9. April 2015

Efeuranken: Das Geheimnis von Connemara 2 von Felicity Green



Klapptext: 
Morrigan, die Phantomkönigin der Sidhe, hat Alice in die Anderswelt entführen lassen. Sie will sich Ciaras Seele bemächtigen, die in Alice wiedergeboren wurde. Doch so leicht wird Alice Ciaras menschliche Essenz nicht aufgeben – besonders nicht, ohne zu wissen, was für Ziele die undurchsichtige Feenkönigin verfolgt. Dylan sitzt unterdessen in der Welt der Menschen fest, nachdem er seine Magie aufgegeben hatte, um Alice hier zu beschützen. Einst hatte er seine magischen Fähigkeiten missbraucht, um Ciara in Alice wieder auferstehen zu lassen. Damit hat er eine Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, deren tragische Folgen kein Ende zu haben scheinen. Doch die amerikanische Druidin Avalynn Wannaugh kommt ihm zur Hilfe und verzweifelt versucht Dylan nun, Alice zu retten und ihr damit seine Liebe zu beweisen. Als Alice und Dylan merken, dass es um viel mehr als ihr eigenes Glück geht, müssen sie sich entscheiden, ob sie den Preis dafür zahlen wollen, sich mit der mächtigen Morrigan anzulegen.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Morrigan hat Alice in die Anderwelt entführt. Hier soll Alice Morrigan die Seele von Ciara überleben, freiwillig. Alice will dies nur tun, wenn Morrigan ihr sagt, was sie mit der Seele vor hat, aber Morrigan weigert sich ihr das zu sagen. Jetzt sitzt Alice in der Anderwelt fest, will aber noch nicht aufgeben. In der Zwischenzeit versucht Dylan in die Anderwelt zu gelangen, was nicht so einfach ist, weil er ja verbannt wurde und ihm seine Fähigkeiten genommen wurden. Er bekommt unerwartet Hilfe von Alice Frenden. Alls die beiden sich dann wieder sehen, muss Alice eine Entscheidung treffen.

Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an und es geht spannend weiter. Dieses Mal wird die die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Alice und Dylan erzählt. Beide sind getrennt von einander, Alice in der Anderwelt, Dylan in unserer Welt. Die Autorin entführt uns wieder tief in die irische Mythologie und lässt sie einiges einfallen. damit es spannend bleibt. Was ich etwas schade finde ist, dass Alice und Dylan sich erst relativ spät in der Handlung wieder treffen, so gibt es eigentlich wenig romantische Szenen zwischen den beiden. Auch wird die Beziehung der beiden in diesem Teil auf eine harte Probe gestellt, denn die beiden sind sich dieses Mal bei einer ganz bestimmten Sache gar nicht einig. Neben den bekannten Charakteren führt die Autorin auf der Seite der Sidhe einen neuen Charakter, der später eine wichtige Rolle spielt.
Am Ende bleiben immer noch viele Fragen offen ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl.

1 Kommentar:

Nazurka hat gesagt…

Ich hab mir wegen dir und Micha jetzt den ersten Band als Print bei amazon gekauft und bin wirklich sehr, sehr gespannt, wie mir das Buch gefallen wird (auch wenn ich es erst im Sommer lesen werde - mein Gepäck ist ja leider auch begrenzt :D). Danke für die schöne Rezi! Übrigens finde ich auch die Cover der Reihe bislang ziemlich genial!

Liebste Grüße,
Nazurka

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...