillas Freunde auf Conrad. 
Besonders interessant ist dieses Mal der Ort, in dem die Handlung stattfindet, nämlich La Push, der uns aus den Twilight Bücher von Stephenie Meyer bestens bekannt ist. Es gibt immer wieder kleine Hinweise auf die Vampirbücher von Meyer, was ich sehr amüsant fand. 

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten. 

Eternal Riders: Ares von Larissa Ione



Inhalt: 
Der Krieger Ares gehört zu den vier Reitern der Apokalypse. Auf seinen Schultern lastet das Schicksal der Menschheit. Wenn er den Kräften des Bösen anheimfällt, sind auch die Sterblichen dem Untergang geweiht. Und das Böse droht seit einiger Zeit, die Übermacht zu gewinnen. Nur eine Frau kann den mächtigen Krieger noch retten: Die schöne Cara, die über eine besondere Gabe verfügt, die sie von anderen Menschen abhebt. Gemeinsam kommen Cara und Ares einer finsteren Verschwörung auf die Spur, die das Schicksal der ganzen Welt bedroht.


Meine Meinung: 
Ares, Reseph, Thanatos und Limos sind die vier Reiter der Apokalypse. Ihrer Mutter ist eine Dämonin, ihr Vater ein Engel. Auf ihren Schultern liegt eine schwere Bürde, ihnen wurde das Amt der Hüter von Armageddon auferlegt. Jeder von ihnen verfügt über ein Siegel, das nicht brechen darf. Bricht es, werden sie zu den Apokalyptischen Reitern und bringen Unheil in Form Prest, Krieg, Hunger und Tod über die Menschheit.
Der erste Teil dieser Spin-Off von Larissa Iones Domencia Reihe handelt von Ares oder auch War, sollte das Siegel brechen. Um das Siegel in Takt zu halten gibt es ein Agimortus, das dies verhindern soll. In Ares Fall ist der Träger von seinem Agimortus ein Gefallenen Engel, der aber von Ares Bruder Reseph getötet wurde. Resephs Siegel ist bereits gebrochen und er wurde zu Pestilence und wütet auf der Erde. Der Gefallene Engel überträgt das Siegel auf Cara, einer Menschfrau. Um Cara zu beschützen, nimmt Ares sie zu sich. Cara hat bisher keine Ahnung von der Existenz all dieser Dinge gehabt und ist erst einmal ziemlich geschockt. Ares und Cara fühlen sich zueinander hingezogen, aber viele äußere Umstände erschweren diese aufkeimenden Gefühle. Cara hat eine besondere Fähigkeit, sie kann mit Tieren kommunizieren und diese auch heilen, was im entscheidenden Kampf um Ares Siegel eine wichtige Rolle spielt.

Ich muss sagen, dass mir diese neue Reihe von Larissa Ione richtig super gefallen hat. Es handelt sich dabei um eine Spin-Off Serie ihrer Demonica-Reihe. Neben den Reitern spielt die Aegis eine wichtige Rolle, die mittlerweile eine etwas andere Rolle einnehmen. Ihr neuer Anführe ist Kynan, den wir ja bereits aus der Demonica-Reihe kennen. Auch Gem, seine Frau ist mit dabei und auch viele andere Charaktere aus dieser Reihe haben hier Auftritte.
Das Buch fällt wie schon die Demoncia Reihe auf jeden Fall in den Bereich Dark Romance, obwohl es vielleicht nicht ganz so blutig ist. Die Handlung ist spannend und aktionreich, die Liebesgeschichte nimmt einen großen Raum in der Handlung ein. Ares und Cara haben mir sehr gut gefallen, es sind zwei Charaktere, die beiden durch ihre Vergangenheit geprägt sind und unterschiedlicher nicht sein können. 


Ich habe mir direkt den 2. Teil vorbestellt, der von Limos, der einzigen weiblichen Reiterin, handeln wird. 
Von mir gibt es ganz klar 10 von 10 Punkten für diese tolle Serie. 

20. Juni 2012

Wolfszeit von Nina Blazon (Hörbuch)



Inhalt: 
Bestialische Morde geschehen in der Auvergne. Ist der Mörder ein Wolf? Oder ein Mensch? Aus Paris reist der junge Thomas an, um die Geschehnisse aufzuklären. Vor Ort ist er von der jungen, impulsiven Isabelle sofort fasziniert. Doch auf ihrer Liebe lasten dunkle Schatten, denn bald sind sie dem Mörder dicht auf der Spur. Und die Wahrheit übersteigt jede Vorstellung.


Meine Meinung: 
In Gévaudan in Frankreich geschehen bestialische Morde. Man hält den Täter für einen Wolf und der König schickt seine Jäger in die Gegend, um der Lage her zu werden. Mit von der Partie ist der junge Naturwissenschaftler Thomas Auvry, der unbedingt hinter das Geheimnis der Bestie kommen will. Dort angekommen lernt er die junge Adlige Isabelle d'Apcher und ist ganz fasziniert von ihr. Seine Nachforschungen bezüglich der Bestie bringen ungeahnte Dinge zu Tage. 


Ich dachte zuerst, es handelt sich hier um ein paranomales Hörbuch, was gar nicht der Fall ist. Wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass ich das Hörbuch erst gar nicht hören wollte. Das Thema entspricht normalerweise nicht meinem Beuteschema. Ich habe es mir dann eigentlich nur wegen des Sprechers geholt, denn Simon Jäger höre ich wirklich gerne. Jetzt bin ich doch recht überrascht wie gut es mir gefallen hat. 
Die Bestie von Gévaudan hat es tatsächlich gegeben und die Autorin erzählt hier ihre eigene Version der Ereignisse, gemischt mit Fiktion und einer Prise Romantik. Thomas Auvry ist ein interessanter Charakter. Man könnte ich fast schon als Anti-Helden bezeichnen, intelligent und eher etwas schwächlich, mit einem unstillbaren Wissensdurst will er unbedingt hinter das Geheimnis der Bestie kommen. Nicht nur das deckt er auf, auch einige andere Geheimnisse, die besser im Verborgenen hätten bleiben sollen und sein Leben ganz schön aus der Bahn werfen. 
Die Handlung ist spannend, abwechslungsreich und unterhaltsam. Das Geheimnis um die Bestie wird am Ende sehr glaubwürdig gelöst. 


Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten. 

