31. Januar 2013

The Vampire Journals 1. Verwandelt von Morgan Rice (Hörbuch)



Klapptext: 
Caitlin ist gerade nach New York gezogen und hasst ihre neue Umgebung. Als wäre das nicht schon genug, spürt sie plötzlich, dass sie sich verändert. Sie ist auf einmal wahnsinnig stark, lichtempfindlich und gequält von einem geradezu unmenschlichen Durst nach Blut – der bald sein erstes Opfer fordert … Ohne es zu wissen, hat Caitlin jetzt nicht nur die Polizei am Hals, sondern wird auch noch von einer ganzen Meute Vampire gejagt. Von Caleb, einem mächtigen und äußerst gut aussehenden Vampir, erfährt sie schließlich die unglaubliche Wahrheit ...
Quelle: Bastei Lübbe

Meine Meinung:
Die 18jährige Caitlin ist gerade frisch mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder Sam nach New York umgezogen. Die drei sind schon sehr oft umgezogen und Caitlin hat langsam die Nase voll von den ständigen Umzügen. Caitlin muss sich in der neuen Schule zurecht finden und lernt direkt am ersten Tag Jona kennen und freundet sich mit ihm an. Plötzlich merkt sie, dass sie sich verändert, sie ist stärker, schneller und hat einen unheimlichen Durst auf Blut. Sie hat keine Ahnung warum das alles passiert. Eines Abends verliert sie die Kontrolle und tötet versehentlich einen Menschen. Von da an verändert sich ihr Leben so wie sie es nie erwartet hätte. Zwei Vampirclans werden auf sie aufmerksam und Caitlin gerät in große Gefahr. Sie bekommt unerwartet Hilfe von dem Vampir Caleb, der sie für den Schlüssel zu einer Prophezeiung hält.

Ich muss sagen, ich bin auf jeden Fall positiv überrascht was dieses Hörbuch betrifft. Das Buch hat sehr schlecht Kritiken bei amazon bekommen was ich gar nicht nachvollziehen kann. Nur einen Punkt hat die Story wirklich nicht verdient. Ich habe den 1. und den 2. Teil für zusammen ein Guthaben bei audible eingelöst, was ich persönlich sehr gut fand. Ok, natürlich ist der 1. Teil sehr kurz, nach knapp 2 Stunden ist das Hörbuch schon zu Ende, aber die Story selbst fand ich sehr interessant.
Natürlich ist das Thema nicht, aber die Autorin hat das Thema gelungen umgesetzt. Es gibt verschiedene Clans mit verschiedenen Einstellungen zur Nahrungsaufnahme. Grundsätzlich ist es verboten, Menschen zu töten, aber es gibt auch Clans, die sich nur von Tieren ernähren.
An manchen Stellen hätte die Autorin ruhig mehr in die Tiefe gehen können, vor allem wenn es um die Liebesgeschichte zwischen Caleb und Caitlin geht, das war mir persönlich viel zu schnell.

Habe direkt mit dem 2. Teil angefangen, da ich ja wissen will wie es weiter geht. Insgesamt gibt es 8 von 10 Punkten von mir. 

30. Januar 2013

Touched - Die Schatten der Vergangenheit von Corrine Jackson (Hörbuch)



Klapptext: 

Remy liebt Asher - allen Widerständen zwischen Heilern und Beschützern zum Trotz. Als ihr Großvater sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier. Wer ist der Mann, vor dem ihre Mutter einst floh? Asher ist misstrauisch und begleitet Remy. Zunächst scheint alles perfekt - bis eine junge Frau ermordet wird. Eine Heilerin. Wer hat sie verraten?
Quelle: Silberfisch Hörbuchverlag

Meine Meinung:
Remy und Ahser sind glücklich zusammen und auch mit ihrer neuen Familie läuft alles super. Dann beschließt Remy, der Einladung ihres Großvaters zu folgen. Bei ihm lernt sie noch andere Heilerinnen kennen und alles scheint anfangs perfekt. Dann wird eine junge Heilerin von Beschützern getötet und auch Remy gerät ins Visier dieser. Der ganze Trip wird zusehends zu einem Horrortrip und Remy steht eine schwere Prüfung bevor.

Erst einmal habe ich mich sehr darüber gefreut, dass auch der 2. Teil als Hörbuch erschienen ist, das ist ja leider nicht immer der Fall. Nachdem ich in letzter Zeit so viele schlechte zweite Teil gelesen oder gehört habe, bin ich mit recht wenig Erwartungen an dieses Hörbuch gegangen und wurde positiv überrascht. Das Hörbuch hat mir richtig gut gefallen. Obwohl es schon eine Weile her ist, dass ich den 1. Teil gehört habe, konnte ich mich schnell in der Handlung zurückfinden.
Die Handlung fängt recht ruhig an, gewinnt aber schnell an Fahrt. Es wird richtig dramatisch und Remy und Asher müssen einiges erleiden. Die Autorin lässt die beiden wirklich sehr leiden und ich habe wirklich mit gelitten. Zwischenzeitlich macht es den Eindruck als wenn sich hier eine Dreiecksgeschichte anbahnt, aber die Autorin hat das zu meiner Zufriedenheit gelöst. Ich bin trotzdem sehr gespannt wie es hier mit Remy-Asher-Gabriel weiter geht.

Das Buch endet mit so einem fiesen Cliffhanger, dass ich nur hoffen kann, dass der 3. Teil bald erscheint. Von mir gibt es 10 von Punkten.

28. Januar 2013

Gewinnspiel

In Zusammenarbeit der der Autorin Katharina Gerlach kann ich euch mein erstes Gewinnspiel präsentieren. Verlost werden 5 Exemplare des neuen Romans der Autorin Schottlands Wächter als Ebooks verlost.


Klapptext:
Da Bryanna in Schottland aufwächst, sind ihr Hobgoblins, Selkies oder Kelpies aus den Geschichten ihrer Heimat wohlbekannt. Um so mehr staunt sie, als sie einige dieser Wesen eines Tages wirklich sieht. Leidet sie unter Halluzinationen? Bevor sie ihren Vater um Rat fragen kann, wird er von einer Frau entführt, deren Geruch Bryanna merkwürdig bekannt vorkommt. Anstatt die Polizei zu informieren folgt sie der Entführerin und landet im Abenteuer ihres Lebens. Wie gut, dass sie sich mit den Mythen und Legenden ihrer Heimat ganz gut auskennt, denn die Welt in die sie gerät, ist mörderisch gefährlich.


Um eins der Ebooks zu gewinnen, müsst ihr lediglich der Autorin auf Facebook oder Twitter folgen, dann landet ihr automatisch in den Lostopf. Bitte schreibt mir hier als Kommentar oder per email unter welchem Namen ihr der Autorin folgt. Das Gewinnspiel endet am 03.02.2013. Die Gewinner werden von mir am 04.02.2013 hier auf meinem Blog bekannt gegeben. Also, mitmachen und gewinnen. Viel Glück an Alle.

27. Januar 2013

Der verflixte siebte Biss von Kerrelyn Sparks



Klapptext:
Vampire? Untote? Gestaltwandler? Caitlyn kann es nicht fassen. Ihre Schwester Shanna muss verrückt geworden sein! Wie sonst könnte sie ernsthaft behaupten, sie sei mit einem Vampir verheiratet? Und dass ihr Vater eine CIA-Agentur leitet, die übersinnliche Wesen jagt? Doch schnell wird ihr klar: Vater und Schwester sind vollkommen bei Verstand. Und während Caitlyn noch versucht, alles zu verarbeiten, erkennt sie, dass sie sich für eine Seite der Familie entscheiden muss: Ein Blick hat genügt, um sich unsterblich in Carlos Panterra zu verlieben. Ein Mann mit animalischer Anziehungskraft! Kein Wunder, denn Carlos ist ein Werpanther - und damit eins der liebsten Opfer ihres Vaters...
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Shanna lädt ihre Schwester Caitlyn zum Geburtstag ihres Sohnes Constantine ein. Sie und Caitlyn hatten lange keinen Kontakt, aber Caytilyn hat gerade ihren Job verloren und ist in der Stadt. Als Caitlyn merkt, in was für eine Familie ihre Schwester da eingeheiratet hat, kann sie es erst gar nicht fassen. Als ihr dann auch noch der attraktive Carlos Panterra begegnet, fühlt sie sich sehr von ihm angezogen. Carlos geht es nicht anders, aber er ist auf der Suche nach einer Gefährtin, die ebenfalls eine Werpantherin ist, damit er mit ihr zusammen seine bedrohte Art retten kann. Caitlyn kommt ihm da ganz schön in die Quere und natürlich kommt alles völlig anders als erwartet.

