21. Juli 2017

Schnipseljagd zu Die Seelenspringerin von Sandra Floeran


Herzlich Willkommen auf der Schnipseljadg zu Sandara Floerans Die Seelenspringerin-Reihe. Heute am letzten Tag der Jagd stelle ich euch jemanden vor, der erst im 3. Teil der Reihe auftauchen wird. Ich hoffe doch, euch mit meinem Beitrag neugierig auf sie machen zu können.

Serena
Vollständiger Name: Serena
Alter: unbekannt. Sehr alt …
Spezies: Sirene
Beruf: unbekannt
Besondere Fähigkeiten: erschafft mit ihrem Gesang Illusionen, in denen sich ihre Opfer für immer verlieren können …
Vorlieben: Geheimniskrämerei, Singen, Tanzen, Singvögel
Abneigungen: unbekannt

Textschnipsel (unlektoriert):
Wortlos blieb sie dicht vor Tess stehen und legte den Kopf schief, als horchte sie auf ferne Geräusche. Und tatsächlich: Eine leise Melodie erklang, von einer weiblichen Stimme gesungen. Es war ein langsames, trauriges Lied, voller Schwermut und unerfüllter Sehnsüchte. Die Stimme war hell, fast kindlich, und so wunderschön, dass Tess unwillkürlich lächeln musste. Auch die Frau vor ihr lächelte. Da begriff Tess, dass es ihre Stimme war. Sie sang dieses ferne, zauberhafte Lied. In ihrem Kopf. Der Gesang passte perfekt zu der kleinen, zarten Erscheinung. Die Frau musste ein Engel sein. Kein anderes Wesen konnte solche Töne hervorbringen, da war sich Tess sicher. Ein Engel! Überwältigt stieß sie den Atem aus, den sie unbewusst angehalten hatte. Eine kühle Hand legte sich von hinten auf ihre Taille und die Illusion verschwand.
»Geh beiseite, Serena«, sagte Octavian. Seine Stimme klang hart und abweisend.
Die Angesprochene rührte sich nicht. Octavian fixierte sie mit seinem Blick und wollte ihr seinen Willen aufzwingen. Man konnte es nicht sehen, aber Tess spürte den veränderten Luftdruck. Sie hatte so etwas schon viele Male erlebt, meist in fremden Körpern, und wusste, was da vor sich ging. Es war ein unsichtbarer Machtkampf.
Diese sonderbare Frau war stärker, als es den Anschein hatte, denn es vergingen einige Minuten, in denen sie scheinbar mühelos Octavians mentaler Gewalt trotzte.
Gewinnspiel



Ihr könnt ein Taschenbuch nach Wunsch gewinnen. Entweder Teil 1 oder 2.  Es wird am Ende der Schnipseltage ein Gewinnspiel geben, wo ihr euren Lieblingsschnipsel und euren Lieblingscharakter zeigen müsst. Es kann bei jedem Beitrag ein Zusatzlos gesammelt werden, indem ihr eine Frage passend zum Schnipsel und Steckbrief beantwortet.
Meine Frage lautet: 

Wie stellt ihr euch Sirenen vor? Habt ihr schon Bücher mit Sirenen gelesen? 

Teilnahmebedingungen:
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
  • Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
  • Das Gewinnspiel endet am 23.07.17 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.
Jadgplan: 
16.07.2017
06:00 - Schnipsel & Steckbrief Tess Bookwormdreamers
18:00 - Schnipsel & Steckbrief Jim Books Beauty & Creavitity
17.07.2017
06:00 - Schnipsel & Steckbrief Rafael Das Buchmonster
18:00 - Schnipsel & Steckbrief Angelo Drachenleben
18.07.2017
06:00 - Schnipsel & Steckbrief Octavian Kleine Fluchten
18:00 - Schnipsel & Steckbrief Ryan Bücher - Tore in eine andere Dimension

19.07.2017
06:00 - Schnipsel & Steckbrief Gail Schmöckerstube
18:00 - Schnipsel & Steckbrief Geoffrey Lesemappe

20.07.2017
06:00 - Schnipsel & Steckbrief Johnny Magic Bookmoments
18:00 - Schnipsel & Steckbrief Gabbi Der Bücherkessel

21.07.2017
06:00 - Schnipsel & Steckbrief Letitia Buchimpulse
18:00 - Schnipsel & Steckbrief Serena mir

Kommentare:

  1. Ich habe bisher noch nicht wirklich was über die gelesen. Ich stelle mir sie aber wunderschön vor und das sie meint einen bösen Charakter haben.

    AntwortenLöschen
  2. Hi.

    Toller Beitrag. Auch der Schnipsel ist klasse. :)

    Bis jetzt habe ich noch kein Buch mit Sirenen gelesen. Außer Odysseus. ^^ Ich stelle sie mir wie Meerjungfrau vor, die sich aber jederzeit in Menschen verwandeln können, wenn sie sich an Land bewegen :) Vom Aussehen sind sie betörend schön, damit sie den Leuten nicht nur mit ihrem Gesang den Kopf verdrehen können. Der Charakter ist eher heimtückisch,damit sie besser an ihre Opfer kommen.

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend
    Sarah
    Saphierra@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  3. Sirenen stelle ich mir bildschön mit einem wunderschönen Gesang vor. Lieblich anzusehen und anzuhören betören sie jedes, vorzugsweise männliche, Wesen.
    In einem Buch habe ich bisher noch nichts über sie gelesen

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für eine Szene! Bisher hatte ich das noch nicht- Sirene gegen Vampir- obwohl ich viele Vampirbücher gelesen habe. Ich mag die Vielfalt der Wesen in dieser Geschichte. Ich habe bisher, glaube ich, nur ein Buch gelesen, in dem eine Sirene vorkam umd das war in der Septimus Heap Reihe. Dort war es ein junges Mädchen, so weit ich mich erinnern kann. Und sie unterlag einer Art Bann der Insel, auf der sie lebte. Sie war ok.

    Generell glaube ich aber, dass Sirenen sehr gefährlich sind und man sich gut vor ihnen in Acht nehmen muss. Toll, dass hier auch den Frauen "der Köpf verdreht" wird.

    AntwortenLöschen
  5. Sie muss alle betören, die sie erblicken, bzw. die sie betören will. Also muss sie eigentlich für jeden etwas anders aussehen. Ich Glaube, hier trifft "Schönheit liegt im Auge des Betrachters" genau zu!!!

    Ich freu mich eh schon wie verrückt auf den 3. Teil, aber jetzt kann ich's noch weniger abwarten!

    Danke Euch für die tolle Schnipseljagd!

    Am Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen, da ich beide Bände schon verschlungen habe!

    Liebst
    Bine

    AntwortenLöschen