19. Juni 2012

Bann der Ewigkeit von Elisabeth Naughton



Inhalt: 
Die Welt der Götter und der Menschen wird von Dämonen bedroht. Der ewige Wächter Zander, dessen unbezwingbare Kräfte legendär sind, kämpft an vorderster Front gegen den Untergang beider Welten. Doch als Nachfahr des Achilles hat auch er eine Schwachstelle, die er um jeden Preis vor seinen Feinden verbergen muss. Und ausgerechnet jetzt kann er an nichts anderes denken als an die Frau, in der er seine Seelenverwandte entdeckt hat: die Heilerin Callia, mit der er einst Stunden voller Leidenschaft teilte.

Meine Meinung:
Der Argonaut Zander lebt schon seit über 800 Jahren und ist des Lebens müde. Vor 10 Jahren hat seine Seelengefährtin anscheinend mit seinen Gefühlen gespielt und er leidet heute noch darunter. Als er bei einem Kampf schwer verletzt ist, wird er zu der Heilerin Callia gebraucht, die ihn heilen soll. Callia ist die besagte Seelengefährtin und Zander hat sie seit 10 Jahren nicht gesehen. Durch Missverständnisse verunsichert machen sich die beiden das Leben nicht einfach.
In der Zwischenzeit will König Leonidas endlich seine Tochter Isadora verheiraten, aber Demetrius, den der König sich aussucht, weigert sich. Da meldet sich Zander für diese Hochzeit, weil er für sich und Callia keine Zukunft sieht.


Auch der 2.  Teil der Serie hat mir wieder super gefallen. Mit Callie und Zander hat die Autorin ein wirklich tragisches Paar geschaffen. Beide verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Durch Missverständnisse und Intrigen haben sich ihre Wege getrennt. Obwohl beide noch Gefühle füreinander haben, ist das Misstrauen anfangs einfach zu groß. Die Liebesgeschichte nimmt natürlich wieder eine zentrale Rolle ein, aber der Handlungsstrang rund um die Prophezeiung und um die intrigante Atalanta wird weiter erzählt. Hier gibt es wieder einige interessante Neuigkeiten und Überraschungen, die die Handlung immer wieder sehr spannend macht. Besonders gefallen hat mir Isadoras Entwicklung. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es mir ihr weitergeht und hoffe sehr, dass der Verlag bald die weiteren Bücher der Serie übersetzt. 


Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 

17. Juni 2012

Falsche Versprechen von Richelle Mead




Inhalt:
Als Alchemistin ist es Sydneys Aufgabe, die Menschen vor den Vampiren zu schützen und deren Existenz geheim zu halten. Da gerät Jill Dragomir, die Schwester der Vampirkönigin Lissa, in tödliche Gefahr, und Sydney muss sie beschützen, um einen Krieg zwischen den Vampiren zu verhindern. Gemeinsam flüchten sich die Mädchen an einen Ort, wo niemand eine Vampirin vermuten würde: ein Internat in Kalifornien. Doch damit fängt der Ärger erst richtig an.


Meine Meinung: 
Sydney Melrose soll Jill Dragomir an eine Schule in Palm Springs begleiten, um sie dort zu schützen. Auf Jill wurden bereits mehrere Angriffe verübt, so dass sie in Sicherheit gebracht werden muss. Die Situation um ihre Halbschwester Lissa hat sich sehr zugespitzt und Jill muss aus der Schusslinie gebracht werden. 
Mit dabei sind der Damphir Adrian und der Moroi Adrian, außerdem vor Ort der Alchemist Keith, den Sydney von früher kennt. Sydney muss mit diesem Auftrag das Vertrauen der Alchemisten wieder erlagen, das durch die Aktion rund um Rose Hathaway sehr geschwächt ist. Der Schulalltag erweist sich für Jill nicht so gut, sie findet keinen wirklich Anschluss und ist sehr deprimiert. Neben den Schulproblemen muss sich Sydney noch so einigen anderen Dingen auseinandersetzen, mit denen sich nicht gerechnet hat. 
Leider hat mich der 1. Teil von Richelle Meads Spin-Off Serie zur Vampire Academy nicht 100 %ig überzeugen können. Sydney ist durchaus ein interessanter Charakter, aber Jill und fast alle andere Figuren wirken eher etwas blass. Dabei ist die Story richtig gut. Es gibt einige interessante Spannungsbögen, die auch sehr spannend waren. 
Was völlig fehlt ist die Romantik, was ich sehr schade fand. Teilweise hatte ich zwar das Gefühl, dass sich eventuell etwas zwischen zwei Charakteren anbahnen könnte, aber bisher ist hier noch nichts passiert. 
Womit ich so meine Probleme hatte, war die Feindseligkeit der Alchemisten den Moroi und Dhampiren gegenüber. Selbst Sydney hat sich von diesen Vorurteilen beeinflussen lassen, vorallem allem Magischen gegenüber. 

Insgesamt für mich nicht vergleichbar mit der VA und etwas schwächer, deshalb nur 8 von 10 Punkten. 

16. Juni 2012

Gilde der Jäger 4. Engelskrieger von Nalini Singh



Inhalt: 
Als ein abgetrennter Kopf mit einer Tätowierung auf der Wange gefunden wird, nimmt die Jägerin Honor die Ermittlungen auf. Dabei begegnet ihr der verführerische Vampir Dmitri, der die rechte Hand eines Erzengels ist. Dmitris gefährliche Sinnlichkeit weckt ungeahnte Gefühle in Honor. Doch dann wird sie von den Schrecken ihrer Vergangenheit eingeholt.