Ich lese die Bücher von Kerrelyn Sparks wirklich sehr gerne. Manche Bücher dieser Reihe sind etwas schwächer, manche etwas besser. Dieses hier gehört ganz klar zu den besseren. Ich habe mich wirklich herrlich amüsiert. Die Handlung ist humorvoll und natürlich sehr romantisch. An manchen Stellen habe ich herzhaft gelacht. Sogar VANNA taucht kurz wieder auf und sorgt einige Lacher.
Caitlyn kennen wir bisher noch nicht. Sie verfügt wie alle in ihrer Familie über eine besondere Gabe, bei ihr ist es eine Sprachbegabung, sie versteht jeder Sprache sofort und lernt sie innerhalb von Stunden. Auch Tiere fühlen sich sehr zu ihr hingezogen und auch mit diesen kann sie kommunizieren. Carlos hingegen kennen wir ja bereits aus den anderen Teilen, er hat seine ganze Familie verloren und es gibt nur noch wenige Werpanther. Er ist natürlich sehr dominant, aber auf eine beschützende und sehr sympathische Art und Weise. Die Romanze zwischen den beiden fand ich sehr gelungen,
Rasant wird es dann richtig, wenn die beiden sich auf eine Reise nach Bangkok machen, um dort angebliche Sichtungen von Gestaltenwandler zu überprüfen. Hier lauern so einige Gefahren, die die beiden ganz schon auf  Trab halten.

Alles in allem ein rundum gelungenes Buch und deshalb von mir 10 von 10 Punkten. 

25. Januar 2013

Ein Herz auf Flügeln zart von Helen Abele (Hörbuch)



Klapptext: 
Ende des 19. Jahrhunderts: Die junge Lizzy hat in Dublin eine Stelle als Hausmädchen gefunden. Im Männerhaushalt von Professor Puddlewick und seinen drei Söhnen geht es ausgesprochen locker und aufgeklärt für die damalige Zeit zu. Ein schweißtreibender Auftrag für das Trinity College und rätselhafte Geschenke sorgen für eine Menge Wirbel in Lizzyss Leben ..
Quelle: Lübbe Audioverlag

Meine Meinung:
Die 15jährige Lizzy arbeitet seit 2 Jahren für den Männerhaushalt der Familie Puddlewick. Sie kümmert sich um Professor Puddlewick und seine 3 Söhne und kommt sehr gut mit der Famile aus, fast schon ist sie wie ein Familienmitglied für die anderen. Professor Puddlewick leitet die Bibliothek des Trinity College und seine Söhne studieren alle am College. In dieser Bibliothek befindet sich u. a. das berühmte Book of Kelts. Als sich die Queen für einen Besuch am College ankündigt, soll Hektor aufgrund seiner guten Zeichenkünste, eine Abschrift für die Queen von dem berühmten Book of Kelts anfertigen. Eine fast unmögliche Aufgabe, wenn da nicht seine Brüder und Lizzy wären, die ihn tatkräftig unterschützen. Aber auch Lizzys Freundin Marie und deren Bruder helfen bei dieser Arbeit. Besonders Marie hat einen ganz besonderen Grund dafür, sie ist in den jüngsten Sohn der Puddlewicks, Paris, verliebt und hofft, ihm so näher zu kommen. Lizzys Herz schlägt seit neusten für Hektor, dem ältesten der drei Söhne. Nur weiß sie nicht, ob er ihre Gefühle erwidert.

Das Hörbuch hat mir richtig toll gefallen. Erst einmal passt die Stimme von Nana Spier wirklich toll, sie liest es einfach nur ganz herrlich vor. Obwohl es sich hier um ein Hörbuch aus dem Bereich Jugendliche handelt mit einer Altersempfehlung ab 12 Jahren, kann ich es auch jedem Erwachsenen nur empfehlen. Obwohl Lizzy erst 15 Jahre alt ist, verhält sie sich viel reifer und ist ein wirklich liebenswerter Charakter. Aber auch die Puddlewicks sind ein toller Haufen, die man eigentlich alle nur knuddeln könnte. Natürlich gibt es auch ein paar weniger sympathischere Charaktere, die besonders am Ende ganz schön für Wirbel sorgen.
Insgesamt eine wirklich wunderschöne Liebesgeschichte mir ganz tollen Figuren.

Von mir gibt es die volle Punktzahl, 10 von 10.

Die Erfindung der Violet Adams von Lev AC Rosen



Klapptext:
London, 1883: Im Zeitalter des Fortschritts halten Erfindungen wie Luftschiffe und Roboter die Welt in Atem. Violet ist selbst ein Ingenieursgenie. Schon immer war es ihr Traum, am berühmten Illyria-Institut zu studieren. Aber das ist den Männern vorbehalten, da von jungen Damen in erster Linie erwartet wird, ihr hübsches Aussehen zur Schau zu stellen anstatt sich den Kopf über mathematische Formeln zu zerbrechen. Kurzerhand schlüpft Violet in die Rolle ihres Zwillingsbruders und wird an der Eliteschule angenommen. Ihr falsches Spiel bringt bald schon seine Tücken mit sich, vor allem, als sie den charmanten Grafen Ernest kennenlernt. Dazu gesellen sich noch größere Gefahren für Violet: In Illyrias geheimen Laboren treiben vom Ehrgeiz zerfressende Wissenschaftler ihr Unwesen. Die Gier nach Macht lässt sie vor nichts zurückschrecken.
Quelle: Egmont Ink

Meine Meinung:
Violet Adams größer Wunsch ist es, auf am berühmte Illyria-Institut zu studieren. Nur leider sind keine Frauen am Institut zugelassen. Um trotzdem dort studieren zu können, beschließt sich, sich als Junge zu verkleiden und sich dort bewirbt. Natürlich wird sie angenommen, den sie verfügt einen brillanten Verstand und kann mit ihren Erfindungen punkten. Jetzt heißt es, sich gut zu verkleiden und nicht aufzufliegen. Und nicht nur dass, im Keller des Illyrias gehen seltsame Dinge vor sich und Violet geht der Sache natürlich auf dem Grund. Aber auch Ernest,  Duke von Illyria, hat es ihr angetan und ihre Maskarade steht kurz davor aufzufliegen.

Ich lese wirklich gerne Steampunk Romane und dieses hier hat mir sehr gut gefallen. Ungewöhnlich fand ich erst einmal, dass der Autor männlich ist und aus der Sicht einer jungen Frau schreibt. Ich hatte zuerst so meine Bedenken, ob mir das gefallen wird, wurde aber positiv überrascht. Die Handlung ist humorvoll, romantisch und voller interessanter Ideen.
Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Violet erzählt, aber auch andere Charaktere stehen zwischendurch im Mittelpunkt, von denen es eine Menge gibt. Das Institut hat mich ein wenig an Hogwarts erinnert, nur das hier nicht gezaubert wird. An manchen Stellen schweift der Autor etwas zu sehr aus und geht bei vielen nebensächlichen Dingen zu sehr ins Detail. Auch fand ich die Sprache unter den Schülern manchmal etwas zu modern und ich habe mich über die Ausdrucksweise gewundert. Natürlich darf eine Liebesgeschichte nicht fehlen, die ich wirklich sehr gelungen fand. Diese enthält viele klassische Elemente und hat mir richtig super gefallen.

Insgesamt auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir und deshalb 9 von 10 Punkten.

23. Januar 2013

Erebos von Ursula Poznanski (Hörbuch)



Klapptext: 
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht und wer es spielt, kommt nicht mehr davon los. Auch der 16-jährige Nick beginnt, Erebos zu spielen, und ist fasziniert. Das Spiel kennt seine Ängste und erfüllt seine Wünsche. Doch es stellt auch Forderungen. Um ein Level weiterzukommen, soll er eines Tages seinen Lehrer vergiften. Nick bekommt Angst und will aussteigen. Doch als er vor die U-Bahn gestoßen wird, erkennt er, dass aus dem Spiel tödlicher Ernst geworden ist …

Meine Meinung:
Neuerdings benehmen sich einige von Nicks Schulkameraden recht seltsam. Sie fehlen ständig oder sind völlig übermüdet in der Schule. Eine geheimnisvolle DVD macht die Runde und Nick will unbedingt wissen was sich darauf verbirgt. Als er dann endlich auch angesprochen wird, muss er feststellen, dass es sich um ein Computerspiel handeln. Nachdem er mit dem Spiel anfängt, kann er gar nicht mehr aufhören. Um in dem Spiel weiter zu kommen, muss er seltsame Botengänge in der realen Welt erledigen, in denen er überhaupt keinen Sinn sieht. Jeder Spieler muss über das Spiel stillschweigen bewahren und auch Nick hält sich daran. Als er dann eines Tages seinen Lehrer vergiften soll, verweigert er sich und fliegt aus dem Spiel. Ab da wird es richtig gefährlich für ihn und gemeinsam mit einer Freundin versuchen sie hinter das Geheimnis von Erebos zu kommen.

