16. August 2014

Mächtiges Blut. Nachtahn 1 von Sandra Florean




Klapptext: 
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?
Quelle: bookhouse

Meine Meinung:
Als Louisa eines abends den gutaussehenden Dorian kennenlernt, weist sie ihn erst einmal, denn eigentlich ist er gar nicht ihr Typ. Dorian lässt nicht locker und Louisa trifft ihn rein zufällig immer wieder. Nur dass Dorian ein Vampir ist, ahnt sie noch nicht und diese Zufälle eigentlich gar keine Zufälle sind. Louisa hat Probleme sich auf jemanden einzulassen, wird sie doch von Angstzuständen geplagt, seid sie in ihrer eigenen Wohnung zusammen geschlagen wurde. Trotzdem kommen sie und Dorian sich nach und nach näher. Dann wird sie Zielscheibe von anderen Vampiren, die durch sie an Dorian heran kommen wollen. Dorian muss sich ihr offenbaren, um sie zu schützen, denn nur so kann er richtig auf sie aufpassen.

Bei dem Buch handelt es sich um einen wirklich gelungenen Vampirliebesroman. Die Autorin hat das Thema sehr interessant umgesetzt und konnte mich mit ihrem Schreibstil fesseln.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Louisa und Dorian erzählt. Die Charaktere sind wirklich gelungen. Dorian ist einerseits völlig vernarrt in Louisa, andererseits kann kann er auch ein Killer sein, der seine Feinde ohne mit der Wimper zu zucken tötet. Er ist ein sehr alter und mächtiger Vampir, der schon einiges in seinem langen Leben erlebt hat. Diese Mischung macht ihn wirklich sehr interessant. Louisa ist durch die Ereignisse in ihrer Vergangenheit geprägt und hat eigentlich noch viel zu viel Angst vor einer Beziehung. Die Liebesgeschichte nimmt die zentrale Rolle in der Handlung ein. Ich muss gestehen, dass ich diese manchmal etwas arg kitschig fand. Für Ausgleich hat dann aber die doch recht blutige Handlung gesorgt. Die Autorin stellt die Vampire alles andere als nett dar, sie morden und manipulieren ihre Opfer.

Insgesamt konnte mich dieser Roman sehr fesseln und ich bin wirklich auf die Forstsetzung gespannt, denn am Ende lässt dich die Autorin uns mit einer ziemlichen Überraschung zurück. von mir gibt es 9,5 von 10 Punkte. 

Kommentare:

  1. Hallo Letanna,
    das Buch hört sich interessant an. Da ich die letzten Monate kaum Bücher gekauft habe, packe ich das gleich auf meine Einkaufsliste :) Danke für die Rezi.

    Liebe Grüße,
    Lady Moonlight

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lady Moonlight,
      da freu ich mich doch gleich doppelt ;). Über so eine tolle Rezi und darüber, dass sie Lust auf das Buch macht. Ich würde mich freuen, wenn Du mir erzählst, wie es Dir gefallen hat (wenn Du es gekauft hast).

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Letanna,
    vielen herzlichen Dank für diese tolle und liebevoll verfasste Rezension!! Ich freu mich total, dass Dir die Geschichte und die Charaktere so gut gefallen haben und kann Dich vertrösten, dass es in Band 2 nicht mehr ganz so kitschig aber dafür umso spannender wird ;)
    Nochmal: vielen Dank!

    Vampirische Grüße
    Sandra
    eine strahlende Autorin ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sandra,
    werde ich auf jeden Fall machen, ich weiß nur noch nicht genau wann. Sobald ich das Buch gekauft und gelesen habe, schreibe ich eine Rezension und melde mich kurz :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...