Meine Meinung:
Die Jägerin Honor wird von der Gilde beauftragt, bei einem Mord an einem Vampir zu ermitteln. Ihr zur Seite gestellt wird der Vampir Dmitri, Raphaels Nummer Eins. Honor hat gerade erst etwas Schreckliches durchmachen müssen, sie wurde von Vampiren entführt, vergewaltigt und erniedrigt und das für mehrere Monate. Dieses Trauma hat sie noch lange nicht überwunden und ausgerechnet bei ihrem ersten Fall nach diesen Ereignissen muss sie mit einem Vampir zusammen arbeiten. Nicht mit irgendeinem Vampir, mit Dmitri, einem sehr mächtigen und sehr alten Vampir, der als gefühllos und kalt gilt. Als die beiden sich das erste Mal treffen, fühlt sich Honor zum ihn hingezogen, trotz ihrer schlechten Erfahrungen. Als Dmitri erfährt, was Honor widerfahren ist, setzt er alles daran, die Tätet zu finden. Im vierten Teil von Nalini Singhs Gilde der Jäger Reihe stehen dieses Mal nicht Elena und Raphael im Mittelpunkt des Geschehens, sondern zwei andere, bereits bekannte Figuren aus der Serie. Die Story ist insgesamt sehr brutal und blutig. Honors Erlebnisse sind sehr erstreckend und prägen natürlich die ganze Story. Dmitri ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter, er ist über 1000 Jahre alt und und dementsprechend mächtig. Seine Menschlichkeit ist in diesen vielen Jahren verlorengegangen, zumindest wirkt es anfangs. Seine Vergangenheit ist sehr tragisch und ebenfalls sehr traumatisierend gewesen, nur hatte er etwas mehr Zeit als Honor, diese zu verarbeiten. Die Liebesgeschichte nimmt einen großen Teil der Geschichte ein, aber auch die Ermittlungen spielen eine wichtige Rolle, wobei der Fall mit dem tätowierten Vampir fast gar keine Rolle mehr spielt, die Suche nach Honors Entführer nimmt den großen Teil der Ermittlungen ein.

Obwohl mir das Buch sehr gut gefallen hat, gefällt mit die Gestaltenwandlerserie von Nalini Sing etwas besser. Bei den Gestaltenwandler geht es familiärer und harmonischer zu, hier in dieser Serie ist alles sehr brutal und kühl. Die männlichen Charaktere sind unglaublich arrogant und sehr sehr von sich überzeugt, was sehr gewöhnungsbedürftig ist. Das Konzept, dass die Engel fast allmächtig und unsterblich sind, ist auch eine Sache, die mir persönlich nicht so gut gefällt.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten. 

13. Juni 2012

Finding Sky 1. Die Macht der Seelen von Joss Stirling



Inhalt: 
Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat.

Meine Meinung:
Sky Bright wird als 5jährige ausgesetzt. Sie hat erst einmal einige Jahr im Heim verbracht, bis sie von Simon und Sally, einem Künstler-Ehepaar, adoptiert wurde. An ihre Kindheit hat sie so gut wie keine Erinnerungen mehr, nur verfügt sie über eine Gabe, die sie aber aufgrund ihres traumatischen Erlebnisses in der Kindheit immer unterdrückt hat. Mit ihren Eltern hat sie bis vor kurzem in England gelebt, jetzt sind sie zusammen in die amerikansiche Kleinstadt Wrickenright umgezogen, wo ihre Eltern einen Auftrag erhalten haben.
Sky kommt an eine neue Highschool. Dort gibt es einen Jungen, zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Zec Benedict ist der Bad Boy der Schule. Anfangs ist er sehr abweisend zu Sky, bis er merkt, dass er sich telepathisch mit ihr unterhalten kann. Er behauptet, ein Savant zu sein und Sky wäre sein Seelenspiegel. Sky glaubt ihm zuerst nicht, zu sehr wurde sie verletzt in ihre Kindheit.

Das Buch fängt recht vielversprechend an, das schüchterne Mädchen trifft auf den Bad Boy der Schule, der auch erst einmal gar nicht so nett zu ihr ist. Dann plötzlich ändert sich alles und er läuft ihr regelrecht hinterher.   Ab da war ich ehrlich gesagt erst einmal etwas enttäuscht. Man bekommt sehr wenig Informationen darüber was ein Savant eigentlich ist. Zec hält sich Sky gegenüber sehr bedeckt. Er will sie ständig vor irgend etwas beschützen, sagt ihr aber nicht wovor, was mich gesagt etwas genervt hat.
In der Mitte wird es dann richtig spannend, wenn auf Sky und Zec geschossen wird und eine unbekannter Gegner auftauscht, der die Familie Benedict in Gefahr bringt.

Positiv ist auf jeden Fall Zecs Familie. Seine Mutter und sein Vater haben 7 Kinder, alle sind Savants mit einer bestimmten Fähigkeit. Obwohl es sich bei dem Buch um einem Mehrteiler handelt, ist die Geschichte von Sky und Zec abgeschlossenen. Im nächsten Teil ist ein anderer Benedict Bruder an der Reihe, was ich persönlich sehr positiv finde. Das ist einer der Gründe, warum ich die Serie auch noch weiter im Auge behalten werde.

Insgesamt ein unterhaltsames Buch, aber kein absolutes Highlight. Deshalb 8,5 von 10 Punkten. 

Rebellen der Ewigkeit von Gerd Ruebenstrunk (Hörbuch)



Inhalt: 
Der internationale Konzern Tempus fugit handelt mit Zeit. Jeder kann mithilfe dieser Firma Lebenszeit kaufen und verkaufen. Doch ist die dafür entwickelte Technologie wirklich so ungefährlich, wie Tempus fugit behauptet? Oder gibt es bereits Risse in der Realität, die so verheerend sind, dass sie die Welt über kurz oder lang ins Chaos stürzen, wie es die Geheimorganisation ''Rebellen der Ewigkeit'' prophezeit? Als der gesamte Zeitvorrat gestohlen wird, beauftragt Tempus fugit die Detektivin Karelia, dem Diebstahl auf den Grund zu gehen. Sie engagiert die beiden 16-jährigen Helfer Willis und Valerie. Bei ihren Recherchen wird ihnen klar, dass sie den Zeithandel gemeinsam mit den Rebellen unterbinden müssen. Doch dazu müssen sie erst einmal die verschollenen Zeitvorräte aufspüren.

Meine Meinung:
Der 18jährige Willis hat seine Kindheit in einem Waisenhaus verbracht. Jetzt arbeitet er als Fahrradkurier und hat sich ein eigenes Leben aufgebraucht. Bei einem seiner Aufträge wird er angegriffen, jemand will die Unterlagen haben. Auf seiner Flucht mit dem Fahrrad wird er von der Detektivin Karelia angefahren, als die der 16jährigen Valerie ausweicht. Wie der Zufall es will, sind die Unterlagen von Willis für Karelia, die kurzerhand die beiden als Gehillfen für ihren neuesten Auftrag einstellt. Dieser kommt von Tempus fugit, einem internationalen Konzert, der mit Zeit handelt. Ihr ganzer Zeitvorrat ist gestohlen und Karelia soll zusätzlich zur Polizei Ermittlungen führen. Dabei stoßen sich auf die Untergrundorganisation Rebellen der Ewigkeit und es stellt sich heraus, dass sich etwas sehr gefährliches hinter dem Zeithandel verbirgt.

Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Der Sprecher Jacob Weigert hat bereits die beiden Teile aus der Reihe das Erbe von Lorin gelesen und hat mir auch in diesem Hörbuch gut gefallen.
Die Handlung ist sehr spannend, der Autor lässt hier viele Fäden zu einem gelungen Ende zusammen laufen. Angenehm ist auch, dass es sich dabei mal nicht um eine neue Trilogie handelt, sondern alle Fäden aufgelöst werden. Es gibt zwei kleine Romanzen, die aber nicht im Mittelpunkt des Geschehens stehen, sondern nur nebenher laufen.

Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten und vergebe 9 von 10 Punkten.

12. Juni 2012

Die Fluchweberin von Brigitte Melzer



Inhalt: 
Die 17jährige Raine MacDaniels kann Flüche weben, eine praktische Gabe, wäre Magie nicht verboten und würde mit dem Tode bestraft. Darauf bedacht, ihr Geheimnis zu wahren, wird sie an ihrer Schule zur Außenseiterin. Als ihr ihre Erzfeindin Kim einen besonders grausamen Streich spielt, schlägt Raine mit einem Fluch zurück. Doch sie muss feststellen, dass sie nicht die einzige mit magischer Begabung ist. Ein Zauberer scheint es auf sie abgesehen zu haben und plötzlich ist ihr auch noch die Magiepolizei auf den Fersen. Und dann ist da noch Skyler, der neue Mitschüler mit dem charmanten Lächeln, der so gerne ihr Freund sein möchte. Um zu überleben, muss Raine sich entscheiden, wem sie vertrauen kann ihresgleichen oder jemandem, der eigentlich ihr Feind sein müsste.

Meine Meinung:
Seit ihrem 5 Lebensjahr lebt Raine in Heimen oder bei Pflegeeltern. Ihr Vater wurde getötet, ihre Mutter von der Magierpolizei mitgenommen. In Raines Welt ist es strikt verboten, Magie auszuüben. Raine verfügt über eine besondere Gabe, sie ist eine Fluchweberin und muss diese Gabe verbergen.
Ihre derzeitigen Pflegeeltern haben sie direkt in ein Internat gegeben, wo sie sich in der Zwischenzeit recht gut eingelebt hat. Eine ihrer Mitschülerinnen (Kim) macht ihr das Leben besonders schwer und schikaniert sie ständig. Raine versucht ihr aus dem Weg zu gehen. Eines Tages taucht ein neuer Schüler in der Schule auf und Raine bekommt die Aufgabe, den Neuen einzuweisen. Raine und Skyler kommen sich näher, aber Raine ist noch nicht bereit, sich völlig zu öffnen. Da geht einer ihrer Flüche für ihre Mitschülerin Kim daneben und Raine sieht sich einer großen Gefahr gegenüber.

Das Buch ist mir erst einmal durch das wirklich schöne Cover aufgefallen. Ich lese die Bücher von Brigitte Melzer wirklich sehr gerne und wurde auch mit diesem Buch nicht enttäuscht. Die Story hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin hat mit Raine eine wirklich interessante Figur geschaffen. Raine hat sehr viele schlimme Dinge erlebt und ein sehr zurückhaltender Charakter. Neben den ganz alltäglichen Problemen mit Schulfreunden muss Raine sich auch noch mit ihrer Gabe auseinandersetzen und bekommt einen gefährlichen Gegner, auf den ich natürlich nicht weiter eingehen werde.
Die Romanze zwischen Raine und Skyler nimmt eine wichtige Rolle ein und nimmt ab der Mitte eine überraschende Wendung. Man leidet sehr mit Raine mit und hofft für sie auf ein gutes Ende.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten. 

10. Juni 2012

Breeds 1. Callans Schicksal von Lora Leigh



Inhalt: 
Als Journalistin ist Merinus Tyler ständig auf der Jagd nach einer guten Story. Eines Tages stößt sie auf Hinweise, dass das Militär genetische Experimente an Menschen vorgenommen hat. Und es gelingt ihr tatsächlich, einen der Supersoldaten aufzuspüren, der vor seinen Schöpfern geflohen und untergetaucht ist. Callan Lyons trägt Löwenblut in sich und besitzt übermenschliche Kräfte. Von ihrer ersten Begegnung an weckt der attraktive Callan eine wilde Leidenschaft in Merinus. Doch das Militär und die Gen-Forscher sind Callan dicht auf den Fersen.

Meine Meinung:
Mernius Tyler ist wie ihr Vater Journalistin. Ihr Vater ist der Chefredakteur des National Forums. Um sich vor ihren 7 älteren Brüdern und ihrem Vater zu beweisen, will sie unbedingt den Artikel über das Rudel von Callan Lyons schreiben. Callan und sein Rudel wurden von skrupellosen Wissenschaftler der Genetic Council genetisch verändert, ihre DNA wurde mit der von Tieren vermischt. Callan trägt die DNA eines Löwen in sich und ist dementsprechend dominant. John Tyler, Mernius Vater, kannte Callans Mutter. Dieser hat John nach ihrem Tod Beweise für die Experimente geliefert, denen die Familie Tyler nachgegangen ist. Mit Hilfe diese Beweise und mit einer Aussage von Callan wollen die Tylers die Machenschafter von Genetic Council aufdecken. Callan ist davon überhaupt nicht begeistert und zeigt sich Mernius gegenüber überhaupt nicht kooperativ. Wie sich herausstellt, ist Mernius Callans Gefährtin, wovon beide anfangs gar nicht begeistert sind. Dann tauchen auch noch Söldern auf und Mernisu gerät in große Gefahr.

Da ich mir im Vorfeld schon im Klaren darüber war, dass er Erotikanteil in diesem Buch sehr hoch sein wird, war also nicht allzu überrascht. Der Erotikanteil ist wirklich sehr hoch und ich würde das Buch eigentlich eher in den Bereich Erotik einsortieren. Trotzdem konnte mich das Buch überzeugen. Die Story ist interessant und spannend. Callan ist der typische dominante Alpha und Mernius (was für ein komischer Name) muss sich gegen ihn behaupten. Da es sich bei diesem Buch um eine Serie handeln, in der laut Internetseite  der Autorin bereits 26! Bücher erschienen sind, kann mich mir gut vorstellen, dass sich die Autorin im Laufe der Zeit noch entwickeln wird, also werde ich der Serie erst einmal eine Chance geben.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten. 