Nachdem mir das Hörbuch von Saeculum nicht so richtig gefallen hat, war ich anfangs doch recht skeptisch was Erebos betrifft. Zum Glück hat dieses Hörbuch einen anderen Sprecher und konnte mich auf jeden Fall überzeugen.
Das Thema ist natürlich nicht neu. Wir wissen ja alle, wie süchtigmachend Computerspiele sind und wie gefährlich das für manche Jugendliche werden kann. Die Autorin hat das Thema sehr spannend umgesetzt. Die Handlung wird aus der Sicht von Nick erzählt, die erste Hälfte der Handlung führt uns tief in die Welt von Erebos und wir erleben Nicks Abenteuer als Dunkelelf Sarius. Zwischendurch dachte ich schon, wir müssen uns das ganze Hörbuch über mit Sarius beschäftigen, aber nachdem Nick dann endlich aus dem Spiel fliegt, beginnt die eigentliche Handlung und die Suche nach den Hintergründen. Die Autorin überrascht hier mit einem gelungenen und spannenden Finale, das mir sehr gut gefallen hat. Es gibt sogar eine kleine Romanze, die aber eher eine Nebenrolle spielt.

Insgesamt gibt es von mir 9 von 10 Punkten. 

Beta von Rachel Cohn



Klapptext: 
Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...
Quelle: cbt Verlag

Meine Meinung:
Elysia ist ein Teenager-Klon, eine Beta-Version, dazu da, den Menschen der Insel Demense zu dienen. Eines Tages merkt sie, dass sie Erinnerungen ihrere First hat, dem Menschen, von dem sie geklont wurde, was sie ziemlich durcheinander bringt. Dann verliebt sie sich und merkt, dass es noch ein anderen Leben als das ihre gibt, ein Leben in Freiheit.

Die Sprache ist recht einfach und der Schreibstil flüssig, ich habe das Buch wirklich schnell fertig gelesen Die Handlung fing eigentlich recht vielversprechend an, die Idee mit dem heiklen Thema Klonen fand ich sehr interessant und ich war sehr gespannt was die Autorin mit dieser Idee macht. Nach den sogenannten Waterwars hat sich eine Gruppe von Menschen auf eine Insel zurückgezogen und dort eine neue Zivilisation aufgebaut, deren Hauptziel es ist, jeden Menschen glücklich zu machen. Irgendwann wurden dann Klone geschaffen, die diese Menschen bedienen und in jeglicher Form glücklich machen sollen.
Eine neue Generation von Teenagerklons soll die Menschen noch glücklicher machen. Elysia gehört zu diesen Beta Klons. Nachdem Elysia an eine Familie verkauft wird, nimmt sie Spannung extrem ab. Wir werden in eine Welt eingeführt, in denen die Jugendlichen den ganzen Tag nur Spaß haben wollen, Partys feiern und Drogen nehmen. Die Autorin schneider hier Themen wie Drogenmissbrauch und sogar Vergewaltigung so nebensächlich an als wenn solche Themen das normalste auf der Welt wären. Auch die Erwachsenen benehmen sich alles andere als vorbildlich, es geht ihnen nur um Wohlstand und Reichtum.
Elysia ist anfangs extrem naiv, was auch verständlich ist, immerhin ist nichts weiter als ein Baby im Körper eines Teeangers. Interessant wird es eigentlich erst wieder im letzten Drittel, wenn Elysia Tahir kennenlernt und beschließt zu fliehen.
Die Liebesgeschichte konnte mich leider auch nicht richtig überzeugen. Erst einmal gibt es da Tahir, der teilweise völlig kalt und gefühllos ist. Dann taucht noch ein anderer Mann aus dem Leben ihrer First auf und sorgt ebenfalls für ein Gefühlschaos. Die Begegnung mit dem Mann aus den Leben ihrer First ist einfach nur kurz um einen zu berühren. Tahir ist ebenfalls kein wirklicher Sympathieträger.

Das Buch endet mit einem richtigen fiesen Cliffhanger. Nur alleine wegen des Cliffhangers werde ich den 2. Teil der Reihe auf jeden Fall lesen, hoffe, dass die Autorin sich noch steigern kann.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten. 

22. Januar 2013

Der Kuss des Greifen von Thea Harrison



Klapptext:
Um das Leben eines Freundes zu retten, geht der Wyr-Krieger Rune einen Pakt mit der Vampirkönigin Carling ein. Als er seine Seite des Abkommens erfüllen will, muss er feststellen, dass die Königin unter einer gefährlichen Krankheit leidet und zunehmend den Verstand verliert. Rune, der sich unwiderstehlich zu Carling hingezogen fühlt, riskiert alles, um ihr zu helfen.
Quelle: Egmont-Lyx

Meine Meinung:
Um seinen Freund Tiago das Leben zu retten, hat der Wyr Rune bei der Vampirkönigin Carling um einen Gefallen gebeten. Diese hat Tiagro geretttet und jetzt muss Rune diesen Gefallen einlösen. Als er bei ihr eintrifft, merkt er sofort, dass etwas nicht mir ihr stimmt. Da er sich von ihr angezogen fühlt, beschließt er, ihr zur helfen. Gemeinsam versuchen sie hinter ihre seltsame Krankheit zu kommen.

Ich muss gestehen, dass auch dieser Teil nicht an den 1. Teil der Reihe herankommt. Natürlich ist das Buch nicht schlecht, aber irgendwie habe ich das Gefühl, ich lese eine ganz andere Autorin.
Die Story an sich ist wirklich sehr einfallsreich. Diese seltsame Krankheit, die mit dem Vampirsein von Carling zutun hat, war wirklich interessant und die Recherchen der Beiden haben wirklich interessante Dinge zutage geführt.
Auch waren mit beide Charaktere sehr sympathisch. Rune ist natürlich sehr dominant, aber auch Carling ist ein starker Charakter. Zuerst war ich mir gar nicht so sicher, ob sie mir sympathisch ist, den sie hat in letzten Teil gar nicht so gewirkt. Hier wurde ich doch positiv überrascht.
Es knistert sehr zwischen den beiden und die Romanze spielt eine wichtige Rolle. Für meinen Geschmack übertreibt die Autorin etwas bei der Beschreibung der Figuren, ständig werden beide beschrieben und es wird immer wieder gesagt wie toll sie doch sind und wie gut sie aussehen. Das war mir persönlich etwas zuviel. Für meinen Geschmack hätte die Autorin mehr auf die eigentliche Story eingehen können und noch mehr Details preis geben können. Über die Hälfte des Buches sind die beide fast alleine, bis auf den Hund von Carling und einer Dienerin. Ein wenig hat mir da die Interaktion gefehlt, vor allem die anderen Charaktere aus den anderen Büchern.
Die Charaktere für den nächsten Teil werden hier kurz vorgestellt und man kann wieder sehr gespannt sein.

Insgesamt gibt es 9 von 10 Punkten.

19. Januar 2013

Dunkle Flammen der Leidenschaft von Jeaniene Frost



Klapptext: 
eila Dalton verfügt über die Gabe, in die Vergangenheit und manchmal sogar in die Zukunft einer jeden Person, die sie berührt, zu blicken. Durch diese Fähigkeit befindet sie sich plötzlich zwischen den Fronten einer Fehde, die bereits seit Jahrhunderten tobt. Sie stellt sich ohne zu zögern auf die Seite des Vampirs Vlad. Seine unnahbare und doch gefühlvolle Art fasziniert sie mehr, als sie sich jemals hätte träumen lassen. Der Vampir macht zwar kein Geheimnis daraus, dass sie niemals mehr als eine Geliebte sein wird. Doch Leila wird, da sie endlich die Liebe in seiner leidenschaftlichen Umarmung kennen gelernt hat, ihr neues Glück nicht aufgeben …

Meine Meinung:
Leila hat nach einen Unfall mit einem Hochspannungskabel besondere Fähigkeiten entwickelt u. a. kann sie bei Berührung die Zukunft oder die Vergangenheit einer Person sehen. Ein sehr mächtiger Vampir hat es auf sie und und ihre Fähigkeiten abgesehen und lässt sie entführen. Sie soll den mächtigen Vampir Vlad Tempes ausspionieren. Der dreht den Spieß um, befreit sie und holt sie zu ihm. Gemeinsam suchen sie den Drahtzieher im Hintergrund und kommen sich dabei näher.

Bei diesem Buch handelt es sich um eine neue Serie der Autorin. Hauptfiguren sind Leila Dalton und Vlad Tempes. Vlad ist uns ja bereits aus anderen Büchern der Autorin bekannt und er bekommt hier seine eigene Serie. Das Buch hat mir richtig super gefallen. Man kann diese Serie gut ohne Vorkenntnisse lesen. Sie ist völlig unabhängig von den anderen Serie. Bis auf einen kurzen Auftritt von Cat und Bones und Mencheres und Kira gibt es keine Gemeinsamkeit zwischen den Büchern.
Vlad und Leila geben ein interessantes Paar ab. Vlad ist dominant und wirkt anfangs sehr brutal, was bei seinem Hintergrund auch nicht anders zu erwarten ist. Die Autorin präsentiert uns hier ihre eigenen Variante des berüchtigten Draculas. Leila kann sich aber sehr gut gegen ihn zur Wehr setzen. Die Handlung ist aktionreich und humorvoll und einer guten Prise Romantik.
Zwar wird am Ende Handlung der Gegner von Vlad gefunden, trotzdem ist das Ende recht offen. Der 2. Teil erscheint im Frühjahr 2013 auf Englisch und hoffe sehr, dass er dann bald übersetzt wird.

Für alle Fans der Autorin ein Muss. Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

18. Januar 2013

Die Hörbuch-Challenge 2013: hören – genießen – rezensieren!


Habe eine Challenge entdeckt, die genau zu mir passt. Auf dem Blog Buchkolumne gibt es doch tatsächlich eine Hörbuch-Challenge. Einzelheiten erhaltet ihr, wenn ihr das das Bild klickt. Da ich wirklich sehr viel Hörbücher höre, muss ich daran einfach teilnehmen.

Hier sind Karlas Regeln:
  1. jeden Monat ein Hörbuch hören, unabhängig von der Länge oder dem herausgebenden Verlag.
  2. dieses Hörbuch rezensieren– entweder auf dem eigenen Blog oder aber bei LovelyBooks, Amazon oder einer anderen Seite bis zum 15. des Folgemonats. Hashtag für die Aktion auf Twitter ist #hbc2013 
  3. Link zur Rezension bei Karla posten oder per Email an sie schicken: buecherkarla@googlemail.com 
  4. Wer alle 12 Monate durchhält und bis zum 15.01.2014 12 Hörbücher gehört und rezensiert hat, darf sich vom Argon Verlag ein Hörbuch kostenlos aussuchen!
Hier meine Hörbücher: 

Februar 2013:
März 2013
April 2013
Mai 2013
Juni 2013
Juli 2013

Nilamrut von Andrea Bielefeldt




Klapptext:
Der Leitsatz der 17-jährigen Catherine bestätigt sich, als der mysteriöse Junge aus ihren Träumen plötzlich an ihrer Schule aufkreuzt. Ihr Ring, ein altes Erbstück, entwickelt in seiner Gegenwart ein unheimliches Eigenleben, denn Ric umgibt ein düsteres Geheimnis. Als ein uralter Fluch seinen Weg in die Gegenwart findet und ihre aufkommende Liebe bedroht, beschließen sie zu kämpfen ...
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Nach dem Tod seiner Mutter zieht Ric mit seinem Vater von Chicago in die Kleinstadt Eastport in Maine. An seinem ersten Tag in der neuen Schule begegnet er Cat, die bei seinem ersten Zusammentreffen vor seinen Augen in Ohnmacht fällt. Cat hat seine Wochen seltsame Träume, in denen sie einen geheimnisvollen Fremden sieht, der niemand geringeres als Ric ist. Irgendwie scheinen die Leben der beiden mit einander verbunden zu sein. Ein Fluch und drei geheimnisvolle Ringe scheinen eine wichtige Rolle hier zu spielen. Dann taucht noch der geheimnisvolle Levian in der Stadt auf, der ebenfalls etwas mit all dem zu tun hat.

Ich muss gestehen, dass ich mit dem Charakter Cat so meine Schwierigkeiten hatte. Sie ist Ric gegenüber unheimlich zickig. Ständig fährt sie ihn an, und das nur weil sie von ihm geträumt hat, wofür er ja gar nichts kann. Trotzdem entwickelt sich eine Romanze zwischen den beiden. Trotzdem hat mir die Story sehr gut gefallen. Die Schicksale von Cat, Ric und Levian sind durch ihre Vorfahren miteinander verknüpft, alle drei gehören mächtigen Familien an und allem Anschein müssen sie einen Fluch brechen. Der überwiegende Teil der Handlung spielt in der Schule. Neben dem Fantasy-Anteil geht es vor allem um die üblichen Themen in der Schule wie z. B. Wer mit Wem usw.
 Besonders undurchsichtig ist Levian, der wiederum auch der interessanteste Charakter ist. Zuerst dachte ich, hier entwickelt sich mal wieder eine Dreickecksgeschichte, aber dann geht die Autorin in eine andere Richtung, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Es handelt sich hier um den 1. Teil einer Reihe. Am Ende bleiben natürlich viele Fragen offen, aber einige Geheimnisse werden auch gelüftet. Werde die Serie im Auge behalten.

Insgesamt gibt es von mir 8 von 10 Punkten.

17. Januar 2013

Halo von Alexandra Adornetto (Hörbuch)



Klapptext: 
Gabriel, Ivy und Bethany sind Engel, die auf die Erde gesandt wurden, um die Kleinstadt Venus Cove vor den Mächten der Dunkelheit zu schützen. Unerkannt leben sie unter den Menschen, bis Bethany, die jüngste und unerfahrenste unter ihnen, sich in einen Mitschüler verliebt. Die Mission der Engel droht aufzufliegen. Als ein mysteriöser Fremder in die Stadt zieht, spitzen sich die Ereignisse zu, denn auch er bemüht sich um Bethany. Doch der Neuankömmling scheint von einer anderen Macht getrieben als von der Liebe ...

Meine Meinung:
Die Engel Gabriel, Ivy und Bethany wurden in die Kleinstadt Venus Cove geschickt, um dort über die Menschen der Kleinstadt zu wachen. Beth ist die unerfahrenste von den Dreien und menschlicher als die anderen beiden. Da sie am jüngstens aussieht, wird sie zur örtlichen Schule geschickt. Dort verliebt sie sich in den Menschen Xaxier. Als dann auch noch ein Fremder in die Stadt kommt, der allem Anschein zur Seite Luzifers gehört, droht das ganze in einer Katastrophe zu enden.

Zuerst war ich mir ja gar nicht so sicher, ob ich das Hörbuch hören soll. Die Kritiken sind ja sehr durchwachsen. Wenn man sich im Vorfeld darauf einstellt, dass die Handlung etwas kitschig ist und der Romantikanteil sehr hoch ist, wird man auch nicht enttäuscht. Mir hat das Hörbuch gut gefallen. Der Romantikanteil ist wirklich sehr hoch und die Liebesgeschichte ist manchmal recht kitschig, aber auch zuckersüß. Beth und Xavier geben ein sehr schönes Paar ab.
Für Spannung sorgt der etwas zwielichte Jack, bei dem sehr schnell klar wird, dass er keine guten Absichten hat. Nur Beth merkt es recht spät und es kommt fast zu einem riesigen Drama. Manchmal finde ich Beth etwas naiv, aber durchaus glaubhaft, wenn man bedenkt was für einen Hintergrund sie hat. An manchen Stellen ist es auch recht klischeehaft, die Engel sind die Guten, die Dämonen sind die Böse, es findet der typische Kampf zwischen den beiden Mächten statt.

Es handelt sich bei dem Buch um den 1. Teil einer Trilogie. Für mich persönlich sind aber alle Fragen beantworte und ich muss nicht unbedingt mehr über die beiden erfahren. Leider wird die Serie mal wieder nicht als Hörbuch weitergeführt, ein weiterer Grund, die Serie nicht weiter zur verfolgen. In letzter Zeit habe ich so viele schlechte 2. Teile gelesen, das sich schon gar keine Lust mehr habe, eine neue Trilogie anzufangen.

Insgesamt gibt es 8 von 10 Punkten. 