9. Juni 2012

Frostkuss: Mythos Academy 1 von Jennifer Estep



Inhalt: 
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

Meine Meinung:
Gwen Frost verfügt über eine besondere Gabe, bei der kleinsten Berührung weis sie sofort alles über den Menschen oder den Gegenstand. Um diese Gabe zu kontrollieren, geht sie auf die Mythos Academy. Von Außen wirkt diese Schule wie jede andere Schule auch, aber ihre Schüler verfügen alle über bestimmt Fähigkeiten und sind alle mystische Wesen wie z. B. Walküren, Amazonen usw. Gwen fühlt sich nicht besonders wohl dort, sie hat keine Freunde und fragt sie immer wieder warum sie dort ist. Als dann eine Mitschülerin getötet wird und alles darauf hinweist, dass ein Schnitter (ein Anhänger Lokis und die Gegen der Myhthos-Academy) hinter dem Mord steckt, fängt Gwen an, auf eigene Faust zu ermitteln und stößt dabei auf ein Geheimnis, das ihre eignen Identität betrifft.

Ich hatte im Vorfeld keine großen Erwartungen, was dieses Buch betrifft und wurde doch sehr positiv  überrascht. Grundsätzlich lese ich sehr gerne paranormale Jugendbücher, die in einem Internat spielen, deshalb ist mir dieses Buch hier auch direkt ins Auge gefallen. Direkt von der ersten Seite an konnte mich das Buch fesseln. Es wird in der Ich-Form aus der Sicht von Gwen erzählt.
Gwens Mutter ist seit einem halben Jahr tot und Gwen hat diesen Verlust noch nicht überwunden. Sie ist an der Schule die typische Außenseiterin. Alle anderen Schüler sind superreich, die Mädchen alle ziemlich zickig und oberflächig. Alle sind Kriegerinnen und Krieger, nur sie nicht, was bei ihr natürlich die Frage aufwirft, warum sie hier ist.
Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die sich aber noch im Anfangsstadion befinden. Quinn Logan ist ein Spartaner und wie alle ein Krieger. Er scheint sich für Gwen zu interessieren und rettet ihr mehrmals das Leben. Soviel nur zu den beiden, es gibt kein Happy End in diesem Buch, aber da es sich mal wieder um eine Trilogie handeln, kann sich hier ja noch einiges tun.
Die Ermittlungen an dem Mord der Mitschülerin bringen interessante Neuigkeiten zu Tage und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten. 

8. Juni 2012

Fesseln der Finsternis von Alexandra Ivy



Inhalt: 
Laylah, halb Dschinn, halb Mensch, gerät in die Fänge des Vampirs Tane. Obwohl sie Feinde sind, fühlen sie sich leidenschaftlich zueinander hingezogen. Doch Laylah muss wachsam sein: In ihrer Obhut befindet sich ein Kind, das die Macht hat, über das Schicksal der Dämonenwelt zu entscheiden. Um es beschützen zu können, muss sie nach London reisen. Tane weicht ihr jedoch nicht von der Seite: Kann sie dem Vampir vertrauen? Denn mächtige Gegner sind Laylah dicht auf den Fersen, und sie wollen das Kind um jeden Preis in ihre Gewalt bringen.

Meine Meinung:
Nachdem die Halb-Dschinn Laylah von der Wolfstöle Cain fliehen konnte, ist ihr der Charon Tane auf den Fersen. Als er sie in den unterirdischen Höhlen von Caines Anwesen findet, steht ihm der Sinn nach etwas ganz anderem als sie zu töten. Er fühlt sich stark zu ihr hingezogen und bietet ihr an, ihr zu helfen. Sie will in London nach ihren Eltern suchen. In ihrer Obhut befindet sich ein Säugling, der das Schicksal der Dämonenwelt beeinflussen wird.

Die Handlung des 7. Teils schließt direkt an die des letzten Teils an. Tane hatte ja bereits in Teil 6 die Fährte von Laylah aufgenommen, hier wird dieser Strang zu Ende erzählt. Manchmal übertreibt die Autorin für meinen Geschmack etwas zu sehr, wenn es um die Beschreibung ihrer Figuren geht. Sie sehen alle immer total umwerfend aus und sind unglaublich sexy, dass man nur mit den Augen rollen kann. Trotzdem schafft es die Autorin, mich für diese Serie zu begeistern.
Wie auch schon in den Büchern davor wird uns hier ein interessantes Paar präsentiert. Laylah ist Halb Dschinn halb Mensch, eine Mischung, die das Orakel nicht erlaubt. Tane müsste sie eigentlich töten, schafft es aber nicht, da er so fasziniert von ihr ist. Tane ist der Charon, der Assasin des Asaro der Vampir. Beide Figuren sind Außenseiter und geben ein interessantes Paar ab.
Die Handlung rund um das Kind und Laylahs Vergangenheit sind sehr spannend und  und geht in eine interessante Richtung. Natürlich tauchen auch Figuren aus den anderen Büchern auf.
Die Autorin führt immer wieder neue paranormale Wesen ein, hier sind es die Sylvermyst, eine feenartige Rasse, von dir wir im nächsten Teil, der im September 12 erscheinen wird, noch einiges erfahren werden.

Insgesamt gibt es von mir 9 von 10 Punkten. 

6. Juni 2012

Geheimnisse einer Lady von Courtney Milan



Inhalt: 
Verwegen blitzen die dunklen Augen des Reiters, dem Lady Kate Carhart frühmorgens auf der Landstraße begegnet. Woher kennt sie nur diesen Blick? fragt sie sich - und entdeckt schockiert: Der Fremde ist ihr Ehemann, Edward Carhart! Als Ned sie kurz nach der erzwungenen Hochzeit verließ und nach China ging, war Kate tief verletzt. Doch aus dem unsteten Jüngling von einst ist ein Mann geworden, der jetzt mit heißblütigem Charme versucht, sie zurückzuerobern. Schon bald brennt ihr Herz vor Verlangen. Aber darf sie Ned vertrauen? Groß ist die Furcht, dass er ihr Geheimnis errät. Ein Geheimnis, dessen Verrat nicht nur sie in Lebensgefahr brächte …

Teil einer Serie:
1. Eine hinreißende Schwindlerin
2. Geheimnisse einer Lady

Meine Meinung:
Lady Kate Carhart ist gerade einmal einmal ein paar Monate verheiratet als ihr Mann sie für eine Reise nach China verlässt. Und er bleibt 3 Jahre weg. Aus heiterem Himmel taucht er wieder auf und Kate erkennt ihn zuerst gar nicht. Kate hat unter der Trennung sehr gelitten, jetzt versucht Edward sie zurück zu gewinnen.