15. Januar 2013

Jenseits des Olymps 1. Ein Grieche für alle Fälle von Tina Folsom



Klapptext: 
Der egoistische und schöne griechische Gott Triton wird von Zeus vom Olymp verbannt, nachdem er dessen Geliebte verführt hat. Er darf nur wieder zurückkehren, wenn er die Liebe einer sterblichen Frau gewinnt, die ihn wegen seiner Güte und Selbstlosigkeit liebt, nicht aber seiner Schönheit wegen. Als die sterbliche Sophia, die sich gerade von einer Augenoperation erholt und praktisch blind ist, einen Pfleger braucht, übernimmt Triton die Rolle, in der Hoffnung, sich dadurch seinen Weg nach Hause zu verdienen. Als er Sophia gegen einen Feind verteidigen muss, regt sich Tritons Beschützerinstinkt. Zur gleichen Zeit unternehmen feindselige Götter alles, um sein Vorhaben scheitern zu lassen. Und selbst wenn Triton Sophias Liebe gewinnen kann: Wird er sie enttäuschen und nach Hause zurückkehren, oder verliert er sein Herz an die einzige Frau, die ihn wirklich sieht?
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Triton, Sohn Poseidons und griechischer Gott ist ein selbstgefälliger Schürzenjäger. Seine letzte Aktion, eine Geliebte Zeus zu verführen, hat ihm eine Verbannung eingebracht. Nicht nur das, ihm wurden seine Fähigkeiten genommen und er muss auf der Erde eine Frau finden die ihn liebt. Das ist eine Kleinigkeit, denkt  er. Aber als er sich ausgerechnet Sophia dafür aussucht, beißt er auf Granit. Sie lässt sich nicht von seinem schönen Aussehen beeinflussen und weist ihm ab. Als sie dann einen Unfall hat bei dem sie fast blind wird und einen Pfleger benötigt, übernimmt er diese Rolle. Das ganze verläuft dann völlig anders als erwartet für ihn und am Ende verliebt er sich noch ihn sie.

Die Autorin hat ja bereits sehr erfolgreich die Reihe um die Scanguards Vampire veröffentlicht und ich war sehr gespannt auf diese neue Serie von ihr und wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist sehr humorvoll mit tollen Charakteren. Triton ist anfangs überhaupt kein Sympathieträger, macht aber eine erstaunliche Entwicklung durch. Sophia ist im Gegenzug von Anfang an sehr sympathisch und ein sehr liebenswerter Charakter. Die Liebesgeschichte nimmt natürlich den größten Teil der Story ein und ist wirklich sehr romantisch und herzzerreißend. Natürlich gibt es wieder einige interessante Nebenfiguren von denen wir im Laufe der nächsten Teil bestimmt noch hören werden.

Ich kann diese Serie nur weiterempfehlen. Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

14. Januar 2013

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Gründ vor Neid von Gabriella Engelmann (Hörbuch)



Klapptext:
Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Gleich sieben Jungs umsorgen dort ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle mal zu beseitigen.
Quelle: Der Audio-Verlag

Meine Meinung:
Sarah Sandmann lebt mit ihrer Stiefmutter und ihrem Vater zusammen. Ihr Vater ist sehr oft beruflich unterwegs und Sarah den Launen ihrer Stiefmutter Bella ausgeliefert. Bella ist total eifersüchtig auf Sarah. Sarah ist jung, sieht toll aus und muss sich nicht einmal viel Mühe dafür machen. Die Situation spitzt sich zu als Sarah einen Modellvertrag erhält, etwas, das Bella schon immer wollte. Sarah sieht nur noch einen Ausweg, sie flieht in eine WG. Dort leben 7 Jungs und Sarah fühlt sich schnell wohl bei ihnen. Besonders Felix hat es ihr angetan, ein Ex-WG-Mitglied. Sarahs Schwiegermutter greift in der Zwischenzeit zu sehr drastischen Mitteln und Sarah gerät in große Gefahr.

Das Hörbuch hat mich auf jeden Fall sehr überrascht. Die Autorin erzählt hier eine interessante moderne Variante des Märchens Schneewittchen von den Grimm Brüdern. Der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich. Die Geschichte wird aus zwei Perskeptiven erzählt, aus Sarahs Sicht in der Ich-Form und aus der Sicht von Bella in der dritten Person, was ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig fand. Bella wirkt dadurch sehr fremd und ihre Aktionen sind sehr extrem. Das Hörbuch hat sich sehr sehr gefesselt. Leider sind es nur 3 CDs und die Story ist sehr schnell zu Ende gehört. Sarah und ihre "7 Zwerge" geben in interessantes Team ab. Natürlich gibt es die obligatorische Liebesgeschichte, die für meinen Geschmack schon fast zu kurz kommt.

Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten und vergebe 9 von 10 Punkten.



13. Januar 2013

Lyon - A, M. O. R. 1 von Stepahnie Madea



Klapptext:
Vor 500 Jahren ging der Amorphenkönig Lyon Salassar einen Pakt mit dem Feind ein, um seine Vampirrasse vor der Ausrottung zu bewahren. Solange er allein in Verborgenheit mit seinem Schicksal hadert, herrscht Frieden – so glaubt er. Auf der Suche nach Nahrung rettet er der Ärztin Adina Cyburn das Leben. Adina ist von dem mysteriösen Mann und seiner düsteren Ausstrahlung gleichermaßen fasziniert wie verängstigt, denn seine Präsenz verstärkt ihre dämonischen Fähigkeiten, vor denen sie zu flüchten versucht. Obwohl sein Herz für Adina entbrennt, zieht Lyon sich zurück, um seinen Schwur nicht zu brechen. Zu spät erfährt er, dass er das Unheil bereits heraufbeschworen hat. Adina ist zum Spielball seiner Feinde geworden. Als Lyon eine grausame Entdeckung macht, muss er eine verheerende Entscheidung treffen – für seine Liebe oder seine Spezies.

Meine Meinung:
Um sein Volk vor seinen Feinden zu schützen, hat der König der Amorphen, Lyon Salassar, vor 500 Jahren mit den Oberphaupt der Magicz einen Pakt geschlossen. Dieser Pakt beinhaltete, dass er sich zurückzog, was ich dann auch tat. Er hat sich in einen Tiefschlaf versetzt und wacht nur zur Nahrungsaufnahme auf. Jetzt nach 500 Jahre, als er zur einer solchen aufwacht, trifft er auf die Ärztin Adina Cyburn. Lyon merkt sofort, dass Adina kurz vor der Wandlung zu einem Amorphen steht. Adina hat keine Ahnung, sie weiß nicht was mit ihr passiert noch weiß sie was sie ist. Er will dafür sorgen, dass sie jemand bei der Wandlung begleitet und bringt sie zu einem seiner Gefolgsleute. Als er dort erfährt, dass sein Volk trotz des Pakts mit dem Feind fast völlig ausgerottet wurde, bricht er seinen Schwur und will sein Volk retten. Dabei gerät Adina in die Hände des Feindes und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Das Buch subt jetzt schon eine ganze Weile bei mir herum, obwohl ich die Night Sky Reihe der Autorin sehr gerne gelesen habe. Jetzt nachdem ich es gelesen hab, bin ich auf jeden Fall positiv überrascht. Am Anfang war mir gar nicht bewusst, dass es sich bei den Amorphen und den Magycen um Vampire handelt, ich dachte zuerst, die Amorphen wären Gestaltenwandler. Um so überrascht war ich dann im Laufe der Geschichte. Die Autorin präsentiert hier eine interessante Variante des Vampirmythos, der mir sehr gut gefallen hat.
Die Liebesgeschichte nimmt eine zentrale Rolle ein. Wie bei solchen Büchern üblich gibt es auch den einen Partner mit dem eine Bindung auf ewig eingegangen wird. Wie bei der Autorin üblich gibt es eine Phase in der das Paar getrennt wird. Insgesamt erstreckt sich die Handlung nur über einen kurzen Zeitraum. Was mich ein wenig gestört hat war, dass sich Lyon nach 500 Jahren Abwesenheit so schnell wieder zurecht gefunden hat. Er macht sich im Internet über alles schlau und verfällt schnell in Umgangssprache, das hat für mich nicht richtig gepasst.
Gut gefallen hat mir auf jeden Fall, das viele Fragen am Ende beantwortet werden und man wird nicht völlig in der Luft hängen gelassen. Natürlich gibt es genügend Spielraum für eine Fortsetzung auf die ich mich schon sehr freue.

Trotz meiner Kritik konnte mich das Buch überzeugen und es gibt 9 von 10 Punkten.

11. Januar 2013

Malfuria 2. Die Hüterin der Nebensteine von Christoph Marzi (Hörbuch)



Klapptext:
Catalina Soleado, die mit einem Federstreich ganze Welten verändern kann, begibt sich in die Obhut von Malfuria, dem wandelnden Sturm aus Rabenfedern. Uraltes Wissen und längst vergessene Prophezeiungen leben dort im Verborgenen. Aber ihre Widersacher sind Catalina dicht auf der Spur. Das Mädchen flüchtet nach Lisboa, wo sie eine folgenschwere Entscheidung treffen muss.
Quelle: Arena Verlag

Meine Meinung:
Nachem Catalina und Jordi im letzten Teil getrennt wurden, erleben beide in diesem Teil ihre eigenen Abenteuer. Jordi hat nach den Ereignissen des letzten Teils all seine Erinnerungen verloren. Er trifft auf den geheimnisvollen Kupernikus und gemeinsam fliehen sie aus Barcelona. Unterwegs werden die beiden von den fliegenden Händlern, die sie mit nach Lisboa nehmen. In der Zwischenzeit befindet sich Catalina in Malfuria und ist ebenfalls auf dem Weg dorthin.

 Ich muss gestehen, dass ich am Anfang einige Schwierigkeiten mit den vielen Namen hatte und nur schwer wieder in die Story gefunden habe. Es gibt eine Vielzahl an Charakteren, die ich erst einmal wieder zuordnet musste. Es gibt zwei Parteien in Story, da wären einmal die Hexen, zu denen auch Catalina gehört. Catalinas besondere Fähigkeit als Kartenschreiberin macht sie zu etwas besonderem. Auf der anderen Seite ist die Familie Karfax, die sich mit den Schatten zusammen getan hat, um die Macht an sich zu reißen. Sie sind hinter Catalina her und wollen ihre Fähigkeit als Kartenschreiberin für sich nutzen. Wie so oft in einem zweiten Teil zog sich die Handlung an manchen Stellen etwas und haben die eigentlich Handlung wurde nicht voran. Insgesamt hätte etwas mehr Spannung der Story gut getan. Am Ende gibt es einen Cliffhanger und ich werde auf jeden Fall noch den 2. Teil hören, der hier schon liegt.

Dieses Mal gibt es 8,5 von 10 Punkten.

10. Januar 2013

Höllenjob für einen Dämon von Helen B. Kraft



Klapptext: 
Die Hölle ist ungemütlich, selbst für Dämonen. Shatan kann ein Lied davon singen. Sein Verhältnis zur Höllenfürstin Luzifer ist nicht gerade das Beste. Aus purer Schikane dreht Luzifer ihm den denkbar schlimmsten Job an. Shatan soll ihre Tochter in die Hölle holen. Lebendig und unberührt. Doch die Sache hat einen Haken. Oder auch mehrere. Die reizende Evangelina ist in einem katholischen Waisenhaus aufgewachsen und ahnt nichts von ihrer Herkunft. Deshalb kann sie nicht einfach in die Hölle zwangsverfrachtet werden. Shatan muss sie dazu bringen, ihm freiwillig zu folgen. Nur - wer geht schon freiwillig in die Hölle? Als wäre das nicht genug, hat auch der Himmel schon spitzgekriegt, was unten auf der Erde läuft, und Erzengel Gabriel geschickt, um die junge Dame vor der Hölle zu retten. Gabriel, ganz Krieger, denkt pragmatisch: Wenn er Evangelina tötet, kommt sie sofort in den Himmel. Shatan muss sie also vor seinem himmlischen Kollegen schützen. Und vor sich selbst, denn Evangelina ist zum Anknabbern schön. Ein wahrhaft höllischer Job für einen Dämon!

Meine Meinung:
Der Dämon Shatan soll für Luzifer einen Job erledigen. Er soll ihre Tochter bei den Menschen suchen und zu ihr bringen. Der Job erweist sich als nicht so einfach, denn Evangelina hat kein Ahnung von ihrer wahren Identität. Aber auch die Seite ihres Vaters ist hinter ihr her und eine irre Verfolgungsjagd beginnt.

Das Buch ist mir durch seine durchweg guten Bewertungen bei amazon aufgefallen. Nachdem es dann als günstiges ebook erschienen ist, habe ich einfach zugegriffen. Dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Die Story ist unheimlich humorvoll, was die Inhaltsangabe und der Titel ja bereits vermuten ließ. Aber auch sehr rasant und aktiongeladen. Obwohl es nur so knistert zwischen den beiden Hauptfiguren und in vielen Szenen irgend jemand nackt ist, gibt es gar nicht so viele erotischen Szenen. Der Humor ist genau richtig dosiert und wirkt nicht überzogen. Die Autorin hat hier ein paar wirklich interessante Ideen einfließen lassen und stellt uns ihre interessante Variante des Konfliktes zwischen Himmel und Hölle dar.
Die Romanze nimmt einen wichtigen Teil der Story ein. Er ist der Badboy aus der Hölle, muss aber ständig gerettet werden und bekommt einiges ab. Er verliert sogar eins seiner Hörner und Lina muss ich ständig umsorgen. Lina wirkt am Anfang sehr naiv und ich hatte schon die Befürchtung das bleibt so. Sie findet sich sehr schnell mit der Situation ab und entwickelt sich sehr gut.

Auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir und deshalb 10 von 10 Punkten. 

9. Januar 2013

Shadow Falls Camp. Erwacht im Morgengrauen von C. C. Hunter (Hörbuch)



Klapptext: 
Von dem Augenblick an, als Kylie im Shadow Falls Camp eingetroffen ist, beschäftigt sie allein eine Frage: Was bin ich? Umgeben von Vampiren, Werwölfen, Gestaltwandlern, Feen und Hexen brennt Kylie darauf, ihre eigene übernatürliche Identität zu lüften. Doch ihre Suche nach Antworten wird je unterbrochen, als ein Geist ihr prophezeit, dass jemand, den sie liebt, am Ende des Sommers sterben wird. Wenn sie nur wüsste, wem die Gefahr droht und wie sie diese aufhalten kann? Als wäre das nicht schon genug, muss Kylie sich auch noch zwischen Lucas, dem sexy Werwolf, und Derek, der atemberaubenden Halbfee, entscheiden. Aber sie braucht sie beide, denn eine dunkle Macht verbirgt sich in Shadow Falls und bedroht alles, was Kylie wichtig ist. Nur mit vereinten Kräften kann diese Macht bekämpft werden.
Quelle: Der Audio Verlag

Meine Meinung:
Die Handlung schließt direkt an den 1. Teil an. Kylie weiß immer noch nicht was sie eigentlich ist. Zu ihren bereits vorhanden Fähigkeiten kommen noch weitere dazu und niemand kann sich erklären warum das so ist.  Eine Geistererscheinigung beunruhigt Kylie sehr und sie will unbedingt herausfinden, was der Geist ihr mitteilen will. Wie Geister nun mal sind, kommen die Informationen nur verworren und mysteriös herüber. Auch in ihrem Liebesleben geht es rund, der Werwolf Lucas musste das Camp verlassen ohne Kylie zu sagen warum. Aber das ist ja noch Derek, die Halbfee zu der sich Kylie sehr hingezogen fühlt.

Ich muss gestehen, dass ich nicht ganz so begeistert bin wie viele andere von diesem Buch. Normalerweise lese bzw. höre ich sehr gerne Jugendbücher, das ist mir einfach zu jugendlich. Kylie ist zwar sympatisch, aber auch sehr stereotypisch. Sie hat ganz besondere Fähigkeiten, was sie allem Anschein nach zu etwas ganz besonderem macht. Die Suche nach ihrer Herkunft ist recht interessant und sie kommt etwas weiter. Leider erfahren wir hier immer noch nicht was sie ist.
Man merkt zwischen den jugendlichen und den erwachsenen Charakteren einfach keinen Unterschied. Von Kylie und ihren Freunden erwarte ich schon, dass sie sich pubertär verhalten, aber die Campleiterin Holly benimmt sich genau so, was ich ehrlich gesagt total unpassend fand.
Natürlich gibt es eine Dreiecksliebesgeschichte, wie kann es auch anders sein. Lucas ist im letzten Teil abgehauen und jetzt beschäftigt sich Kylie erst einmal mit ihren Gefühlen für Derek, was natürlich für eine Menge Schwierigkeiten sorgt.
Manchmal bedient sich die Autorin so klischeehafter Sätze, dass ich schon am Anfang wusste wie der Satz endet. Ich hatte manchmal das Gefühl, die Autorin benutz irgendwelche Textbausteine.
Natürlich will ich jetzt wissen, was es mit Kylies besonderen Fähigkeiten auf sich hat und werde mir wahrscheinlich den 3. Teil auch noch holen.

Insgesamt gibt es von mir 7 von 10 Punkten.