Den ersten Teil muss man nicht unbedingt vorher lesen. Das Paar aus dem ersten Teil hat hier zwar auf, aber es ist nicht notwendig, ihre Geschichte zu vorher zu lesen. Dies war mein zweiter Roman der Autorin und bestimmt nicht mein letzter. Insgesamt hat es mir gut gefallen, mit kleinen Abstrichen.
Der Plot hört sich sehr interessant an und das Buch fängt auch recht gut an. Nachdem Ned zurück ist, muss er erst einmal feststellen, dass eine Frau etwas vor ihm verbirgt, kommt aber schnell hinter ihr Geheimnis. Er versucht ihr Vertrauen  zu gewinnen, was sie als sehr schwierig erweist. Kate hat Edward von Anfang an geliebt und sehr unter der Trennung gelitten. Sie hat in der Gesellschaft keinen besonders guten Ruf und es läuft eine Wette, wer ihre Tugendhaftigkeit brechen kann.
Ich muss gestehen, dass mir Ned Zwischendurch sehr auf den Keks geht. Ständig wiederholt er, dass er nicht Kate zusammen sein kann und stösst sie immer wieder weg. Ned leidet unter einer Art der Depression, die ihn manchmal unberechenbar macht. Das will er Kate nicht zumuten.

Ich vergebe insgesamt 8,5 von 10 Punkten und bedanke mich an dieser Stelle beim Cora-Verlag für die Bereitstellung eines kostenlosen Leseexemplars.

Ivettes Verzauberung von Tina Folsom



Inhalt: 
Haven hasst Vampire, denn sie sind verantwortlich für den Tod seiner Mutter und das Verschwinden seiner Schwester. Doch wenn ein Versuch, seinen Bruder aus den Klauen einer Hexe zu retten, schief läuft, hat Haven plötzlich keine Wahl, sondern muss die Hilfe der Vampirin Yvette annehmen, um sich und seinen Bruder zu retten. Scanguards Bodyguard Yvettes erster Gedanke ist, Haven umzubringen, als er sie und ihre Klientin entführt, um sie im Austausch gegen seinen Bruder einer Hexe auszuliefern. Doch Haven ist anders als jeder Mann, dem sie je begegnet ist. Er erweckt lang verborgene Emotionen in ihr. Während zwischen Haven und Yvette Leidenschaft entfacht, müssen sie feststellen, dass es an ihnen liegt, ihr Leben und ihre aufkeimende Liebe zu riskieren, um die Hexe daran zu hindern, die größte Magie der Welt an sich zu reißen und damit die Machtverteilung der Unterwelt zu erschüttern. Aber kann Haven seinen Hass für Vampire überwinden, um das einzige Opfer darzubringen, das einen Sieg über das Böse gewährleistet?

Meine Meinung:
Der Vampirjäger Haven wird von der Hexe Bess erpresst. Diese hat seinen jüngeren Bruder entführt und Haven soll für die Hexe die junge Schauspielerin Kimberly entführten. Deren Bodyguard ist niemand geringerer als Ivette von den Scanguards Bodyguards. Diese macht es Haven nicht leicht, aber es gelingt ihm dann doch, Kimberly zu entführen, muss aber Ivette ebenfalls mitnehmen. Obwohl Haven alle Vampire hasst, weil seine Mutter von einem getötet und seine kleine Schwester entführt wurde, fühlt sich Haven zu Ivette hingezogen. Als die Hexe Bess Haven dann auch noch reinlegt und alle bei festsitzen, muss Haven seine Vorurteile bekämpfen und mit Ivette zusammen arbeiten.

Auch dieser Teil der Serie hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich muss gestehen, dass ich zuerst gar nicht sicher war, ob es mir gefällt, was vor allem an dem Charakter Ivette lag. Sie war mir in den anderen Büchern etwas zu cool und zu sehr eine Kick-Ass-Heldin. Ich lese zwar gerne mal etwas über Kick-Ass-Heldinnen, aber im Maßen. Ivette wird hier von einer zwar auch als Kick-Ass-Heldin dargestellt, aber wir bekommen auch ihre "sanfte" Seite zu sehen, was mir sehr gut gefalle hat.Wie wohnt ist der Erotikanteil sehr hoch und die Romanze steht im Mittelpunkt der Story. Haven ist eine interessante Figur und passt sehr gut zu Ivette.  Bei der restlichen Story rund um die Entführung spielen vor allem Hexen eine wesentlich Rolle.

Im August erscheint dann Zanes Geschichte, auf die ich mich ebenfalls sehr freue.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 

5. Juni 2012

Göttlich verloren von Josephine Angelini (Hörbuch)



Inhalt: 
Tagsüber die Liebe zu ihrem eigenen Cousin, nachts der Kampf in der Unterwelt: Helen geht wirklich durch die Hölle. Doch auch Orion, der Helen in der Unterwelt zur Seite steht, entwickelt Gefühle für die junge Heldin. Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe. Die volle Packung fantastisches Abenteuer! Endlich nun der sehnlichst erwartete zweite Teil der Göttlich -Trilogie! Hier ist alles dabei: Liebe, Fantasy und griechische Mythologie. Die Geschichte ist absolut fesselnd: Spannende Unterhaltung auf hohem Niveau.

Meine Meinung:
Jeder Nacht verbringt Helen in der Unterwelt, um ihre Bestimmung zu erfüllen. Jeder Nacht erleidet sie die schlimmsten Qualen, findet aber keine Lösung für ihre Aufgabe. Dann schickt ihre Mutter Daphne ihr Orion zu Hilfe. Er ist ebenfalls ein Rouge so wie Helen und aus dem Hause Athen und Anführer des Hauses Rom. Aber auch Lucas versucht ihr mit allen Mitteln zu helfen. Nur dürfen Helen und Lucas nicht zusammen sein, was die beiden sehr belastet.