7. Januar 2013

Nachtkrieger. Unendliche Sensucht von Lisa Hendrix



Klapptext: 
Überraschend begegnet Eleanor dem Mann wieder, der einst ihr Leben rettete – und ihr Herz brach, als er spurlos verschwand. Inzwischen ist sie eine selbstbewusste Frau, die es genießt, den hitzköpfigen Mann zu necken, nicht ahnend, dass sie mit dem Feuer spielt. Denn der Ritter wurde mit einem grausamen Fluch belegt …
Quelle: Knaur TB

Meine Meinung:
Auch Gunnar, der Rote, ein weiterer Unsterblicher Krieger der von der Hexe Cwen verflucht wurde, ist auf der Suche nach seiner Erlösung in Form eines Anhängers mit seinem Tier und einer Frau die ihn liebt. Als er eines Abends die 14jährige Lady Eleanor vor einem Feuer rettet, ahnt er nicht, dass dieser Jahre auf seine Rückkehr wartet. Als er sie wieder trifft ist sie erwachsen geworden und er fühlt ich zu ihr hingezogen. Leider ist sie mit einem anderen verlobt. Ihre Wege trennen sich wieder

Ich muss gestehen, dass sich der Plot gar nicht so interessant angehört hat, deshalb lag das Buch jetzt auch schon länger in meinem SUB.  Jetzt nachdem ich es gelesen habe, muss ich sagen, dass es mir zwar gefallen hat, aber nicht das beste der Reihe ist. Eleanor ist ein selbstbewusster Charakter. Am Anfang der Geschichte ist sie 14 Jahre alt ist sie sehr forsch und selbstbewusst. Später, wenn die beiden sich wieder treffen, benimmt sie sich für eine 18jährige Jungfrau doch recht freizügig und gibt seinen Annäherungsversuchen sehr schnell nach. Er ist typische Krieger, etwas brummig und verschlossen. Wie die anderen Krieger auch, versucht er unbemerkt zu bleiben und reist seit hunderten von Jahren durch das Land, damit niemand merkt, dass er nicht stirbt.
Das Hauptaugenmerk liegt bei der Romanze. Für meinen Geschmack könnte der Fantasy-Anteil ruhig etwas höher sein. Einige der anderen Krieger sind auch mit dabei, spielen aber nur eine Nebenrolle.

Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten. 

6. Januar 2013

Nigthshifted. Diagnose zur Dämmerung von Cassie Alexander



Klapptext: 
Edie Spence hat ihren Job auf der geheimen Krankenstation Y4 verloren – und ist plötzlich nicht nur pleite, sondern auch geächtet. Weil kein übernatürliches Wesen jemals wieder Kontakt zu ihr aufnehmen darf, sind Edies Dates mit Zombies, Werwölfen und Gestaltwandlern vorzeitig zu Ende. Doch dann steht plötzlich das Leben ihrer Mutter auf dem Spiel, und die mutige Krankenschwester kennt in solchen Fällen nur einen Ausweg: erneut in den Dienst der Schatten zu treten. Aber ihr Auftrag ist diesmal tödlicher denn je: Sie muss Santa Muerte finden, die aus der Gefangenschaft der Schatten entflohen und für den Krieg zwi schen Vampiren und Gestaltwandlern verantwortlich ist. Wird Edie ihre Mutter retten können, ohne Asher, der für sie zwischen die Fronten gerät, in Gefahr zu bringen?
Quelle: Piper Verlag

Meine Meinung:
Nachdem Edie ihren Job auf der Y4 verloren hat, arbeitet sie in einem Schlaflabor, was natürlich überhaupt kein Vergleich ist. Als ihre Mutter ihr mitteilt, das sie Krebs hat, sieht Edie ihre einzige Chance bei den Schatten. Diese geben ihr einen Auftrag, sie soll die geheimnisvolle Santa Muerte für sie suchen. Bei ihrer Suche landet sich in einer Klinik in einem ziemlich üblen Viertel der Stadt, wo sie einen Job findet.  Hier findet sich eine heiße Spur zu der Gesuchten, kommt auch noch hinter andere Geheimnisse, die sie mit alten Bekannten zusammen bringen.

Dies ist leider schon der letzte Teil rund um die Krankenschwester Edie Spence. Dieses Mal spielt die Handlung nicht auf der Y4, der Station für übernatürliche Patienten, was ich persönlich etwas enttäuschend fand. Ich habe das Zusammenspiel auf der Y4 etwas vermisst. Insgesamt hat mir dieser Teil wieder sehr gut gefallen. Edie hat es nicht leicht, sie wird von den Paranormalen geächtet und darf auch Asher nicht treffen. Dann hat auch ihre Mutter auch noch Krebs, was Edie wirklich fertig macht.
Die Ereignisse rund um diese Santa Muerte fand ich sehr interessant. Es gibt einige Überraschungen für Edie, die trifft ihren Ex Ti wieder und auch Asher taucht wieder auf. Insgesamt ist der Romantikanteil dieses Mal sehr gering, was aber nicht unbedingt stört. Am Ende gibt es für fast alle ein Happy End, was mir sehr gut gefallen hat.

Insgesamt gibt es von mir dieses Mal 9 von 10 Punkten. 

4. Januar 2013

Dark Angel Fall. Die Versuchung von Kristy und Tabita Lee Spencer (Hörbuch)



Klapptext: 
Wie weit würdest du gehen für den Menschen, den du liebst? Sam Rosell und seine dunklen Anhänger sind besiegt. Der Herbst hat den Sommer auf Whistling Wing abgelöst. Aber Dawna und Indie wissen, dass der Schein trügt. Auf der verzweifelten Suche nach Miley, dem Mann, den Dawna gegen alle Vernunft liebt, begegnet sie Dusk wieder. Der Wolf mit den goldenen Augen rettet ihr Leben, während sich die Schatten auf Whistling Wing zum zweiten Mal mehren. Und Dawna ahnt, dass Dusk viel mehr ist als nur ein Wolf.

Meine Meinung:
Nach den Ereignissen des letzten Sommers ist Miley verschwunden. Dawna setzt alles daran, ihn wieder zu finden. Ihr Kampf gegen die schwarzen Engel scheint auch noch nicht vorüber, Dawna und Indie sind immer noch in großer Gefahr.

Ich habe mich wirklich sehr auf den 2. Teil dieser Reihe gefreut und fand es super, dass dieser auch als Hörbuch erschienen ist. Leider bin aber doch arg enttäuscht worden. Werde hier auf jeden Fall spoilern müssen, also wer sich überraschen lassen will, sollte jetzt nicht mehr weiterlesen.
Was mir im ersten Teil so gut gefallen hat, ging mir in diesem Teil total auf die Nerven. Ständig wird man im Unklaren gelassen, es gibt keine richtige Entwicklung der Charaktere, was ich sehr enttäuschend fand. Auch in diesem Teil wissen Indie und Dawna nicht mehr über ihre Fähigkeiten. Niemand kann ihnen etwas erzählen, ihre Mutter hat von all dem keine Ahnung und ihre Großmutter ist tot. Niemanden vertrauen sie sich an, jeder in ihrem Umfeld könnte ein Gegner sein. Zwischendurch dachte ich einfach nur noch, dass endlich mal jemand sagen soll wo es lang geht. Dieses ganze Geheimnisvolle und Mysteriöse hatten wir ja schon im 1. Teil. Hinzu kommt eine neue Dreicksbeziehung zwischen Dawna, dem abwesenden Miley und einem neuen Charakter. Das ist grundsätzlich nicht mein Fall. Gabriele taucht auch wieder auf und umkreist auch weiterhin Indie.

Das Ende ist völlig offen, es wird wohl noch einen 3.  Teil geben. Obwohl ich so enttäuscht wurde, werde ich mir diesen auch holen, weil ich ja wissen will wie es weiter geht.

Von mit gibt es dieses Mal 7 von 10 Punkten. 

3. Januar 2013

Highland Warrior: Caileans Fluch von Savannah Davis



Klapptext: 
Auf dem unsterblichen Highland-Krieger Cailean MacLean lastet ein Fluch, der ihn dazu zwingt, die Wünsche einer jeden Frau zu erfüllen. Als Airmed, die Herrin über die Lichtelfen und Schwester der Göttin Danu, sich von ihm wünscht, ihr Amber Connell zu bringen, hat er keine andere Wahl. Er verlässt Anwynn und reist in die Menschenwelt, um Amber zu entführen. Doch die junge Frau ist gar nicht begeistert, in eine schottische Burg verschleppt zu werden. Für Amber beginnt nicht nur ein Kampf um das eigene Leben sondern auch eine Reise in die Highlands des 18. Jahrhunderts, denn in Anwynn steht die Zeit still.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Amber Connell hat bisher ein völlig normales Leben geführt. Eines Abends, als sie von ihrem Freund versetzt wird und alleine in eine Bar loszieht, begegnet ihr ein geheimnisvoller Fremder. Als sie dann in dieser Bar ihren Freund quasi inflagranti erwischt, denkt sie, schlimmer kann es gar nicht mehr kommen. Doch dann wird sie doch tatsächlich von dem geheimnisvollen Fremden entführt. Cailean ist ein unsterblicher Krieger auf dem ein Fluch lastet. Er muss jeder Frau ihre Wünsche erfüllen und sein aktueller Auftrag lautet, dass er Amber nach Anwynn zu Airmed bringen soll. Diese hat besondere Pläne mit Amber, denn Amber hat ganz besondere Fähigkeiten und scheint nicht ganz menschlich zu sein. In der Zwischenzeit verlieben sich Amber und Calean. Der Fluch stellt sie vor eine große Herausforderung und scheint unüberwindbar.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Hauptaugenmerk liegt auf der Romanze zwischen Amber und Calean und es knistert nur so zwischen den beiden. Der Romantikanteil ist dementsprechend hoch. Natürlich ist die Handlung nicht völlig neu, großer böser Highlander entführt Frau und verliebt sich dann, wurde hier aber sehr gut umgesetzt.
Das ganze ist eine Mischung aus Highlander-, Zeitreise- und Vampirroman, humorvoll und unterhaltsam. Dieser Fluch erschwert die Beziehung von Cailean und Amber sehr und macht ihre Beziehung recht dramatisch. Neben den beiden gibt es noch einige interessante Nebenfiguren wie z. B. Caleans Brüder William und Ian. William hat seine Gefährtin bereits gefunden, der in Highland Warrior - Samantha und William  seine eigene Geschichte bekommt. Hoffe sehr, dass Ian auch eine eigene Geschichte bekommt, das könnte sehr interessant werden.

Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten und deshalb 9 von 10 Punkten. 

1. Januar 2013

Gewinnspielhinweis

Hier mal ein tolles Gewinnspiel einer anderen Bloggerin:


Die Kinder Liliths von Julia Kathrin Knoll



Klapptext: 
Im Jahr 1649 brennt ein Junge auf dem Scheiterhaufen der Inquisition, doch er stirbt nicht. Denn er ist kein Mensch, sondern ein liosalfar. Verdammt, getrieben, gefallen. Und unsterblich. Licht ist die Kraft, die ihn am Leben hält, Dunkelheit macht ihn krank, Eisen versengt seine Haut. Verborgen lebt er in der Welt der Sterblichen, ständig in Angst, ständig in Einsamkeit. Bis heute. Bis er Lilly trifft ... Lilly ist zunächst gar nicht begeistert, als sie von Hamburg in die Kleinstadt Viechtach im Herzen des Bayerischen Waldes zieht. Dann jedoch lernt sie den mysteriösen Alahrian kennen. Doch wird ihre Liebe ihn wirklich erlösen können? Oder wird sie ihn nur noch tiefer in die Dunkelheit stürzen?
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Lillian Rhiannon zieht mit ihrem Vater und und ihre Stiefmutter von Hamburg in die Kleinstadt Viechtach in den Bayrischen Wald. Sie ist gar nicht begeistert, findet sich aber schnell zurecht. In der neuen Schule begegnet ihr Alahrian, der sie sofort fasziniert. Die beiden kommen sich näher und Lilly merkt schnell, das etwas nicht mit ihm stimmt. Als sie hinter sein Geheimnis kommt, steht sie im zur Seite.

Ich muss gestehen, das mich das Cover etwas abgeschreckt hat, es passt zwar zur Handlung, wirkt für mich persönlich etwas unprofessionell. Das war aber auch schon alles was ich auszusetzen habe, sonst kann ich nur sagen, dass mich die Handlung mitgerissen hat und ich von dem Buch regelrecht begeistert ist. Auf jeden Fall positiv ist, dass es sich hier nicht um den 1. Teil einer Reihe handelt, sondern die Handlung abgeschlossen ist. Das Buch ist in drei Teile aufteilt und umfasst über 600 Seiten, ist also ein richtiger Schmöker. Die Autorin hat hier eine wirklich tolle Geschichte geliefert mit einer guten Portion Fantasy gemischt mit eine wunderschönen Liebesgeschichte. Obwohl die Hauptfiguren Jugendliche sind bzw. wie Jugendliche aussehen, kann man das Buch auch sehr gut als Erwachsener lesen.
 Die Handlung wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, besonders gut fand ich, dass es auch aus der Sicht von Alahrian  erzählt wird. So erfahren wir recht schnell wer oder was er ist. Wir bekommen hier tiefen Einblick in sein Gefühlsleben. Alahrian  st ein interessanter Charakter. Obwohl er schon recht alt ist, ist er Lilly gegenüber sehr verunsichert. Seine Vergangenheit ist sehr grausam gewesen, im wahrsten Sinne unerträglich schmerzhaft. Seine Art ist stark mit der Natur verbunden und verträgt kein Eisen, was sich sehr auf sein Verhalten auswirkt. Die Liebesgeschichte steht im Mittelpunkt und nimmt einen großen Platz in der Handlung ein. Man kann die Beziehung der beiden einfach nur als "zuckersüss" bezeichnen ;)
Neben Lilly und Alahrian  gibt es noch Morgan. Er ist Alaharians bester Freund und spielt eine wichtige Rolle. Er und Alaharian verbinden eine enge Freundschaft. Morgan ist das völlig Gegenteil von Alharian, er ist ein Krieger und beschützt mit Alharian die Tore zu einer anderen Welt. Er ist das völlige Gegenteil, sozusagen der Bad Boy. Für meinem Geschmack hätte er ruhig etwas mehr in Erscheinung treten können.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich bei der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. 

Lese- und Hörliste Januar 2013

  1. Die Kinder Liliths von Julia Kathrin Knoll
  2. Caleans Fluch von Savannah Davis
  3. Dark Angel Fall. Die Versuchung von Kristy und Tabita Lee Spencer (Hörbuch)
  4. Nightshifted. Diagnose zur Dämmerung von Cassie Alexander
  5. Höllenjob für einen Dämon von Hellen B. Kraft 
  6. Shadow Falls Camp. Erwacht in Morgengrauen von C. C. Hunter (Hörbuch)
  7. Malfuria. Die Herrin der Nebelstein von Christoph Marzi (Hörbuch)
  8. Lyon. A. M. O. R 1 von Stephanie Madea
  9. Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid von Gabriella Engelmann (Hörbuch)
  10. Ein Grieche für alle Fälle von Tina Folsom
  11. Halo von Alexandra Ardonetto (Hörbuch)
  12. Nilamrut von Andrea Bielefeldt
  13. Dunkle Flammen der Leidenschaft von Jeaniene Frost
  14. Der Kuss des Greifen von Thea Harrission
  15. Beta von Rachel Cohn
  16. Erebos von Ursula Poznanski (Hörbuch)
  17. Die Erfindung der Violet Adams von Lev AC Rosen
  18. Ein Herz auf Flügeln zart von Helen Abele (Hörbuch)
  19. Der verflixte siebte Biss von Kerrelyn Sparks
  20. Touched - Schatten der Vergangenheit von Corrie Jackson (Hörbuch)
  21. Gewandelt von Morgan Rice (Hörbuch)

Neuzugänge Januar 2013

  1. Die Sturmkönige - Dschinnland von Kai Meyer 
  2. Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen von C. C. Hunter (Hörbuch)  
  3. Nox: Das Erbe der Nacht von Michael Borlik 
  4. Everlight: Das Buch der Unsterblichen von Avery Williams 
  5. Meleons magische Schokoladen von Ann-Merit Blum 
  6. BETA von Rachel Cohn 
  7. Druidenherz von Isabel Ness 
  8. Der Kuss des Greifen von Thea Harrison 
  9. Dunkle Flammen der Leidenschaft Jeaniene Frost 
  10. Fluch des Wolfes: Alpha & Omega 3 von Patricia Briggs 
  11. Zurück nach Hollyhill von Alexandra Pilz 
  12. Light Dragons: Drache wider Willen von Katie MacAlister 
  13. Der verflixte siebte Biss von Kerrelyn Sparks 
  14. Der geheime Name von Daniela Winterfeld 
  15. Feenlicht: Die Sturmjäger von Aradon von Jenny-Mai Nuyen (Hörbuch) 
  16. Die Sturmjäger von Aradon. Magierlicht von Jenny-Mai Nuyen (Hörbuch) 
  17. Feuervolk von Joanne Harris (Hörbuch) 
  18. Verführung der Nacht von Magie Rome 
  19. Cassia & Ky 3 - Die Ankunft von Ally Condie 
  20. Ein Herzschlag danach von Sarah Alderson 
  21. In der Wälder tiefer Nacht von Kersten Hamilton 
  22. Schneerose von Maya Shepherd 
  23. Das göttliche Mädchen von Aimee Carter 
  24. Escape von Jennifer Rush 
  25. Touched - Die Schatten der Vergangenheit von Carrine Jackson (Hörbuch)  
  26. Dämonen des Lichts von L. A. Weatherly 
  27. Purpurdämmern von Andrea Gunschera 
  28. The Vampire Journals - Geliebt: Teil 2 von Morgan Rice (Hörbuch) 
  29. The Vampire Journals - Verwandelt: Teil 1 von Morgan Rice (Hörbuch)