Erst einmal muss ich sagen, dass ich mich sehr gefreut habe, dass der 2 .Teil dieser tollen Serie ebenfalls als Hörbuch veröffentlicht wurde. Anfangs fand ich die Geschichte etwas verwirrend, diese ganzen Namen und Häuser konnte ich zuerst gar nicht mehr zuordnen, zum Glück gibt es ein Glossar.
Das Hörbuch fängt sehr spannend an. Als Orion dann auftaucht, muss ich sagen, dass ich erst einmal etwas enttäuscht war. Die Autorin hat hier leider eine Dreiecks-Geschichte eingeführt, was ich persönlich überhaupt nicht gerne lese. Teilweise gibt es Passagen, die völlig ohne Lucas ausgekommen sind. Die Autorin widmet Orion sehr viel Zeit, um ihn vorzustellen. Trotz alledem ist mir Orion sehr sympatisch und interessanter Charakter.
Zur Mitte hin wird das Hörbuch dann wieder sehr spannend und die Handlung nimmt eine interessante Wendung ein. Insgesamt ist dieser Teil für mich etwas schwächer, was vor allem an der Einführung der genannten Dreiecks-Geschichte liegt.

Trotzdem vergebe ich 9 von 10 Punkten und hoffe, dass der 3. Teil ebenfalls als Hörbuch erscheinen wird. 

3. Juni 2012

Wer hat Angst vorm starken Mann? von Susan Mallery



Inhalt: 
Wenn es ums Organisieren geht, ist Eventplanerin Pia O'Brien unschlagbar. Aber das geht jetzt doch ein wenig zu weit: Ihre beste Freundin hat ihr drei befruchtete Eizellen und die Bitte, diese auszutragen, hinterlassen. Natürlich würde Pia gerne den letzten Wunsch ihrer Freundin erfüllen, aber der Gedanke daran, alleinerziehende Mutter von Drillingen zu werden, bringt sie beinahe um den Verstand. Sie kann ja nicht mal eine Zimmerpflanze am Leben erhalten! Da hilft es auch nicht, dass sie ausgerechnet jetzt Raoul Moreno kennen lernt. In seiner Nähe kann sie nämlich gleich zweimal keinen klaren Gedanken fassen. Doch dann schlägt er ihr einen Plan vor, der all ihre Sorgen auf einen Schlag zerstreuen könnte. Aber kann ein so unkonventioneller Anfang wirklich die perfekte Lösung sein?

Meine Meinung:
In dem 3. Teil rund um die Kleinstadt Feel's Gold dreht sich alles um die Eventplanerin Pia O'Brien, die uns ja schon aus den anderen Büchern bekannt ist. Sie hat ihr Leben gut im Griff und ist erfolgreich in ihrem Beruf, bis sie erfährt, dass ihre verstorbene Freundin ihr ihre Embryos vererbt hat. Pia ist geschockt und hält sich nicht für die richtige Person für diese Bürde. Der neue Einwohner und der Ex-Footballspieler Raoul Moreno bietet ihr seine Hilfe an und Pia lässt sich auf doch tatsächlich dazu überreden. Das ganze entwickelt sich natürlich völlig anders als geplant und Pia und Raoul müssen sich mit ihren Gefühlen auseinandersetzen.

Auch dieser Teil der Serie konnte mich wieder überzeugen. Wie gewohnt schafft es die Autorin, zwei sympatische, aber auch sehr verletzte Charaktere in eine romantische und gefühlvolle Liebesgeschichte zu verwickeln. Pia und Raoul hatten beide bisher wenig Glück in der Liebe und man freut sich sehr mit den beiden,  wenn es dann ein Happy End gibt. Und das gibt es natürlich in den Büchern von Susan Mallery, aber bis dahin müssen die beiden um ihre Gefühle kämpfen.
Neben der Liebesgeschichte geht es in Fool's Gold wieder sehr turbulent und dramatisch zu und auch die anderen Charaktere aus den vorangegangen Büchern sind wieder mit dabei.

Der nächste Teil der Reihe wird dann von Dakota Hendrix handeln, für den es bisher noch keine Übersetzung gibt.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 

2. Juni 2012

Purpurmond von Heike Eva Schmidt



Inhalt: 
Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht …

Meine Meinung:
Caitlin lebt seit kurzem mit ihren Eltern in Bamberg und ist gar nicht glücklich dort, was vor allem an Sina liegt, einer Schulkameradin die ihr das Leben schwer macht. Das Ganze artet eines abends so aus, dass Cat von Sina in dem alten Drudenhaus, einem historischen Hexengefängnis, in einem Keller eingesperrt wird. Dort findet Cat in Gemäuer versteckt einen Halsreif. Sie legt ihn an und wird 300 Jahre in die Vergangenheit versetzt. Der Halsreif ist mit einem Fluch belegt und wird immer enger und enger. Um den Fluch zu brechen, muss Cat diejenige finden, die den Fluch ausgesprochen hat. Cat bekommt Hilfe von Dorothea und Jakob Flock. Jakob ist ein Mönch, aber Cat verliebt sich in ihn.

Ein wirklich interessanter Debütroman. Die Autorin hat hier echte historische Ereignisse und Gebäude in einem unterhaltsamen, aber auch dramatischen Fantasyroman gepackt. Hauptthema ist die Hexenverfolgung im 16. Jahrhundert. Das Drudenhaus und auch Dorothea Flock gab es wirklich, nur wurde ihre Geschichte hier etwas verändert erzählt.
Mir fällt es wirklich schwer, das Buch zu bewerten. Ganz ehrlich, wenn ich vorher gewusst hätte, dass es um Hexenverfolgung geht, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht gelesen. Ich habe hier in erster Linie einen unterhaltsamen Zeitreiseroman alà Kerstin Gier wartet und bin nicht ganz so begeistert. Natürlich ist das Buch nicht schlecht, es gibt auch einige sehr witzige Szenen, aber 100 %ig überzeugen konnte es mich nicht. Die Liebesgeschichte nimmt einen wichtigen Teil der Story ein, endet aber nicht mit dem klassischen Happy-End.

Insgesamt gibt es von mir 8 von 10 Punkten. 

1. Juni 2012

Neuzugänge Juni 2012

  1. Yvettes Verzauberung (Scanguards Vampire - Buch 4) von Tina Folsom  
  2. Eine reizende Diebin von Tina Folsom 
  3. Riskante Enthüllung von Joy Fraser 
  4. Eternal Riders. Ares von Larissa Ione  
  5. Bann der Ewigkeit von Elisabeth Naughton 
  6. Duocarns - Schlingen der Liebe (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance) von Pat McCraw 
  7. Zimtzuckerherz von Heike Abidi 
  8. Eine Hexe in Nevermore von Michele Bardsley 
  9. Wolfsfeuer von Lori Handeland 
  10. Magie im Blut von Devon Monk 
  11. Dreams 'n' Whispers: Lebe lieber übersinnlich von Kiersten White
  12. Cold Belt - Band 1 - Feuerblut von Deborah C. Winter 
  13. Verhext in Texas von Shanna Swendson 
  14. Haus der Vampire. Flirt mit der Unsterblichkeit von Rachel Caine 
  15. "Schönes Leben noch!" von Susan Mallery 
  16. Das dunkle Volk: Mondschein von Yasmine Galenorn 
  17. Iron Witch - Das Mädchen mit den magischen Tattoos von Karen Mahoney  
  18. Schokus Pokus von Tracy Madison 
  19. Zurück in Virgin River von Robyn Carr 
  20. Eine skandalöse Liebesfalle von Sherry Thomas 
  21. Lucy - Besuch aus fernen Welten von Fred Kruse 
  22. Zauber der Highlands von Kimberly Killion (Hörbuch) 
  23. Duocarns - Die Ankunft (Duocarns Erotic Fantasy & Gay Romance) von Pat McCraw 
  24. Sternensturm von Kim Winter 
  25. Engelssturm - Uriel: Engelssturm 1 von Heather Killough-Walden
  26. Hüter des Uhrwerks: Wegstein von Ingrid Pointecker
  27. Honigkäfer (Käfer-Reihe) von Auréle Engel
  28. Vor Schmetterlingen wird gewarnt von Susan Andersen 
  29. Ice: Hüter des Nordens von Sarah Beth Durst
  30. Shades of Grey 1 - Geheimes Verlangen von E. L. James 
  31. Zeitenlos: Der Anfang von Shelena Shorts

Lese- und Hörliste Juni 2012

  1. Der Ruf des Blutes: Allianz der Schatten von J. K. Beck
  2. Purpurmond von Heike Eva Schmidt
  3. Wer hat Angst vorm starken Mann? Susan Mallery
  4. Göttlich verloren von Josephine Angelini (Hörbuch)
  5. Ivettes Verzauberung von Tina Folsom
  6. Geheimnis eine Lady von Courtney Milan
  7. Fesseln der Finsternis von Alexandra Ivy
  8. Frostkuss. Mythos Academy 1 von Jennifer Estep
  9. Callans Schicksal. Breeds 1 von Lora Leigh
  10. Die Fluchweberin von Brigitte Melzer 
  11. Rebellen der Ewigkeit von Gerd Ruebenstrunk (Hörbuch)
  12. Finding Sky von Joss Stirling
  13. Gilde der Jäger. Engelskrieger von Nalini Singh
  14. Wolfszeit von Nina Blazon (Hörbuch) 
  15. Eternal Riders: Ares von Larissa Ione
  16. Indigosommer von Antja Babendererde
  17. Eine Hexe in Nevermore von Michele Bardsley
  18. Zauber der Highlands von Kimberly Killion (Hörbuch)
  19. Sternenschimmer von Kim Winters
  20. Duacorn - Die Ankunft von Pat McCrow

Ruf des Blutes: Die Allianz der Schatten von J. K. Beck



Inhalt: 
Staatsanwältin Sara Constantine ist Feuer und Flamme über ihre jüngste Beförderung - bis sie herausfindet, dass sie nun Vampire und Werwölfe strafrechtlich verfolgen muss. Der erste Angeklagte, den sie hinter Gitter bringen soll ist Lucius Dragos, just der sexy Unbekannte, mit dem sie kürzlich eine heiße Nacht erlebte. Als Lucius die schöne Dame neben ihm in der Bar küsst, hofft er eingentlich nur darauf, dem Mann nicht aufzufallen, den er töten soll. Aber was mit diesem ersten Kuss beginnt wird zur alles verschlingenden Leidenschaft. Des Mordes angeklagt weiß Lucius, das Sara ihn hinter Schloß und Riegel bringen will, koste es was es wolle. Seine letzte Chance ist, sie davon zu überzeugen, das er nicht das Monster ist, für das sie ihn hält. Doch das bedeutet womöglich, das größte Opfer überhaupt zu bringen ...

Meine Meinung:
Sara Constantine ist eine erfolgreiche Staatsanwältin. Eines Tages bekommt sie die Chance, in einer besonderen Abteilung des Gerichts zu arbeiten, dort wo Vampire, Werwölfe und andere Paras vor Gericht gestellt werden. Zuerst ist sie doch recht geschockt, denn sie hat von der Existenz dieser Wesen keinen blassen Schimmer gehabt. Sie nimmt die Stelle an und ihr erster Fall bringt sie direkt in eine verzwickte Lage. Sie hat mit dem Angeklagten Lucius Dragos vor kurzem eine heiße Nacht erlebt und sich sogar Hoffnung auf mehr gemacht. Ist Lucius wirklich der Killer? Sie kann es gar nicht glauben. Bei ihren Ermittlungen stößt sie immer wieder auf

Hinter dem Pseudonym J. K. Beck verbirgt sich die Autorin Julie Kenner, von der bereits zwei Serien übersetzt wurden. Einmal ihre Reihe und die Dämonenjägerin Kate Connor und zum anderen ihre Young Adult Reihe Bloody Lily Chronichls.
Bei Die Allianz der Schatten handelt es sich ebenfalls um eine Serie, dessen Start mir wirklich super gefallen hat. Endlich mal wieder ein interessanter Vampirroman, dessen Rahmenhandlung sich dieses Mal überwiegend vor Gericht und in Ermittlungen für die Gerichtsfälle erstreckt. Gerade diese Mischung aus Gerichtsfall und Romanze hat mir besonders gut gefallen. Die Handlung ist spannend und die Autorin weist mit einige interessanten Ideen auf. Auch die Gegebenheit, dass die beiden Hauptfiguren sind bereits kannten, konnte mich überzeugen und hat die Handlung sehr interessant gemacht.

Hoffe sehr, dass die anderen Bücher der Serie auch übersetzt werden. Der zweite Teil wird von Lukes Freund Serge handeln, den wir bereits kennengelernt haben.

Noch etwas zu dem Cover, das mir dieses Mal überhaupt nicht gefallen hat. Es ist total nichtssagend und der Typ dadrauf hat eine Hühnerbrust, was ich wirklich nicht besonders toll finde.

Für den Inhalt gibt es von mir aber 10 von 10 Punkten.